SATA-Controller im Retro-Bereich

  • Hallöchen miteinander! :)


    Ich hab mich dazu durchgerungen SATA im Bereich Retro zu akzeptieren.

    Hab mir einfach lange genug eingeredet, dass die Controller ja schließlich als Upgrade für PCI-taugliche Board dienen. Mit der Einstellung geht das dann irgendwie :D


    In dem Thread geht es mir darum, hier mal zusammen zu tragen, welche Controller "besonders geeignet" für den Retro-Bereich sind.

    Wie sieht die DOS-Tauglichkeit aus? Wie sieht es mit Win 3.x aus? (Meiner Meinung nach dürfte es bei den beiden keine Probleme geben, solange man die Controller im "native IDE" Modus betreibt)

    Spannender wird's dann aber ab Win 9x. Gibt es Controller, die Treiber für Win 95 oder 98 haben? Dann müsste man diese nämlich nicht im "native IDE" betreiben.


    Ebenso meine ich mal gelesen zu haben, dass es bei manchen Controllern trotz "native IDE" zu Problemen kommen soll.


    Da ich momentan selbst auf der Suche nach tauglichen Controllern bin ist mein Ziel, dass ich hier mit eurer Hilfe eine Liste aufbauen kann, welche Controller in welchem Modus unter welchem OS laufen.

    Dann bräuchten sich Interessierte nicht alles mühselig selbst zusammensuchen :super


    Praktisch wäre es, wenn ihr einen Controller nennt, direkt dazu zu schreiben wie es mit den Treibern aussieht und wie eure Erfahrungen mit den Karten unter alten Betriebssystemen sind.

    ♪♫ "Aus der Pfütze wurd' ein Meer, doch es fing an mit einer Träne..." ♫♪


    Daily: i7 4770 - 32 GB - 2x 240GB SSD - 2x 1TB HDD - GTX 750Ti - 4x 22" Full-HD

  • Soviel ich weiss gibt es zumindest für die Promise SATA1-Controller 95/98 Treiber. Für die SATA2 sieht es schlecht aus.


    AHCI wirst du auch knicken können bei 95/98. Das geht damit einfach nicht. Somit bleibt nur der Legacy-Modus übrig

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Matrox G450 16MB,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, ASrock B550-Extreme4, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Oh, da bin ich sonst nicht so strikt, aber hier muss ich es einfach aussprechen - Finger weg von VIA. Ich hatte nur Probleme damit, die meisten Chips von denen gerade aus der Zeit, wo das ganze im Kommen war, waren fehlerhaft und haben den Standard nicht eingehalten. Das hat dazu geführt, dass nur SATA-I dran funktioniert haben, so bald man aber mit SATA-II oder neuer ankam, war es vorbei.

  • Bezüglich AHCI...

    Ich hab einen AHCI-Treiber für 9x >hier gefunden. Ist von R. Loew.

    Also scheinbar muss es ja doch eine Möglichkeit geben, den AHCI-Modus unter 9x zu nutzen.


    EDIT: Es gibt sogar von ihm ein TRIM-Tool für DOS, mit dem man bei FAT32 formatierten Datenträgern unter DOS einen TRIM-Befehl ausführen kann :love:

    ♪♫ "Aus der Pfütze wurd' ein Meer, doch es fing an mit einer Träne..." ♫♪


    Daily: i7 4770 - 32 GB - 2x 240GB SSD - 2x 1TB HDD - GTX 750Ti - 4x 22" Full-HD

    Einmal editiert, zuletzt von Dana ()

  • Oh, da bin ich sonst nicht so strikt, aber hier muss ich es einfach aussprechen - Finger weg von VIA. Ich hatte nur Probleme damit, die meisten Chips von denen gerade aus der Zeit, wo das ganze im Kommen war, waren fehlerhaft und haben den Standard nicht eingehalten. Das hat dazu geführt, dass nur SATA-I dran funktioniert haben, so bald man aber mit SATA-II oder neuer ankam, war es vorbei.

    Das kann ich aus den damaligen Erfahrungen heraus bestätigen.


    Es gab auch Chipsätze von SIL namens SATALink bzw. 3512. Die waren anscheinend besser was Win98 Support angeht.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Also in diesem Thema geht es ausschließlich um SATA Controller oder auch Adapter die von IDE zu SATA gehen?

