Flytech Carry I - 8088

  • Flytech Carry-1 8088
    - Nec V20 9,54Mhz (Original 8088 CPU, 9,54Mhz)
    - 640Kb Ram
    - 2x 720Kb Floppy Drive
    - CGA/Hercules Video, Einstellbar ueber DIP Switches
    - Baujahr 1990


    Schnittstellen: Parallel, Gameport, TTL Video, Composite Video, RS232
    Stromversorgung: 12V Steckernetzteil
    Interne Erweiterung: Nicht vorgesehen, CPU geloetet, keine ISA Slots.


  • Das ist ja mal ein toller XT! Da werd ich auch so neidisch wie DU auf meinen IBM 5170 :D

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Jetzt hast du ihn neidisch gemacht


    :tasskaff

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Sorry, dass ich den alten Thread aus der Versenkung hole, aber ich hab nochmal eine Frage zum Netzteil für die FLYTECH CARRY-I FT-8100 Serie


    speziell zum Model: FT-8102-K, welches ich letztens hier schon mal gezeigt habe: RE: Sammelthread: Eure schönsten Computer

    Stromversorgung: 12V Steckernetzteil

    Bist Du Dir da ganz sicher, dass das Gerät eine 12V Stromversorgung benötigt?


    Hinten auf dem Gerät steht leider nichts drauf (außer "DC IN")und ein Handbuch habe ich auch nicht.

    Ich habe mangels genauerer Infos meinen Flytech aber auch schon mit 12V betrieben, und er funktionierte prinzipiell.


    Allerdings weiß ich nicht, ob die Spannungswandler oder andere Bauteile auf Dauer nicht evtl. überlastet werden, denn auf dieser ital. Seite lese ich etwas von einem 8V/2A (16W) Netzteil.


    Ein Foto von einem Carry-I Netzteil (USA) hab ich mit der Model Bezeichnung "WP571709D" gefunden, 8,5V 2A.

    Bei dem handelt es sich um die US-Variante mit 120V.




    Dann habe ich noch einen Hinweis im Prospekt für die FT-8100 entdeckt. Dort wird ein 16 Watt Netzteil erwähnt (leider ohne Spannungsangaben), aber von der Leistung genau das gleiche wie auf der ital. Seite





    Spricht das jetzt für ein 8V/2A Netzteil?


    Gibt es irgendwo weitere offizielle Angaben zum Netzteil für die Flytech Carry-I FT-8100 Serie?

    Ein Foto von einem Original (EU) Netzteil mit lesbarem Typenschild würde mir auch schon genügen.


    Danke für die Hilfe!

    Grüße

  • Spricht das jetzt für ein 8V/2A Netzteil?

    Ja. Und 8V klingt nach einem LM7805, der mindestens 3V Unterschied für die Regelung auf seine Ausgangsspannung 5V benötigt, und dabei möglichst wenig Spannungsunterschied verheizen soll. Er kommt zwar mit mehr klar, wird dadurch aber wärmer. Oft wird er mit 9V Eingangsspannung betrieben.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Seit wann benötigen 3.5"-Laufwerke denn 12V? ^^ Zumindest funktionieren die meisten ohne. Bei diesen Anforderungen sind sicher solche eingebaut.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Ja. Und 8V klingt nach einem LM7805

    Danke für den Hinweis. :super

    Wenn ich mir das Datenblatt von einem LM7805 anschaue, dann sollte er ja auch mit 12V Input gut zurecht kommen. (bis auf die zusätzliche Wärmeentwicklung)

    Ich könnte den Flytech ja auch mal öffnen und schauen, ob ich einen Spannungsregler entdecke.

    Aber ich denke, der wird mit einem Kühlblech abgedeckt sein.



    EDIT:

    Ich hab ein Foto mit offener Abdeckung in meinem "Archiv" gefunden und ich sehe an der rechten Gehäuseseite gleich zwei Spannungsregler angeschraubt.



    Und in der untersten Zeile meine ich sogar 7805 zu lesen. Das Kühlkonzept schaut auch solide aus.



    P.S. Dass 3,5" Diskettenlaufwerke keine 12V benötigen, war mir auch nicht bekannt, da der Stromanschluss mit rot und gelb ja immer beide Spannungen (12V/5V) mitführt.


    Bei dem Carry sind zwei Epson "SMD-300" Laufwerke mit 720KB (DD) eingebaut.

  • Ja, das tut der Stromanschluss wohl. Mit meiner Arbeit mit meinen beiden SBCs habe ich aber gelernt, dass so ein System komplett auf 5V laufen kann, wenn man nur ein 3.5"-Floppy und eine Notebookfestplatte benutzt. 12V werden nur benötigt für "große" Laufwerke. Bei Netzwerk und RS-232 werden 12V gern gesehen, aber da gibt es Lösungen, die sich die 12V entweder selbst machen oder es ist ein Step-Up-Regler aufs Board gebaut.


    Ähnliche Epson SMD-340-Laufwerke brauchen laut Datenblatt nur 5V :)


    Aufmerksam sollte man sein, wenn man plötzlich noch andere Spannungswandler sieht:

    7812 -> sollte 15V Eingangsspannung sehen

    7809 -> sollte 12V Eingangsspannung sehen

    317 -> der ist regelbar und müsste man nachmessen

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!