Himem.sys + DOS 5.0 + 286 + 1MB RAM = Tastatur Tod

  • Himem übernimmt die A20 Leitung, die eben auch den Tastaturcontroller betrifft.


    Versuchs mit dem Parameter /a20control:off



    Dies kann klappen, sofern du dir sicher bist, das wirklich "nur" die Tastatur einfriert und nicht der ganze Rechner.

    Im letzteren Fall stehst du wohl vor ähnlichen Problemen wie ich bei meinem 286er, ein Exemplar erwischt zu haben das mit Speicherverwaltung nicht viel am Hut hat.

    Hilft nur probieren. Anderes bios, himem alternativen etc.

  • Himem übernimmt die A20 Leitung, die eben auch den Tastaturcontroller betrifft.

    Um etwas licht ins Dunkle zu bringen würde ich gerne noch hinzufügen, dass die A20 Leitung den Tastaturcontroller nicht nur betrifft, sondern komplett davon gesteuert wird. Das ist eine geschichtliche Krücke gewesen, die für immer drin geblieben ist. Immer wenn man mit dem Speicher spielt und es Probleme mit der Tastatur, oder umgekehrt Probleme mit A20, gibt, dann hat es meistens irgendwie mit dem Tastaturcontroller zu tun. Sehr frühe 286er haben auch oft modifizierte XT BIOS und Tastaturcontroller Firmware verwendet, wo die A20 Behandlung nicht korrekt umgesetzt wurde. Daher, was manchmal auch hilft ist einen anderen BIOS oder Tastaturcontroller auszuprobieren

  • Oder falls Batterieschaden die Leitung am Tastaturcontroller wieder flicken.

    Nene, die läuft ja vorher. Der 4x 1,2V (jaja, nicht 3x) hat seinen Inhalt drin behalten.

    Himem übernimmt die A20 Leitung, die eben auch den Tastaturcontroller betrifft.

    Um etwas licht ins Dunkle zu bringen würde ich gerne noch hinzufügen, dass die A20 Leitung den Tastaturcontroller nicht nur betrifft, sondern komplett davon gesteuert wird. Das ist eine geschichtliche Krücke gewesen, die für immer drin geblieben ist. Immer wenn man mit dem Speicher spielt und es Probleme mit der Tastatur, oder umgekehrt Probleme mit A20, gibt, dann hat es meistens irgendwie mit dem Tastaturcontroller zu tun. Sehr frühe 286er haben auch oft modifizierte XT BIOS und Tastaturcontroller Firmware verwendet, wo die A20 Behandlung nicht korrekt umgesetzt wurde. Daher, was manchmal auch hilft ist einen anderen BIOS oder Tastaturcontroller auszuprobieren

    Habe ich noch nie erlebt, aber es scheint so, als ob der AT und XT Tastaturen unterstützt, also sowieso etwas speziell ist

    Wird gleich versucht, Danke!

  • also mit Maschine 12 scheint es zu laufen. Zeigt jetzte A20 Routine 12,1 an

    Der 286er mappt automatisch die 640kb als Basis-RAM und die 386kB als 1024-1410kB Extended

    Ich teste gerade das Verhalten im Speichertest


    DOS=High ignoriert er gekonnt ohne Fehlermeldung...

  • Da hat man schon nur 1MB RAM und er knallt das BIOS in die letzten 128kB rein...

    Der Bereich ist selbstverständlich gleichzeitig 640-1MB und 1MB-1,3MB 8|

    Da er DOS ja nicht hochlädt, bleibt es bei den 640kB


    Wenn ich in die 160kb reinschreibe (2. ----- bei Reserved), die laut Checkit unbenutzt sind, dann geht die Tastatur nicht mehr. Macht keinen sinn, aber ich nehmen Himem einfach wieder raus...

  • Du hast ja eine Hercules/Monochrome Karte drin.

    Schon mal versucht, das kleine Programm "704k.com" zu benutzen? Das hat damals bei meinem 386 funktioniert und ich hatte tatsächlich 704 KB unter DOS, d.h. selbst nach Laden diverser Treiber hatte ich genug Konventionellen Speicher übrig.

    Ob es allerdings bei dir funktioniert, müsstest du ausprobieren.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 5 1600 - 16 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • also mit Maschine 12 scheint es zu laufen. Zeigt jetzte A20 Routine 12,1 an

    Der 286er mappt automatisch die 640kb als Basis-RAM und die 386kB als 1024-1410kB Extended

    Ich teste gerade das Verhalten im Speichertest


    DOS=High ignoriert er gekonnt ohne Fehlermeldung...

    Weil du evtl. kein High hast, er mappt ja alles über 1024Kb.


    Da kannst HERCUMB.SYS laden oder UMHERC.SYS.

    Dann wird der Speicher der Karte als UMB bereitgestellt, oben in deiner Übersicht sieht man aber nur MDA?


    DOS=HIGH,UMB ?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!