Schutzhüllen für BigBoxen

  • Oh nein, nicht schon wieder dieses Thema.


    Oh doch :D
    Einige von uns schielen ja schon immer etwas neidisch zu den Konsolenboiiis, da man dort zB für jedes beliebige Nintendospiel eine passende Schutzhülle gibt.
    Im CiBo gab es vor einiger Zeit eine Sammelbestellung und auch ich hatte mir ca. 70 Hüllen gekauft, die ich mit Begeisterung verbraten habe, das Ergebnis war wirklich überzeugend.
    Von sealed Games bis zu den letzten Packungsfracks, mit den Game Protections war es schon fast wie cheaten, zB:


    Nun ist unsere Problem natürlich, das die geliebten BigBoxen so gut wie immer unterschiedliche Maße haben - und keiner dafür Schutzhüllen anbieten. @streets versucht schon länger seine Spiele wieder in sealed zu verwandeln, ich bin allerdings ein Freund davon, das man die Spiele immer noch nutzen kann - wie beim Tetrapack - wiederverschließbar.
    Nun habe ich eher durch Zufall den heiligen Gral gefunden, einen Laden der auch nach Maß fertigt. Das lässt er sich allerdings auch gut bezahlen, denn die Preise pro Hülle liegt zwischen 4 und 16€
    Trotzdem möchte ich zB meine Ultimas gerne eintüten und auch andere Games hätten es verdient. Nur durch das ins Regal stellen sehen einige Boxen bei mir schon echt shice aus.
    Um den Preis irgendwie runter zu drücken, würde sich natürlich auch hier eine Sammelbestellung lohnen.


    Daher wäre zuerst interessant - wer Interesse hat und wie viel Hüllen er ggf. haben möchte. Dann sollte wir eine Datenbank mit Maßen aufbauen. Jeder der mitmachen will, nimmt sich vielleicht 30 Games und schaut mal, wie groß die sind. Mir schwebt es vor, aus den unzähligen Formaten vielleicht 4 oder 5 herauszufiltern, die möglichst viele Spiele abdecken - und dann ist natürlich die Frage, wieviel der Shop abdecken kann....


    Wie seht ihr das? Interesse oder doch nix für euch (Muschis :D )?

  • Naja, eigentlich mach ich was anderes.
    In sealed will ich nichts verwandeln. Oben kann man 3 kleine Tesastreifen abmachen, dann bekommt man das Spiel auch wieder raus. Bei PC Spielen ist das auch vollkommen in Ordnung. Die spielt man mal, liest das Handbuch und schaut sich den Inhalt an. Dann lässt man das aber auch wieder ein paar Jahre stehen, selbst wenn man allgemein viel spielt. Mei mir kommt es ja noch dazu, dass ich nur hier rauchen kann, wo die Spiele sind und irgendwann würde sich das auch an der Pappe festsetzen.
    Solche Plastikhüllen würde ich jetzt als übertrieben ansehen. Ich zahle für eine Rolle Folie 1,- und damit kann ich ca. 20 Spiele einpacken...und wieder auspacken, was auch wichtig ist.
    Sealed ist halt irgendwie...unnutzbar...was für Sammler...und auch irgendwie am Thema vorbei.
    Aber ich mag schon das Gefühl wenn die Boxen eingepackt sind. Die fühlen sich dann irgendwie weicher an...auch der Glanz macht etwas aus...schwierig zu erklären.
    Aber lieber gebrauchen als irgendwie in Folie zu begraben.

  • ich finde die boxen nicht schlecht, denn viele OVP sind zerdrückt und knicken evtl.
    weiter ein. Hier ist eine stabile Hülle wirklich eine gute Sache und die Spiele lassen
    sich gut in die Regale stellen.
    Interesse hätte ich auf jeden Fall. Aber eine Spanne von 4-15 Euro sind definitiv
    zu viel. Das ist nicht mal der Inhalt wert. Ich habe irgendwas um die 300 Spiele,
    überwiegend von Sierra (hier ist das OVP Format auch fast immer identisch).
    Für 1 Euro die Hülle wäre ich dabei. Mehr als 1 Euro pro Schutzhülle ist mir dann
    zu teuer.

    3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 1x NES, PS1
    72x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards

  • Also dann mal los...


    1) Die Folie hätte man auf den Fotos nicht gesehen, daher hab ich es hier mal mit Paketpapier gemacht.
    2) Dazu noch etwas unsauber ausgeschnitten, gescheit zurecht geschnitten sieht es natürlich besser aus. So viel Mühe geb ich mir beim zurechtschneiden aber auch nicht, das wäre zu übertrieben wie ich finde.



    3) Die ausgeschnittene Fläche sollte so groß sein:
    Wenn man A und B jetzt übereinander klappt mit dem Spiel so drauf (Rückseite nach oben) muss es übereinanderlappen. Der Abstand bei C sollte ca. ein 3/4 der Boxtiefe sein, oben auch. Kann man da aber nachträglich noch kürzen.



    4) Jetzt die beiden Seiten umklappen, schön straff ziehen und fixieren (A). Dann noch komplett über die Länge mit Tesa zukleben (B)


    5) Jetzt auf der Unterseite an einem Ende etwas eindrücken (A).
    Dann entstehen 2 Nasen, oben und unten (B). Ein davon dann umklappen und festkleben (C)
    Auf beiden Seiten, dass es so aussieht wie bei C.
    Das ist am Einfachsten und die Folie wird so am straffesten.



