NCR Gehäuse und Ideen

  • Diesen NCR PC916 habe ich aus einem Sammel Fund gerettet.
    Allerdings war die Original Technik nicht mehr verbaut. Was darin war, hab ich größenteils hier verschenkt. Ein AGP Board...oder so :)


    Übrig blieb das leere Gehäuse, was völlig verschmutzt und Netzteil mäßig (von einer mir unbekannten (AT?) Bauform auf ein standard ATX Netzteil.


    Nachdem zuletzt auch Wolle nicht so richtig ansprang.... das Teil ist 15 Kilo schwer und verbraucht einen viertel Quadratmeter...habe ich mich entschlossen,
    es noch einmal genauer zu untersuchen und zu reinigen. Dabei entfachte es verhängnisvoll meine Leidenschaft.
    Die ganze Geschichte um diesen, wohl als Workstation gedachten, Rechner für 6353 Dollar (in der Sparversion) ist sehr nebulös und spannend.
    Während des Reinigens traten diverse Informationen ans Licht.


    Dieses könnte der Anfang einer langen Reise sein und das Teil sieht gerade mal richtig geil aus.







    Versteckte Infos:


    In der Nähe der Slot-Auffang-Schiene


    Im mittleren Laufwerkskäfig


    In einer Schacht-Klappe Front


    Den Strich-code hätte ich fast mit einer Bewegung und dem Nitro-getränkten Lappen weggewischt


    Ich denke darüber nach wie löse ich das Netzteil Problem, und was soll da überhaupt rein?
    Das ultimative Vesa Local Bus System eventuell :)


    Ich glaube es wird mir viel Spaß machen diesen Thread über die Jahre 8o immer mal wieder zu füttern.

  • Ich finde dieses Gehäuse Klasse! Einfach nur 80er pur.
    Mach nur bitte nicht den selben fehler wie ich vor 18 Jahren und fang an zu Dremeln oder Flexen. Ich würde eine Blende anfertigen aus Stahl o.ä. und die von innen davor setzen. Oder ganz harte Variante: eigenes NT Gehäuse bauen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Oh, dann muss ich wohl auch mal meinen NCR PC-8 photographieren. Hab den mit Original-Netzteil und auch sonst im Originalzustand mit NGA-Bildschirm (nur die Festplatte musste ausgetauscht werden und ein 3,5" Floppy-Laufwerk wurde von mir ergänzt). Kann leider ein paar Wochen dauern, bis ich die Photos machen kann.

  • Waren diese NCR nicht auch diese Kassencomputer?

    Genau Daryl :) Dieses Logo 'NCR' ist unterbewusst wohl fast jedem Menschen über den Weg gelaufen.
    Als ältestes IT-Unternehmen der Welt, haben die Gründer mit dem Patent von 1883 über Registrierkassen, angefangen eine Firma auf zu bauen,
    die NCR (National Cash Register) genannt wurde. 1906 ging es mit elektrischen, Motor-getriebenen Kassen los und 1953 schon der Einstieg in die EDV.


    Aber das alles ist Wiki knowing.


    Bekannt ist es (und damit mein ich nicht den Europäischen Firmen Sitz in Augsburg, mit dem leuchtenden Logo am Hochhaus, 2016 abgerissen),
    durch das Logo welches an EC-Terminals zu finden ist!
    Ich bin noch am Suchen nach Informationen....aber eines ist jetzt schon klar....im Bereich der PC's gibt es kaum Hintergrundliteratur.
    Da wird man schon eher bei Barcode-Lesegeräten oder in dem zeitweiligen Firmenwechsel, zu der bekannten AT&T Ubernahme (1991) fündig. :)




    Ich würde eine Blende anfertigen aus Stahl o.ä

    Vielen dank für den einfühlsamen Rat :super
    Ich habe die schwebende Variante, mit einem CODEGEN 200 Watt AT Netzteil (also von vorne Schaltbar) verwendet und nur vorhandene Bohrlöcher (auch erkennbar an der Lack-Aussparung) verwendet.
    Das Netzteil sitzt erstaunlich fest und bietet so leichten Zugang zu der Netzbuchse. Durch die Abstandshalter kann der Lüfter Wirkung erzielen.


