EMM386 und Windows 3.11

  • Liebe Leute, ich hab folgendes Problem .


    Rechner 386 sx 16 , Cyrix FPU , 8MB RAM ,IDE CD ROM, IDE HDD ,Terratec Base1 Sound , Logitech Pilot Maus

    DOS 6.22 Windows 3.11 (Beta ,steht mit im Startlogo )


    Hab mal den memmaker ausgeführt , danach wollte Windows nicht mehr starten. Bleib beim Startlogo stehen und man kommt nur noch mit dem Resetknopf "weiter"


    Hab dann mal die Einträge aus Config.sys und Autoexec.bat Stück für Stück wieder entfernt bis das Windows wieder startet . Grund ist offensichtlich EMM386 ,wenn der geladen wird läuft Windows nicht . Hat da jemand ne Idee woran das liegen könnte ?


    Ich möchte unbedingt Dune2 authentisch zocken aber das Windows sollte dennoch starten 😅. Ich bekomms nicht hin .

  • Probier mal die EMM386.EXE in der Config.sys aus dem Verzeichnis c:\DOS zu laden. Win 3.x ändert das gerne um.

    IBM 5150, 512kb, 20 MB HDD, HGC&OAK VGA, IBM 5151

    Compaq Deskpro 486/33M, 486DX33, 16 MB, 2740W EISA, 4 GB 7k2 UW-SCSI HDD, 3com Fast Ethernet EISA, QVision1024E EISA-VGA, SB16 CT2230, PC-MIDI

    IBM PC 365, 2x PPro 200 256k, 512 MB ECC, U2W-SCSI, 73GB 10k HDD, Voodoo Banshee,ESS1868+X2GS

    Asus CUBX-L, Tualeron 1200, 512 MB RAM, Matrox G400, V2 SLI, Diamond MX300, Adaptec U160, 73 GB 15k SCSI HDD

    Ryzen 9 3900X, Asus Crosshair VIII, 32 GB RAM DDR4-3600, RTX 2080 Super, Samsung 980Pro 1TB, 970Evo 500GB

  • Windows 3.11 (Beta ,steht mit im Startlogo )

    Und bitte mal eine fertige Version installieren. Solche Bugs sind typisch für Vorabversionen.


    In deiner config.sys werden ja schon zig Adressräume ausgeklammert, ich denke da lief irgendetwas schief.

    Benötigst du EMS Speicher für irgendwas? Diese Kunstgriffe vertragen sich auch nicht immer mit jedem Rechner.


    Edit: Wenns gar nicht anders geht, gibts ja auch die Option seit DOS 6, ein Bootmenü mit verschiedenen Konfigurationen anzulegen.

  • Entferne mal alles nach EMM386.EXE RAM
    Die ganze I=... und WIN= komplett weg.


    Ein scharfes Bild wäre btw besser, oder gleich als Textdatei das man dir die Files editieren kann ;)


    Dann mal nach neustart Windows 3.11 starten.

    Wenn das geht können wir weiter optimieren.

  • Hi Modell 55SX ,


    mit memmaker hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Sinnvoller ist, das Ganze zu Fuss zu machen - und eine Reihenfolge einhalten. Die besten Ergebnisse mit "lh" hatte ich, wenn ich mit den grössten Sachen angefangen hab und dann die "Löcher" gestopft ;)


    Also auch entsprechend in autoexec und config eintragen.....


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!


    ...ich kann IMMER Iomega ATAPI ZIPs brauchen - schaut doch mal nach bitte ;)

  • Ich hab keine Ahnung ob ich EMS brauche ,der memmaker ist dran schuld

    Naja - bei Memmaker wird man am Anfang gefragt. :D

    Welchen und wieviel freien Speicher Du brauchst, wäre zuvor zu klären für ein einfacheres finden einer anständigen Konfiguration.


    ----> Zwischenfrage: PS/2 Maschine?!


    Aber mal Ernsthaft ganz grundsätzlich ohne Schnickschnack (KANN, aber MUSS nicht funktionieren - Rechner-/Hardwareabhängig!)



    Wenn du EMS brauchst:

    DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE RAM


    Wenn nicht:

    DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE RAM NOEMS


    Bezieht sich selbstredend auf den Eintrag in der config.sys

  • Upsi ....jetzt aber



    Nein ,das ist der Highscreen 386sx16 .


    Ich hab einmal mit und einmal ohne EMS den Memmaker benutzt . Ich erinnere mich auch dass ich das Programm früher nicht benutzt habe und das auch so hinbekommen hab. Nur liegen da halt 25 Jahre Abstinenz dazwischen .

  • Wie Ranger schon geschrieben hat, einfach alles nach EMM386.EXE entfernen, noems noch als Option wenn tatsächlich kein EMS benötigt wird.


    Falls es dann immer noch nicht geht, den Bereich von A000 bis FFFF excluden. Wenns dann geht pöapö weniger Bereiche ausschließen.

