Darius epische Gitterbox: EIZO FlexScan 9060S TTL/Analog 14" Monitor!

  • Ok und das Knistern beim Abschalten hörst auch, ergo Hochspannung da.


    Wird lustig werden, wenn da ein neues IC drin ist und geht.


    Bedenke alle ELN*s da drin waren ultra leaky und sich einige ICs vollgesaugt haben...

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • So richtig Brühe ist nicht über die Platinen gelaufen. Man konnte die defekten Kondensatoren aber schon daran erkennen, daß am unteren Ende Staubflocken klebten. Bei funktionierenden war das nicht. Die 10µF/35V waren alle trocken von unten.

    Es gab aber beim auslöten einige "Gerüche", die schon darauf hindeuteten, daß da was faul ist. Die Lötstellen sahen auch nicht mehr optimal aus. Das Elektrolyt zieht sich wohl durchs Lötzinn ...

  • Es gab aber beim auslöten einige "Gerüche", die schon darauf hindeuteten, daß da was faul ist. Die Lötstellen sahen auch nicht mehr optimal aus. Das Elektrolyt zieht sich wohl durchs Lötzinn ...

    <X WIllkommen im Club <X


    :freak:puke :freak


    Und JA, das Elektrolyt zieht es dir schön DURCH das Via "durch", ... Und bei meinem Modell war das meistens der Fall - Ergo ein Hersteller - Viele am Siffen - Tschüss :mrgreen


    Schau mal hier:

    photo_2017-05-10_22-54-44.jpg photo_2017-05-13_22-50-38.jpg


    Noch Fragen? :duck :puke :mrgreen

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Diese eBay Elektronikhändler werden auch immer schneller. Heute morgen kommt die Mail mit dem Liefertermin (19.3.) und vorhin ist das IC im Briefkasten. ^^

    Und ich hab' den ganzen Tag nicht geschaut, weil "kommt ja heute nix". Gestern bestellt ...

  • Meh. Das war's noch nicht. ?( Gleiches Verhalten wie vorher. Ich muß noch mal das Datenblatt lesen. Ich meine, ich hätte was von "Signal bis 1V" am Eingang des Verstärkers gelesen. Da bin ich drüber, vielleicht taugt mein Testsignal nicht, was jedoch an einem TFT einwandfrei funktioniert.

  • Nächste Erkenntnis: Das Pfeiffen kommt, wenn der Monitor sich langweilt.

    Ich habe jetzt ein Laptop als Bildquelle, dem ich aber erstmal beibringen muß, daß VGA auch mit 31kHz und 60 Hz geht. Sobald da ein Bild geliefert wird, ist Ruhe im Netzteil. Sobald der Bildschirmschoner reinspringt, pfeift es wieder. Bei 37kHz hat's noch nicht gepfiffen, aber ein Bildsignal habe ich immer noch nicht.

    Also, Datenblatt 51387 lesen ...

  • Liebes Tagebuch (so kommt es mir so langsam vor hier in diesem Thread):

    Heute habe ich den M51387 nach Datenblatt auf einem Breadboard aufgebaut, um festzustellen, daß der originale Baustein wohl nicht kaputt ist. Der Testaufbau schwingt zwar höllisch (aus 100kHz werden 25MHz oder so), aber er läßt was durch und verstärkt (und warm wird er auch (12V, 0.33A), kann man aber noch anfassen).

    Also weiter auf der Steuerplatine die Leitungen verfolgt, was da noch so kommt und mir vielleicht das Signal auf Masse zieht. Dabei einen selbstgebauten Kurzschluß gefunden, der beim austauschen eines Kondensators Pin 16 (Brightness) des M51387 auf Masse gelegt hat. ;( Würde das Fehlerbild schon mal erklären.

    Nächster Test morgen früh ...

  • Kalte Lötstellen in Netzteilen zeigen sich immer erst, wenn alles wieder zusammengebaut ist. :S Dafür ist das Pfeifen bei niedriger Last weg. Das war eine kalte Lötstelle an einer Buchse im Netzteil am Ausgang Richtung Mainboard.


    Und es war vielleicht mutig, das Gerät wieder zusammenzuschrauben, ohne vorher auch den CGA-Input getestet zu haben, hat aber funktioniert:


    IMG_4818.jpgIMG_4820.jpgIMG_4819.jpg


    VGA geht auch. Aber ein Foto ohne die dunklen Zeilen hab' ich nicht hinbekommen mit dem iPhone. Egal.


    IMG_4823.jpg


    Ich denke, ich lasse es so. Es kommt ein Bild, alle Regler funktionieren. Für den ganzen Tag ist das nichts mehr, das Bild ist ganz leicht unruhig. Ich schiebe das aber mal auf die Kabel, ich finde nämlich im Moment die originalen nicht. Und das beidseitig 9-polige ist möglicherweise ein serielles Kabel und kein Videokabel. Es ist etwas sehr flexibel im Verhältnis zum VGA-Kabel, dem ich an einem Ende einen anderen Stecker verpassen mußte. Der Monitor hat nämlich nur einen DB-9 Eingang.

  • predecker


    Super!


    Ja da sucht man sich echt einen Wolf und man findet dann selber noch den Fauxpas und wundert sich dann nicht mehr, warum das Bild schwarz ist :D


    So erging es mir mit dem vergessenen 10 uF Defektelko am Flyback... Als ich das sah und es getauscht habe und das Syncpoti justiert hatte OH Bild ;)

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!