    Das einzige Merkwürdige ist die Bauweise vom Vorbesitzer. Der hatte ja ein ATX Netzteil dran und eine gefühlte Hauschalter Festwand-Installation vor genommen. Also hat die Kabel so gelegt, das das Netzteil immer noch vom Roten Schalter au und aus zu schalten ist und das Board dann aber über den Reset-Schalter??
    Ich hänge mal Bilder ran:
    Es schwebt......



    Diese Schuko Verlängerung schaute Vorher hinten raus....samt dem aufgeschnittenen Kaltgeräte Kabel. Schrumpf-Schlauch und steckschuhe...sehr eigen :)



    Beim Umstecken der zwei Stromführenden Leitungen und den zwei zurück-führenden Leitungen, habe ich Schalter und Netzteil erstmal nur auf Widerstand zu geordnet....Aber es schaltet an und liefert 5,2 Volt und 11,89 Volt an den Molexen :)




  • Was mir grade einfällt: evtl. passt ja ein vobis Netzteil? Die hatten optisch das gleiche Format in den Towern...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Was mir grade einfällt: evtl. passt ja ein vobis Netzteil? Die hatten optisch das gleiche Format in den Towern...

    Ja und nein :)


    Was du meinst ist ein Big-Tower AT Netzteil. Das tauchte in der Tat in vielen Highscreen AT Towern auf, ist aber kein spezielles Vobis Netzteil.
    @Heilbar : Irgendwo liegt so ein Netzteil bei mir. Möchtest du mal ein Bild um die Form vergleichen?


    Das NCR-Gehäuse ist auf jeden Fall sehr sehr schick!

  • Hi Ranger :)


    Das wäre natürlich ein i-Tüpfelchen. Zumindest finde ich es wie ein Erlösung das Netzteil mal zu sehen....nachdem ich nichts aber auch gar nicht vom Innenleben !bildlich! gefunden habe. Eine Werbeanzeige allerdings schon mit den Specs....dazu komme ich aber noch :)


    Ob der Kylix wohl etwas vergleichbares bei sich ablichten kann bleibt ab zu warten. Ist aber sehr spannend.


    Für Heute und später am Tage....widme ich mich mal der Board-Aufnahme. Das ehemalige 386'iger 16 Mhz Board, was da im Original verbaut war, musste ja riesig sein und Haltenasen-technisch sehr Virtuos, ungenormt unterwegs gewesen sein :)

  • Vermutlich ein Fullsize AT Board. Selten, aber nicht ungewöhnlich.
    Neue Abstandshalter sind ja mit einem Metallbohrer bzw. Gewindeschneider wenn man den Luxus hat kein Problem.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Das könnte sein Ranger,


    Wie käme ich denn da an nähere Daten an? Btw....wo hast du es gefunden? Ich frage auch wegen Lochmaße und so.


    Vielen Dank für die Suche :) Ich hab nämlich nichts gefunden.

  • Ok....das wird sowieso ein Langzeitprojekt.
    Das Codegen Netzteil hängt ja ganz liebevoll. Und auf den Urzustand bringe ich den NCR wohl nicht (mangels original Teile).
    Ich habe jetzt angefangen ein VL-Bus System einzubauen, weil ich an alle Jumper so schön ran komme, bei der Gehäuse-Größe.
    Ist ein komfortables Arbeiten und ich werde den in die Wohnung integrieren, da es einen schönen Platz für das Schmuckstück gibt.


    Aber so schön das Chicony CH471b mit seinem SIS 85c 471 Cipsatz auch ist, so schwer ist es auch, es ein zu stellen.....


