486-GIO-VT, Keyboard-PS/2-COM-Port mittels verdrehtem Mausanschluss geschrottet "keyboard error, or no keyboard found", POST 4e4b

  • Hi,

    ich habe da ein 486-GIO-VT aus den 90ern gefunden und FreeDOS, sowie NT4.0 darauf installiert. Beide haben die Maus nicht erkannt, da habe ich mal versuchsweise den COM-Port am CN12 anders angeschlossen. Damit habe ich wohl den Keyboardanschluss geschrottet. Wie würdet ihr vorgehen, wenn ihr das reparieren wollen würdet?

  • CN12 ist doch der parallel Port, da passt doch physikalisch kein Kabel vom seriell drauf (nur mit Nachdruck)


    wie kommt man auf so eine Idee?


    Oder meintest du den PS2 Port?


    wenn man ein COM Kabel falsch aufsteckt, darf da eigentlich nichts passieren, da über die COM-Schnittstelle keine Spannung läuft. Anders bei PS2, da laufen ja 5V drüber.


    Vielleicht hast du Glück und es hat nur die Sicherung des Tastatur-Controllers geschrottet, das würde ich erstmal überprüfen.

  • Lad mal Bilder hoch eventuell lässt sich dann erkennen wo das Problem liegt also auch was du wo angeschlossen hast. Wenn du versehentlich was kurzgeschlossen hast müsste es ja irgendwo angeschmort riechen.

    1. K6-2+ 400, 128 SDRAM, Elsa Erazor II, USB Onboard, 80GB HDD, SB AWE64 (WIN98se)

    2. P1 133, 64MB PS/2, Matrox 4MB + Voodoo 4MB, CD-Wechsler 4x

    3. Tandon 286, 8Mhz, 1Mb Ram+3MB XMS, TVGA9000a 512Kb, SB CT2940->IDE Quadspeed-CD, Realtek 8019AS, XTIDE+1GB CF (DOS 6.22 2x2GB)

    4. M326 486DLC + 4c87DLC, 8MB SIMM, TVGA8900c 1Mb, SBPro2, 8x CD, Compex RL2000a PNP+XTIDE Rom, GW2760ex 16GB CF (DOS 7.1)

    5. I7 6700K @4.5Ghz, 16GB DDR4, GTX1080, 250GB SSD + 512GB NVME

  • Killaone, die Grafik des Layouts auf Stason.org ist falsch, auch die Connector-Beschreibung.
    Hier das richtige Layout vom FIC FTP-Server (Abzug/Abbild)
    http://cwcyrix.duckdns.org/ftp…486/486-gio-vt/Layout.zip


    Hier gibt es einen PDF-Download des Handbuchs. http://www.win3x.org/uh19/motherboards/2375


    Wie gesagt habe ich das COM-Port-RS232-Kabel falsch herum gepolt, da auch der Pin 1 nicht ausgewiesen war (Weder im Manual, noch Aufdruck Platine), und ich nicht damit rechnete, dass das den Keyboard-Ausgang (PS/2) schrottet.


    Gerochen habe ich nix. Aber der RAM-Test brachte ein piepen bei jeder Größenänderung, also ständig kurzes piepen im Stakkato. Direkt abgeschaltet aber das Keyboard ging nicht mehr.

    PS2_keyboard_mouse_CMOS-Battery_BR1225_print_IMG_20211001_174316_0_klein.jpg


    Keyboard_error_IMG_20211003_230814_1_m.jpg

  • Deine Bilder sind etwas verwirrend.... oder sind das nicht deine Bilder?



    Angeschlossen ist eine DIN Tastatur, PS/2 Buchse nicht verlötet aber extra markiert... und CN12 ist ein 5 poliger einreihiger PS/2 Maus Header, daran eine serielle Maus kann nicht klappen.


    Man müsste die Verbindungen zum Keyboard Controller schauen und den event. auch tauschen, dann gleich noch eine neue CR1220/5 samt Sockel einlöten.


    Und setz mal den Takt runter. 50Mhz Bus kann auch den Controller ärgern wenn nicht richtig konfiguriert.

