EGA Karte an CGA Bildschirm

  • Durch einen Neuerwerb, bot es sich heute an, mal etwas zu testen, was ich schon lange mal testen wollte. Ich bekam diesen schönen Commodore PC 10-III mit Onboard CGA und hatte den passenden Commodore 1084 mit TTL Eingang, welchen der Amiga ab sofort teilen muss. Leider ist ja die Spieleauswahl unter CGA doch etwas eingeschränkter (auch wenn es zig gute Titel gibt, aber das soll hier jetzt nicht Thema sein) und die CGA Palette auf TTL ist ja nicht jedermanns Sache. Was lag also näher, als dem Abhilfe zu schaffen. Aber wie? 8 Bit VGA???? Neeeee, nicht kultig genug! Hmm, da war doch mal was... Was war da noch mal? Ach jaaaa, da sagte mal jemand, ein CGA Monitor könne problemlos ein EGA Bild zaubern, solange es bei der kleinen EGA Auflösung bleibt. Ergo wären 80-90% aller EGA Blockbuster Titel abgedeckt^^. Nun, Versuch macht Kluch, Auf die Kiste und rein die Karte. Hmm, welche nehmen? Meine Schublade offerierte zwei der Kandidaten. Einmal GENOA und einmal PARADISE. Zur Paradise hab ich einen tollen Artikel und die DIP Schalter Konfiguration gefunden. Und jetzt ACHTUNG: Es ist WICHTIG, dass die EGA Karte den Modus bzw. eine Jumpereinstellung bietet, welche die Karte auf die kleine EGA Auflösung begrenzt, andernfalls riskiert ihr das Leben eures CGA Schirms. Wenn ich mich jetzt nicht täusche (man ,möge mich bitte korrigieren), hat bereits der EGA Textmodus zu viele Zeilen und gefährdet somit den CGA Schirm. Also, meine Paradise EGA 480 auf den richtigen Modus (80 Column) gestellt, eingebaut und seht selbst...


    Ich betone noch mal. Es handelt sich hier um einen stinknormalen CGA Schirm, der keine höhere Frequenz als jene von CGA beherrscht:



    P.S.: Dieser Beitrag ist all jenen gewidmet, die mich immer wieder "anstuppsen", meine "tollen" Erfahrungen und Berichte doch lieder im Forum zu verewigen, als sie in der Instant Messenger Gruppe ins Nirwana zu jagen ;-P

  • Gibt es da ein fertiges Kabel?

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Gibt es da ein fertiges Kabel?

    Ja, wirst aber kaum noch finden. Selberbauen geht einfach. Ein DIN 8 Stecker (Hufeisenform) und ein SUB-D 9 Pol.
    Ein flexibles Netzwerkkabel kann die Leitung dazwischen sein :) . Pinbelegungen im 1084 Handbuch und/oder Internet.

  • Hat jemand zufällig so ein Kabel übrig?

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • In diesem Zusammenhang hat mir der geschätzte @Ranger85 mal etwas bei gelegt. Mit den Worten....'ein angefangenes Projekt' :)


    Und zwar brauchte ich damals einen Monitor für den Volkscomputer (VIC20) mit Ton und einem Euro-AV (Scart) Anschluß.
    Er hat mir vertrauensvoll seinen Jugendmonitor, den original Highscreen KP548 in tadellosem Zustand von 1984 vermacht (mit dem geilen Bügel zum Schräg stellen).
    http://www.kultboy.com/pic/2615/ :)
    .
    .
    .der auch gekloont wurde :) ...oder war es umgekehrt? :D
    http://www.bigbookofamigahardw…boah/product.aspx?id=1544


    Dieser Monitor hat ebenfalls den Runden 8-Poligen TTL/RGB Anschluss. Dabei lag das vom Ranger, perfekt-selbstgelötete Kabel auf den 9Pol (nicht zu verwechseln mit dem seriellen Port) Grafikkarten-Anschluss. Da kann man sehen, dass die Stecker einzeln zu bekommen sind und komfortabel mit dem zb: Netztwerkkabel zu verlöten sind.
    Bei Bedarf suche ich gerne einen Belegungsplan.
    Ranger kannst du dich noch an die Lötarbeit entsinnen :) Bis Dato habe ich das Kabel nur säuberlich neben dem funktionierenden VIC20/Highscreen Setup liegen ^^

  • Kann jemand die Pinbelegung posten? Kann man dieses Kabel dann auch für CGA benutzen oder erfordert dass eine andere Pinbelegung?

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Kann jemand die Pinbelegung posten? Kann man dieses Kabel dann auch für CGA benutzen oder erfordert dass eine andere Pinbelegung?

    Natürlich geht das auch für CGA, bzw. es ist genau dafür gemacht worden.
    Es für EGA zweckzuentfremden geht ja nur, wenn die verwendete EGA Karte für einen CGA Bildschirm konfigurierbar ist, so wie hier bei @6502.


    Pinbelegungen für beide Enden sind problemlos im Netz auffindbar, solltest du Schaffen auch ohne das ich meinen Zettel suchen gehen muss. ;)

  • Welche Karten und Modelle passen hier?

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Sehr Fürsorglich mein lieber Herr Dose :)
    Hab ich bereits gemacht. Ranger hat ja geschrieben....'ein angefangenes Projekt' und vorsorglich in den Stecker einen Klemmklotz beigelegt.


    Diese Zugentlastung ist so eine Gratwanderung....wie eine Tonnenschwere Eisenbahn, die einerseits leicht auf Schienen laufen soll und andererseits ordentlich Gripp braucht,
    um zu beschleunigen....Hier heißt die Devise, wie bei der Zugentlastung auch...Flächig denken :D


    Und obwohl eine eingequetschte Kabelisolierung nur wenig Bewegung verträgt, so tröstet doch der Gedanke das der Klotz vom Ranger, sehr breit ist und ein erstes Stolpern mit meinen 80 Kilo...Rums...über besagtes Kabel die zierlichen Lot-Stellen schützte. :rolleyes:8o

  • Ich hoffe das ist ironisch gemeint!


    An dieser Stelle nochmals der Hinweis das bitte Beleidigungen zu unterlassen sind, Danke.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

    Einmal editiert, zuletzt von nicetux ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!