    Da fällt mir ein dass ich gestern den Controller hier ausgebaut habe aus Performance gründen. scorp deine Aussage kann ich bestätigen was das betrifft.

    Jetzt habe ich den onboard USB 1 in Betrieb.

    Booten konnte ich mit diesem Controller nicht vielleicht habe ich aber auch etwas übersehen

    Dateien

    1. K6-2+ 400, 128 SDRAM, Elsa Erazor II, USB Onboard, 80GB HDD, SB AWE64 (WIN98se)

    2. P1 133, 64MB PS/2, Matrox 4MB + Voodoo 4MB, CD-Wechsler 4x

    3. Tandon 286, 8Mhz, 1Mb Ram+3MB XMS, TVGA9000a 512Kb, SB CT2940->IDE Quadspeed-CD, Realtek 8019AS, XTIDE+1GB CF (DOS 6.22 2x2GB)

    4. M326 486DLC + 4c87DLC, 8MB SIMM, TVGA8900c 1Mb, SBPro2, 8x CD, Compex RL2000a PNP+XTIDE Rom, GW2760ex 16GB CF (DOS 7.1)

    5. I7 6700K @4.5Ghz, 16GB DDR4, GTX1080, 250GB SSD + 512GB NVME

  • Ich finde SATA im "modernen" Retrobereich auch voll in Ordnung, also P3 aufwärts. P2 würde auch noch gehen da gleicher Slot, aber da finde ich es irgendwie nicht so passend...

    Ich habe einen Silicon Image Controller laufen, macht was er soll und bootet. Im Prinzip nichts anderes wie ein UDMA66/100 oder SCSI Controller.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich finde SATA im "modernen" Retrobereich auch voll in Ordnung, also P3 aufwärts. P2 würde auch noch gehen da gleicher Slot, aber da finde ich es irgendwie nicht so passend...

    Ich habe einen Silicon Image Controller laufen, macht was er soll und bootet. Im Prinzip nichts anderes wie ein UDMA66/100 oder SCSI Controller.

    Ich habe auch einen im Karton liegen, weißt Du, ob der auch mit SSD umgehen kann? Ich brauche die gelegentlich, aber ältere Controller zicken oft mit neueren Datenträgern. Ich bin leider bisher nicht dazu gekommen es auszuprobieren.

  • Ja, kann er. Überhaupt kein Problem im P3B-F.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Also in diesem Thema geht es ausschließlich um SATA Controller oder auch Adapter die von IDE zu SATA gehen?

    Hier geht es nur um SATA Controller.

    ♪♫ "Aus der Pfütze wurd' ein Meer, doch es fing an mit einer Träne..." ♫♪


    Daily: i7 4770 - 32 GB - 2x 240GB SSD - 2x 1TB HDD - GTX 750Ti - 4x 22" Full-HD

  • Ich habe den da mal gekauft:

    PCI-Controller-Karte, PCI-SATA-4-Port PCI-zu-4-interner SATA-Port 1,5 Gbit/s Sil3114-Chipsatz-RAID-Controller-Karte mit SATA-Schnittstelle, Unterstützung von Windows 98SE/Me/2000/XP/NT4.0/XP 64-Bit
    PCI-Controller-Karte, PCI-SATA-4-Port PCI-zu-4-interner SATA-Port 1,5 Gbit/s Sil3114-Chipsatz-RAID-Controller-Karte mit SATA-Schnittstelle, Unterstützung von…
    www.amazon.de


    Muss ich doch glatt mal testen ob der nicht super in meinen Windows98SE Tualatin Rechner passt. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Ursprünglich hatte ich den gekauft um meinen Fujitsu Futro S550 eine SSD verpassen zu können. Ich werde das mal probieren und berichten ob der mit Win98SE tatsäclich läuft.

  • Kleiner Zwischenbericht: ich bekomme den Controller unter Win98 zum laufen, die ssd wird erkannt und läuft auch.

    Aber davon booten will er nicht. Ich kann auch beim einschalten das bootmenü nicht sehen. Hab schon diverse Male hin und her geflasht, ohne Erfolg. Nachher pack ich mal den futro aus, der konnte davon Booten.


    Mein Test PC ist ein S370 1,266 GHz auf einem MS-6318 V5


    Edit: liegt am Board. Der Futro zeigt das Menu vom Controller und bootet auch davon.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!