  • Die Maus ist wie die Tastatur PS/2 und jeweils mit Adapter über COM-Port (CN12) oder wie zu sehen das Keyboard per 5-polig DIN (aber PS/2 Protokoll, CN10) angeschlossen.
    matze79, den Chip habe ich schon gesehen, der ist zu bekommen, aber nicht ganz billig. Was kann sonst noch kaputt sein? Wie misst man das durch? Also Sicherung oder Drossel. Letzteres, sind das die vier schwarzen Dinger? Das Bild ist übrigens vor der Zerstörung aufgenommen. Sieht aber IMHO jetzt nicht viel anders aus.

    Danke jedenfalls für eure Kommentare.

    Ich würde wohl so einen Adapter oder eine Serielle Maus benötigen. Keine Ahnung. Vielleicht ist nur CN11 PS/2 auf dem Board, da ist aber keine Buchse drauf gelötet. CN12 dann seriell? Wäre das nicht ungewöhnlich?

    Zitat
    PS/2 Converter

    Der PS/2 auf RS232 Converter erlaubt den Betrieb einer PS/2 Maus an jedem PC mit serieller Schnittstelle. Somit können sie auch an Antiken Geräten in den Genuss einer Vollwertigen Optischen Maus kommen. 100% Kompatibel mit Microsoft Serial Mouse.

    Retroianer – Retro PCs, DIY Hardware, Zubehör und mehr

  • Der 5 Pin-Header ist nur für PS/2-Mäuse. Ich verstehe nicht, wie man da 9 polige RS232 drauf bekommt.

    Die Pinbelegung lässt sich ermitteln:
    5V hat Durchgang zu 5V

    GND hat Durchgang zu GND

    Die Signale liegen minimal unter 5V (Hat dein NT also 5,08V, können die z.B. 5,04V haben)


    Funktioniert das nicht, hast du Signal/Takt vertauscht.


    Oder aber irgendwo ist ein Jumper, der PS/2 unterbindet.


    Du hast es aber geschrottet. Also Leiterbahnen verfolgen, nachmessen und wahrscheinlich den KB-IC ersetzen.


    Und da wird immer herumgemeckert, dass die Gewerblichen so teuer sind. Diese fahrlässige Hardwarezerstörung, die ich immer mitbekomme ist viel verwerflicher...

    Hobby zum Beruf gemacht :freak


    Keinen festen DOS-PC, weil Hunderte in Reichweite

    Dell D630 "Der Geschändete" T7200 2GB 512GB Win XP Legacy-Gerät

    Dell E6430 ATG "Der Panzer" i5-3340M 16GB 1TB Win 10 Hauptgerät

    Dell E6230 "Das kleine Schwarze" i5-3320M 4GB 250GB Win 10 Streaming & Mobilgerät

    FSC PRIMERGY TX150 S7 "Das Datengrab" Xeon 4GB 12TB RAID 6 SAS Win 10

    Raspberry Pi 4 "NASPI" 4GB 6TB SATA Raspberry Pi OS Desktop + Openmediavault

    Medion S2013 "Zu schade für den Müll" ARM 2GB 16GB Chromebook Smart-TV

  • Und da wird immer herumgemeckert, dass die Gewerblichen so teuer sind. Diese fahrlässige Hardwarezerstörung, die ich immer mitbekomme ist viel verwerflicher...

    Hoher Preis und Kompetenz gehen aber nicht Hand in Hand.

    Es gibt genug Inkompetente Händler.


    Was der Preis nun mit Nutzern zutun hat die ihre Hardware schrotten ist mir nicht begreiflich?

  • Ja, ihr habt ja recht. Der serielle Port hat ja eine Doppelreihe von 5 Buchsen im Stecker. Der passte so gut. Na kein Wunder, dass die Maus nicht funktioniert hat. Ich dachte das gehört so ;) Ich dachte, bei der Seriellen Maus würden halt nur 5 von 9 Verbindungen des COM-Port genutzt. Ja, der Pfeil weist auf die 5 Pins des CN12. Okay, danke dann für die Nachhilfe.