  • Ich bin mal so frei und räume für Dich auf :) :


    Code: CONFIG.SYS
    DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS
    DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE RAM HIGHSCAN
    DEVICEHIGH=C:\DOS\CDROM\VIDE-CDD.SYS /D:MSCD001 /L:GR /P:1F0,14 /P:170,15
    DEVICE=C:\BASE1\DOS_UTIL\AD1815_6.SYS /O /ID=TER1411 /L0=B220B388B530I05D1D0 /L1=B330I09 /L2=B200 /L3=B590
    DOS=HIGH,UMB
    FILES=30
    BUFFERS=20
    STACKS=9,256
    LASTDRIVE=E
    Batch: AUTOEXEC.BAT
    @echo off
    PROMPT $P$G
    SET PATH=C:\WINDOWS;C:\DOS;C:\NC
    SET TEMP=C:\DOS
    SET BLASTER=A220 I5 D1 T4
    LH C:\DOS\KEYB.COM GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS
    LH C:\DOS\MSCDEX.EXE /D:MSCD001 /V
    LH C:\DOS\MOUSE.COM
    LH C:\DOS\SOUND\MIX1816T.EXE /AUTO /SB:220 /WSS:530
  • So ,hab mal die Dateien so übernommen und noch CTMOUSE dazu . Windows bleib beim Startlogo hängen . Wenn ich EMM386 rausnehme gehts . Seltsam . Brauch man EMM386 ?


    Nach welchen Kriterien werden denn die Einträge in den beiden Dateien geordnet ?

  • Hat da jemand Dune2 gesagt?

    Angepasste Config.sys und Autoexec.bat für viel freies konventionelles RAM
    Viele alte Spiele unter MS-DOS benötigen oft freien konventionellen Speicher (RAM) in den unteren 640 Kb, selbst, wenn das System über mehrere MB im…
    www.creopard.de


    Versuch einfach mal die verlinkte "Bootdiskette für MS-DOS 6.22" um eine Idee dafür zu bekommen, wie das mit dem Startmenü funktioniert.


    Solltest du diese für dein Win3x System übertragen, musst du nur die Zeile mit

    Code
    STACKS=9,256

    wieder entkommentieren, da Win3.x diese Angabe braucht.

    Bei einem Startmenü kannst du Windows auch am Ende einer Autoexec.bat manuell mit dem Befehl "win" starten lassen.

  • So ,hab mal die Dateien so übernommen und noch CTMOUSE dazu . Windows bleib beim Startlogo hängen . Wenn ich EMM386 rausnehme gehts . Seltsam . Brauch man EMM386 ?


    Nach welchen Kriterien werden denn die Einträge in den beiden Dateien geordnet ?

    EMM386 ist eben ein Speichermanager.

    Er ermöglicht EMS einzurichten sowie obere Speicherbereiche nutzbar zu machen und somit ermöglicht auch er erst das hochladen von DOS und Treibern, um mehr XMS Speicher frei zu haben.

    Dies macht auf einem 386er auch sinn, denn 8086 und 286 Programme benötigen nicht so viel Speicher.


    Ich würde den Ansatz von vorhin weiter verfolgen, erstmal eine Anständige Windows-Version zu installieren. Auf dem SX würde ich hier 3.1 der 3.11 definitiv vorziehen.

    Wenn du nicht weißt, wo du die hernehmen sollst, PN senden. :)

    Windows dann zunächst mal "nackt" lassen und Treiber erst nach und nach hinzufügen um hier einen evtl. möglichen Übeltäter zu entlarven.


    Und vor allem ist folgende Regel sehr wichtig: Konfiguriere ERST dein DOS, und installiere DANN Windows. Windows 3.x prüft die DOS Umgebung und passt seine Einstellungen danach an.

    Wem hier die Kenntnisse der Interna der System.ini und co. fehlen, steht oft vor schwerwiegenden Problemen.


    Zur Reihenfolge in der config.sys:

    Dies betrifft vor allem alles, was mit dem Speicher zu tun hat.

    Als aller erstes muss himem.sys geladen werden. Darauf folgend EMM386.

    Erst danach wird DOS mit DOS=HIGH,UMB in die oberen Speicherbereiche verfrachtet. Stacks, Files, Buffers, Lastdrive, etc. schließen sich an und erst da danach können Treiber, ggf. mit Devicehigh geladen werden.

    Memmaker ist ziemlich gut darin, falsch stehende Einträge umzusortieren, aber eben auch nicht perfekt.


    Edit, was mir gerade noch einfällt:


    Es gibt gerade bei den frühen 386SX Boards einige, die auf waschechte 286er Chipsätzen basieren. Hier kann es mit dem Speichermanagement oft Probleme geben.

    Durchforste also dein BIOS auch auf Optionen, die mit Speichermanagern in Konkurrenz stehen können. (z.B. Optionen für einen EMS Bereich usw.)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!