    Jedenfalls mit den Komponeten die ich hier habe: AMD 586 133 (da geht es schon los weil das Board kein 4X Multiplikator hat und so komme ich immer auf 120 oder 150 Mhz :)


    Dann ist da eine onboard Vesa Anbindung und ich muss herausbekommen, ob sich ein VLB Controller überhaupt lohnt, da das Bios auch LBA kann.
    Und mein fetter 16 MB VLB Cache Controller im Vorzug ein Raid beherrscht....das wäre also ne ganz neue Denke.


    Dann ist die Belegung der Schnittstellen nicht Normiert...und ich suche entweder nach anderen Kabel-Sätzen oder nach ner Serial ribbon Pin Belegung und löte um.


    Dann habe ich zu verstehen, wie der Cache in Verbindung mit dem Dram und dem Tag Ram steht...weil ich kann nicht alle meine Ps/2 hier nutzen weil das Board kein EDO nimmt. Hab jetzt erstmal in China 1 MB SL Cache bestellt um in jedem Fall die CPU auf WB zu setzten.
    Aber das wird alles Gejumpert mit gefühlten 100 Jumpern.


    Dann hat das Gehäuse noch keinen TurboKnopf....geschweige denn ein Mhz-Anzeige oder aber eine Dritte LED für die Tb-SW Funktion...weisst du Toni, dass bringt einen echt auf komishe Bastelideen...und so habe ich Gestern und Heute erstmal ein Manual, samt Chipsatz Beschreibung und ausführlicher
    Bios Einstellungsoptionen und Jumperplan und alles auf Deutsch und dann gleich als komplettes PDF (kann ja sein, dass jemand von uns das gleiche Board hat), erstellt und natürlich in Farbe hier raus in die Mappe gelasert....also manchmal wünschte ich wir wären Nachbarn, da wärs schöner :)
    Sorry, hab mich reingeredet. Also ich freu mich falls du am WE noch ein Foto von dem Monster machst :super

  • Na hoppla, nun schau sich einer diese krasse Sammlung an!


    Du hast den NCR Monitor. Und wenn mich nicht alles täuscht auch die Tastatur.
    Die Bauform vom Hochkant-stehenden ist etwas anders. Aber das untere ganz weiße Gehäuse ist ja auch der Hammer! Allein das 51/4 mit der Auswurf-Mechanik....


    Fuckyyylinskie ein Traum :sabber


    Du hast mir ja den Link zum Kauf dieser einmaligen Zeitung von Markt&Technik aus dem Jahre 1989 gegeben und jetzt weiß ich einiges mehr von NCR :)
    An dieser Stelle...vielen Dank dafür!!!


    Wenn du deine Sachen mal mit einer Kamera bewaffnet untersuchst...können wir hier ein wenig abgleichen :)

  • Na hoppla, nun schau sich einer diese krasse Sammlung an!


    Du hast den NCR Monitor. Und wenn mich nicht alles täuscht auch die Tastatur.
    Die Bauform vom Hochkant-stehenden ist etwas anders. Aber das untere ganz weiße Gehäuse ist ja auch der Hammer! Allein das 51/4 mit der Auswurf-Mechanik....


    Fuckyyylinskie ein Traum

    Aber wirklich! Sensationell :) Der kleine Profex XT der da noch obendrauf steht ist auch nicht schlecht! :)
    Und hinter dem NCR Bildschirm lugt etwas von Commodore hervor ;)

  • Freut mich, dass sie euch gefallen. :D
    Und ihr habt gute Augen: NCR-Tastatur und NCR-Bildschirm sind vorhanden... und hinter diesem steht der Commodore PC-10.


    Ist dann zwar "offtopic", aber weil ihr so viel Spaß an dem Bild hattet, ist hier noch eins, das diesen kleinen Ausschnitt meiner Sammlung zeigt:



    Unter dem kleinen Profex-XT steht übrigens sein jüngerer Bruder, ein Profex PC-22, also ein 286er:


    @Heilbar:
    Danke für die Rückmeldung. War ja wirklich ein super Zufall, dass genau jetzt dieses Heft auftauchte. Und wenn es dann auch tatsächlich noch nützlich ist... :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!