  • Ich verbinde einfach mal den 3 poligen 230V Netzeingang mit IDE, werden ja nur 3 Pinne gebraucht 8|


    Also bleibt es kaputt, wenn du den COM-Stecker entfernst?

    Und da wird immer herumgemeckert, dass die Gewerblichen so teuer sind. Diese fahrlässige Hardwarezerstörung, die ich immer mitbekomme ist viel verwerflicher...

    Hoher Preis und Kompetenz gehen aber nicht Hand in Hand.

    Es gibt genug Inkompetente Händler.


    Was der Preis nun mit Nutzern zutun hat die ihre Hardware schrotten ist mir nicht begreiflich?

    Das stimmt und sehe ich auch immer wieder.

    Angebot/Nachfrage, Verknappung durch Preis/Verknappung durch Zerstörung

    Hobby zum Beruf gemacht :freak


    Keinen festen DOS-PC, weil Hunderte in Reichweite

    Dell D630 "Der Geschändete" T7200 2GB 512GB Win XP Legacy-Gerät

    Dell E6430 ATG "Der Panzer" i5-3340M 16GB 1TB Win 10 Hauptgerät

    Dell E6230 "Das kleine Schwarze" i5-3320M 4GB 250GB Win 10 Streaming & Mobilgerät

    FSC PRIMERGY TX150 S7 "Das Datengrab" Xeon 4GB 12TB RAID 6 SAS Win 10

    Raspberry Pi 4 "NASPI" 4GB 6TB SATA Raspberry Pi OS Desktop + Openmediavault

    Medion S2013 "Zu schade für den Müll" ARM 2GB 16GB Chromebook Smart-TV

  • Nicht alles was mechanisch passt gehört auch zusammen ;)

    Jetzt lag das arme Board soviele Jahre ungestört im Postkarton und wurde dann direkt brutal misshandelt :(


    Hoffentlich ist wirklich nur der Keyboard Controller durch, das wäre dann ein bisschen Lehrgeld aber kein Drama.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Komm. Ist halt schon länger her. Bisher waren die PS/2 außerdem immer verlötet. Die Maus wollte halt nicht. Pin 1 ist auf dem Board nicht ausgewiesen und da dachte ich, ich verdrehe dann den COM-Stecker mal, von dem ich nichts arges dachte.

    Mich würde halt interessieren, ob/wie man das testen kann, damit ich da nicht noch mehr zum Fenster herauswerfe. Das POST läuft ja bis 4e4b durch.

  • Komm. Ist halt schon länger her. Bisher waren die PS/2 außerdem immer verlötet. Die Maus wollte halt nicht. Pin 1 ist auf dem Board nicht ausgewiesen und da dachte ich, ich verdrehe dann den COM-Stecker mal, von dem ich nichts arges dachte.

    Mich würde halt interessieren, ob/wie man das testen kann, damit ich da nicht noch mehr zum Fenster herauswerfe. Das POST läuft ja bis 4e4b durch.

    Wie kommt man den jetzt auf die IDEE den 10poligen COM Stecker auf die 5 Polige PS/2 Büchse zu stecken ?

    Fast als würde man Diesel in den Benziner Tanken :D Passt ja irgendwie auch rein.


    Wenn er am PS/2 was geschrottet hat bleibt erstmal nur mit dem Durchgangsprüfer die Spulen und ggf. Sicherung zu prüfen falls vorhanden. In der Regel mit F* für Fuse oder L* für Induktivität beschriftet.

    Mangels Toller Bilder auch etwas Schwer hier nach zu vollziehen was genau passiert ist.

    Was der Laie nicht sieht fällt jemand anderen vieleicht sofort auf.


    Ansonsten halt wie gesagt, Keyboard Controller wechseln..

