Suche Informationen für eine bezahlbare Testbench

  • Hallo,


    was könnt ihr mir als (bezahlbare) Lösung für eine Testbench empfehlen?

    Aktuell muss ich Mainboards immer noch in irgendwelche Gehäuse einbauen zum Testen. Das ist je nach Gehäuse gerne mal eine ziemliche Pfriemelei.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 5 1600 - 16 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

  • Nimm einen Mainboardträger aus einem kaputten Gehäuse. Immer noch zu viel Friemelei? Nimm eine mind. 1cm dicke Holzplatte, wegen der Länge der Slotbleche.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • habe mir irgendwann mal eine eine LianLi PC-T60B gekauft - dort habe ich nun mein ASROCK Board mit AGP und PCIe Slot zum Testen von diversen neuen Komponenten drauf.


    Da mir das ständige umbauen aber auch zu nervig war, nutze ich bei meinen AT-Boards die "Mainboard auf einen alten Mainboardkarton und den Rest nebendran" Methode...


    Wenn mir das System dann zusagt, wird es auch in ein Gehäuse eingebaut (meistens...)

  • Ich würde dir auch einen MB Träger aus einem alten Tower empfehlen, besser und billiger gehts nicht.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Man kann sich zur Not auch einfach aus einem alten ATX-Gehäuse den Mainboard Teil mitsamt Steckkarten-Befestigung rausschneiden und schon hat man den Hauptteil einer Testbench.

    Mit ein paar Aluprofilen und ein wenig Blech vom zerschnittenen Gehäuse (man kann prima die 3,5" und 5,25" Einbauplätze weiterverwenden z.B.) hat man ruck zuck eine komplette Testbench.

    Alte Gehäuse haben wir in unserem Hobby doch öfter mal über und so lässt aus was altem, ungenutzten was "neues", benötigtes basteln.

  • Es gibt auch Mainboard-Trays zu kaufen:


    DimasTech Mainboard-Tray ATX, 8 Slots - Aluminium
    Motherboard-Tray von DimasTech, für eigene Casemods mit ATX-Mainboards, aus silbernem Aluminium mit 8 Slots
    www.caseking.de


    Ist zwar teurer aber gar nicht so verkehrt

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    Asus P55T2P4, P233 MMX, 128 MB RAM, Matrox MIL II 8 MB, 3Dfx V1, 2940U2W, 18,2 GB 10k U160-HDD, AWE64

    Asus P3B-F, P3 900, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U2W, 36 GB 10k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Es gibt auch Mainboard-Trays zu kaufen:


    https://www.caseking.de/dimast…s-aluminium-gedt-040.html


    Ist zwar teurer aber gar nicht so verkehrt

    Also 75€ für zwei ausgestanzte Alubleche und eine Handvoll Schrauben sind schon ein bisschen heftig...

    Dann schon lieber eine komplette Testbench: https://www.caseking.de/dimast…phitschwarz-gedt-022.html

    Lohnt sich aber nur, wenn man wirklich viel und oft bastelt, Hardware durchprobiert, etc.

    Zum Gelegenheitstesten tuts ein Holzbrett oder ein auseinandergesägtes Alt-Gehäuse genauso gut und kostet nur einen Bruchteil davon.

  • PC Test Bench by JensCraft20
    I like to build computers but sometimes its difficult to test everything on top of a box. So I made a Test bench With 3D-printed parts. I used 2 rectangular…
    www.thingiverse.com


    PC Testbench for ATX and MATX by Im_Aesthetic
    PC testbench. should be compatible with ATX and MATX motherboards. printed in 4 parts and all screws used are standard motherboard and power supply screws. Can…
    www.thingiverse.com

  • Also ich hab mir gerade eine gekauft, wie es der Zufall will. Dimastech, für 150 €, schluck, war angeblich die kleinste die ein normal großes ATX Motherboard trägt. (ich arbeite oft auch mit modernem Zeug - bis letztes Jahr als Grafikkarten noch erschwinglich waren hab ich ne ganze Menge Rechner gebaut und bei Ebay verkauft). Und ich reparier auch moderne Rechner von Freunden und Freunden von Freunden, ab und zu.
    Andere Testbenches sind noch teurer, sogar irgendwie in China wenn es nicht offensichtlicher Schrott sein soll.

    Und ich bin nicht so richtig zufrieden. Als der Karton kam traf mich der Schlag, das Ding ist RIESIG! (Bild mit "motherboard for size") Wenn ich die aufbaute wird es auf dem Schreibtisch eng. Keine Aufbauanleitung, ich hab zum Glück bei Tom's Hardware ein user-Bild gefunden wie man die Taster verkabelt. Und ein (zum Glück unwichtiges) Teil fehlt, d.h. ich muss morgen am Telefon mal die "karen" geben bei caseking, dass das noch geliefert wird. Aber sie ist guit verarbeitet, und sieht auf jeden fall nach Qualität aus!
    Ich werd sie trotzdem behalten weil ich Dutzende ATX-Mainboards, und hunderten von Laufwerken Karten, RAM und anderem zeug habe dass ich da draufstecken will aber für das geld muss man schon dekadent sein. immerhin ist sie ferarrirot, ich brauch noch einen Aufkleber mit Pferd und so. Ich will vieleicht auch noch einen schalter für ein AT netzteil dranbauen oder so.

    Also je nach dem, wofür Du es verwenden willst, ist ne DIY-Lösung sicher gut, vor allem bei gelegentlicher Nutzung. Ich hab's halt nicht so mit Grobschmiedearbeiten sonst würde ich vielleicht auch Eisensäge und Dremel rausholen. Und ich werde das Ding nicht nur gelegentlich nutzen, lohnt sich für mich trotz den Preises.

    P1000946.JPGP1000949.JPGP1000951.JPG

    “My name is not spoken,” she replied, with a great deal of haughtiness. “More than a hundred years it has not gone upon men’s tongues, save for a blink. I am nameless, like the Folk of Peace. Catriona Drummond is the one I use.”

  • Was ist der Nutzen von dem was "übersteht"?

    Da würden ja selbst full AT Boards klein drauf aussehen...

    Aber der Wahnsinn ist ja 8 Slotbleche also tatsächlich AT tauglich :thumbup:

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Soviel Geld für ein unfertiges Gehäuse, da muss man schon eine riesen Portion Wahnsinn mit bringen ;)

    Ich habe nie behauptet ich sei normal, im Gegentum. 8|
    Ich empfehl sie ja schließlich auch nich.


    Was ist der Nutzen von dem was "übersteht"?

    Da würden ja selbst full AT Boards klein drauf aussehen...

    Aber der Wahnsinn ist ja 8 Slotbleche also tatsächlich AT tauglich :thumbup:

    Ist halt auch für Übertakter und so die das dann mit Radiatoren, Lüftern und anderem Kram zubauen. Doe MoBo-standoffs sind extralang, dass sich drunter keine Pfützen bilden in die das Board tunkt.

    “My name is not spoken,” she replied, with a great deal of haughtiness. “More than a hundred years it has not gone upon men’s tongues, save for a blink. I am nameless, like the Folk of Peace. Catriona Drummond is the one I use.”

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!