Retro-Computer-Grüße aus dem Urlaub

  • Hallo zusammen,


    mein Urlaub neigt sich bald dem Ende und ich bin im Moment mit dem Auto unterwegs in Kroatien. Nach vielen alten Mauern habe ich mir heute mal alte Computer gegönnt. Auf dem Weg nach Krk (Vokale sind völlig überbewertet) einen Stop in Rijeka gemacht. Wenn man von Dubrovnik, Split und letztes Jahr Rumänien "verdorben" ist (nicht zu toppen) ist Rijeka herrlich unspektakulär. Aber: Es gibt dort das Retro-Computer-Museum "Peek and Poke". Der Besitzer ist des Englischen gut mächtig und immer für einen Plausch zu haben. Zwei Etagen eines schmalen Reihenhauselementes sind vollgestellt mit seiner Sammlung und der Sammlung von Freunden, von alten Mainframes und Teletypes über regionale Computer bis hin zu allem, was wir aus Europa und USA kennen inklusive diversen Konsolen, Amigas, aber auch Sinclairs und Tandy, sowie ein paar Fernseher (inklusive dem komischen Phillips Astronautenhelm-Fernseher) und Videorekorder von VHS bis Video 2000.


    Absolut zum Wohlfühlen für unsereins und definitiv einen Abstecher wert, wenn man gerade auf Roadtrip durch Kroatien ist.


    Anbei ein paar Impressionen

  • Nicht umsonst gab es sowas früher auch schon für Heimcomputer.

    Frühe Commodore und Sinclair Besitzer dürften da in Erinnerungen schwelgen ...

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 5 1600 - 16 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-500 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • controlport2 vor dem Ding hatte ich tatsächlich auch mit vielen großen Fragezeichen über dem Kopf schwebend gestanden. Jetzt wo LeChris es sagt, ja, irgendwie so Tapedecks die Musik über das CD-Audio-Kabel Richtung Soundkarte gespielt haben, habe ich schon gesehen, im Zweifel bei LGR :) aber die hatten doch in der Regel eher ein Pseudo-Hiif-Auftreten mit Play, Pause, Fast Forward Buttons und so und als Phänomen der 90er und letztes Aufbäumen der Musikkassetten vor ihrem Ende auch den 90er-Casemod-buntes-Platik-Charme. Das sieht wirklich aus, wie ein Compact Cassette Streamer, was mir völlig neu wäre.

    Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3/32GB/GTX1650 Super/1TB NVMe+8TB HDD und Q6600/8GB/GTX460/1TB SSD+4GB+2GB HDDs

    Retro Maschinen:

    P2-450/256MB/128GB SSD/TNT2-M64+2xVoodoo2/Soundblaster 16+Yamaha DB50XG

    Commodore PC20-II/V20+8087/XTCF lite 256MB/Tandy Sound

    286-16/287-8/4MB/256MB CF/ET3000/Aztech NX-II

    Amiga 500/1MB/Gotek/Vortex AT-once Plus 286 + Amiga 500/1MB

    Pentium 166/FAST Video Machine+DDPR+YUV Board

    Projekt-Rechner: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64

    Projekte: USB RetroArduInput

  • Zu den Commodore-Usern gehöre ich ja. ;)
    Ich hatte erst eine 1541 und habe mir die Datasette 1531 erst später gekauft (140,00 DM!! Meine Eltern haben die Hälfte dazu gegeben), weil da einfach mehr Spiele drauf passten, als auf die wenigen teuren Disketten, die ich mir leisten konnte. :D


    Dark_Lord : ja, Spectrum und Konsorten nutzten "normale" Kassettenrekorder als Datengräber, Commodore war so schlau, die für teuer Geld in eigenem Gehäuse und proprietärem Stecker selbst anzubieten. :D


    Nur eben beim PC habe ich das so noch nie gesehen. Aber da bin ich offensichtlich doch nicht alleine hier.

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • Hey, ich weiß sehr wohl, was eine Datasette ist und wo sie genutzt wurde... Aber so als 5.25" Half Height Laufwerk war schon enorm verwirrend.

    Arbeitspferde: Xeon E5-2683v3/32GB/GTX1650 Super/1TB NVMe+8TB HDD und Q6600/8GB/GTX460/1TB SSD+4GB+2GB HDDs

    Retro Maschinen:

    P2-450/256MB/128GB SSD/TNT2-M64+2xVoodoo2/Soundblaster 16+Yamaha DB50XG

    Commodore PC20-II/V20+8087/XTCF lite 256MB/Tandy Sound

    286-16/287-8/4MB/256MB CF/ET3000/Aztech NX-II

    Amiga 500/1MB/Gotek/Vortex AT-once Plus 286 + Amiga 500/1MB

    Pentium 166/FAST Video Machine+DDPR+YUV Board

    Projekt-Rechner: C64, Dual Pentium MMX 233, 486 VLB, 486 PCI, K6, Athlon 64

    Projekte: USB RetroArduInput

  • Mit Videokassetten - das kenne ich. Allerdings wurden da auch Standard-VCRs für verwendet.

    Gibt es auch extra Streamer für Videokassetten??


    Dark_Lord : ich wollte Dir auch keine Unwissenheit unterstellen. ;)

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • Wenn ich das richtig sehe, dann wurde im PC-Bereich anfänglich so ziemlich alles als Speichermedium genutzt, was nur annähernd eine magnetische Schicht hatte.

    Schließlich waren Speichermedien teuer und da wurde auch vor "preiswerter" Consumertechnik nicht halt gemacht.

    Vieles davon hat sich aber aus unterschiedlichen Gründen nicht durchgesetzt und verschwand schnell in der Versenkung, so dass die Geräte sehr selten zu sehen sind.

    Ich habe auf einer Computermesse später auch mal ein Speicherlaufwerk von Sony für Minidiscs gesehen (sollte ZIP Laufwerken Konkurrenz machen). Aber im Einsatz beim Endanwender habe ich so etwas nie gesehen.

    Ein anderes Beispiel sind die OnStream Bandlaufwerke, die es auch nur ca. 3 Jahre auf dem Markt gab. Da habe ich letztes Jahr auch erst ein erstes Exemplar zu Gesicht bekommen (und behalten :D )


    Ich stolpere noch heute fast täglich über solche Kuriositäten, die zeigen welchen Ideenreichtum die Ingenieure in der Pionieerzeit der Computertechnik hatten.

    Einiges kenne ich auch nur als Schilderung von irgendeiner Webseite, ohne jemals ein Exemplar davon zu Gesicht bekommen zu haben.

    Daher kann ich die Reaktion von Dark_Lord gut verstehen.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 5 1600 - 16 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-500 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • Denkt dran - ich bin ein "Unwissender".... DAS habe ich noch nie gesehen... ist das ein Streamer, der mit normalen Audiocassetten arbeitet?

    Jein, ich hatte früher auch so einen. Jede Kassette ging nicht, man sollte dann einen bestimmten digitalgeeigneten Typ kaufen.


    Zugriff über den Streamer auf Audio oder irgendwelche Datasette-Inhalte ging natürlich nicht ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!