  • Da ist auch noch eine "Lötperle" von meinem Versuch die CMOS-Batterie anzulöten. Das könnte auch einen Kurzschluss verursacht haben. Aber wegen des Sounds vom unentwegten Piepen während des Memtests und der Stille nach dem Abschalten, COM-Stecker abziehen, neustarten bis zum keyboard error, denke ich, es war die D-Sub/auf PS/2-Adapter-Verbindung mit der genialen Idee, den COM-Stecker auf die PS/2-Pinleiste zu stecken. In einer Richtung war es zumindest harmlos.

    Habe hier schon mit dem Board genervt: https://www.winhistory-forum.n…6684&pid=590752#pid590752
    Da sind auch die POST-Meldungen.

  • Fast als würde man Diesel in den Benziner Tanken :D Passt ja irgendwie auch rein.

    Nur mit nem Kanister oder durch pure Absicht. Ansonsten passt die Dieselpistole nicht ins Benzinerloch. Andersrum dagegen... ;)


    So ein Keyboard Controller kostet doch keine 5 € ?

    Lass es 10€ sein inkl. Versand.


    Da ist auch noch eine "Lötperle" von meinem Versuch die CMOS-Batterie anzulöten.

    Wenn du schon anfängst zu löten: Warum nicht einfach einen PS/2 Port einlöten?

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Komm. Ist halt schon länger her. Bisher waren die PS/2 außerdem immer verlötet. Die Maus wollte halt nicht. Pin 1 ist auf dem Board nicht ausgewiesen und da dachte ich, ich verdrehe dann den COM-Stecker mal, von dem ich nichts arges dachte.

    Mich würde halt interessieren, ob/wie man das testen kann, damit ich da nicht noch mehr zum Fenster herauswerfe. Das POST läuft ja bis 4e4b durch.

    Bei einem AT waren die noch nie verlötet

    Wie geschrieben: ohne deine Bastelei und mit anderer Tastatur (oder PS/2-Tastatur mit Adapter) testen. Sonst kann es ja eigentlich nur der Tastaturkontroller oder etwas auf dem Weg hin sein.

    Hast du oben eine grüne Sicherung F1?

    Bevor du es wegkloppst, kannst du es gerne zu mir einsenden. DHL Versandschein kommt von mir. Dann haste zwar nix von dem Ding, aber ich kann dir sagen, woran es lag

    Fast als würde man Diesel in den Benziner Tanken :D Passt ja irgendwie auch rein.

    Diesel Zapfhahn ist zu breit für Benziner-Einlass

    Da ist auch noch eine "Lötperle" von meinem Versuch die CMOS-Batterie anzulöten. Das könnte auch einen Kurzschluss verursacht haben. Aber wegen des Sounds vom unentwegten Piepen während des Memtests und der Stille nach dem Abschalten, COM-Stecker abziehen, neustarten bis zum keyboard error, denke ich, es war die D-Sub/auf PS/2-Adapter-Verbindung mit der genialen Idee, den COM-Stecker auf die PS/2-Pinleiste zu stecken. In einer Richtung war es zumindest harmlos.

    Habe hier schon mit dem Board genervt: https://www.winhistory-forum.n…6684&pid=590752#pid590752
    Da sind auch die POST-Meldungen.

    Wenn es bei der CMOS-Batterie beim Löten schon harkt, glaube ich nicht, dass das was wird den (glaube) 32 poligen Tastatur-IC auszulöten?

    Hobby zum Beruf gemacht :freak


    Keinen festen DOS-PC, weil Hunderte in Reichweite

    Dell D630 "Der Geschändete" T7200 2GB 512GB Win XP Legacy-Gerät

    Dell E6430 ATG "Der Panzer" i5-3340M 16GB 1TB Win 10 Hauptgerät

    Dell E6230 "Das kleine Schwarze" i5-3320M 4GB 250GB Win 10 Streaming & Mobilgerät

    FSC PRIMERGY TX150 S7 "Das Datengrab" Xeon 4GB 12TB RAID 6 SAS Win 10

    Raspberry Pi 4 "NASPI" 4GB 6TB SATA Raspberry Pi OS Desktop + Openmediavault

    Medion S2013 "Zu schade für den Müll" ARM 2GB 16GB Chromebook Smart-TV

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!