    6) Jetzt die obere Lasche einfach nach unten klappen und so festkleben dass nichts mehr absteht.
    Das selbe gilt für die obere Seite der Box. Da muss man eventuell immer in der Länge nachscheiden, dass sieht man aber.
    Da braucht man aber nicht mehr so viel Tesa, dann geht die Verpackung oben leichter auf und bleibt wegen der geklebten Naht in Schritt 4 auch stabil. Da kann man das Spiel dann auch nach dem Rausnehmen wieder einpacken.

  • Super Tip,
    ich habe jetzt nen Plätzchen aufm Speicher für meine Games genehmigt bekommen.
    Allerdings isses da doch leicht Feucht (nicht isoliert...) und war auf der Suche nach ner Lösung dafür.
    Vitrinen waren mir dann doch zu teuer und Regal alleine ... ich weiss nicht.
    Ich versuchs jetzt auch mal mit Folie.


    Hab aber hier bei uns keine "Geschenkpapierfolie" gefunden, erst im dritten Laden gabs dann
    Bucheinbandfolie, mal schauen obs damit auch geht.
    Direkt mal die letzten 13 Rollen mitgenommen. (0,20 pro Rolle...)


    Als ich wieder zuhause war...
    Meine Frau: Was willst Du mit der Bucheinbandfolie?
    Ich: ......
    Meine Frau: Will ichs wissen?
    Ich: Aehm neee...
    Meine Frau: Für Deine sch... Spiele? Du hast sie ja nicht alle :D


  • Stell auf jeden Fall Luftentfeuchter rein.


    Ich bin ja Banause was diese Bigboxen angeht, aber warum nicht alle Spiele auf HDD kopieren und davon spielen und die Boxen einfach nur im Regal lassen?



    Ich wollte am WE endlich mal meine ganzen CDs in Images verwandeln nachdem ich letztens alle Floppys eingelesen hatte. Ist einfach praktischer als den Discjockey zu spielen...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ein leicht feuchter Speicher ? Hmm das wird doch auch mit der Folie dann nicht so gut ausgehen ..

    Ja, da könnte sich Kondenswasser bilden.


    Ist schon krass, welchen Aufwand man betreibt um die OVPs zu erhalten.
    Meines Erachtens lohnt sich der Aufwand nur für minte Zustände.
    Normalerweise sollte sich am Zustand der OVPs nichts ändern, wenn man diese in einem Regal/Schrank staub- und lichtgeschützt zu stehen hat.
    Ständiges Umherräumen/Umsortieren/Verschicken tut den OVPs natürlich nicht gut.

  • Ich habe eine große Kunststoffbox, die sind eigentlich sehr praktisch und halten die
    Spiele sehr trocken. Folie und Box ist vielleicht die beste Lösung für Deinen feuchten
    Raum.
    Allerdings solltest Du das mal untersuchen lassen, nicht das sich Schimmel bildet!! Und
    das geht auf die Gesundheit.

    3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 1x NES, PS1
    72x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards

  • Nene,
    wie wohnen in nem Alten Bauernhaus und der Dachboden ist
    halt nicht als Wohnraum ausgebaut. Man schaut quasi auf die
    Ziegeln. Ist noch ne Folie drauf aber keine Isolierung.
    (Die ich leider auch nicht machen darf. Statiker war von dem
    Dachstuhl nicht so begeistert...).
    Ist halt was luftig da oben :D
    Feucht ist evtl auch der falsche Begriff. Aber Schimmel hats da
    oben nicht (zumindest nicht in den letzten 130 Jahren)


    Nur möchte ich dennoch die Spiele so in Regale stellen das man
    sie sehen kann, immer in Boxen wühlen ist nix für mich..
    Und da schau ich halt gerade wie ich das einigermaßen Kostengünstig
    Umgesetzt bekomme... Dann bleibt mehr Geld für neue Spiele :D

  • Ja, wenn der Wind oben durch die Ziegeln huscht, kann sich auch
    kein Schimmel bilden. Schimmel bildet sich in feuchten, schlecht
    belüfteten Räumen.
    Wenn Du fragen hast was die Statik betrifft, dann melde Dich einfach ;)

    3x 486´er, Amiga 1200, Amiga 500, Atari ST, 2xAtari 800, Atari 130, 1x NES, PS1
    72x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards

  • Ach lass doch bitte den Scheiß mit dem Bauernhofdachboden. Stell die Spiele irgendwo in einen normalen Raum wo sie auch sicher sind. Am besten gleich in den, in dem auch der PC steht. Schönes großes Regal und alles ist ok.

  • Ich hab mit der Folie jetzt mal nen bisschen rumprobiert...
    ist mir zu frickelig...


    Ich hab mir jetzt Druckverschlussbeutel besorgt, damit gehts recht einfach. (Und Luftdicht noch dazu..)


    Für die kleinere Boxen (siehe Fotos) sinds Beutel mit 20*25cm die Euroboxen brauchen 25*30cm


  • :super Vor Monaten war das auch mal mein Gedanke, hatte jedoch keine passenden Beutel gefunden.
    Aber wenn es geht dann ist der Schutz sogar noch besser.

  • Ich hab mir jetzt Druckverschlussbeutel besorgt, damit gehts recht einfach. (Und Luftdicht noch dazu..)

    Einfach und genial. Allerdings sollte man das Material im Auge behalten. Man kennt ja beispielsweise die Geschichten von Schallplattensammlern, die ihre Schätze in PVC-Schutzhüllen aufbewahrten, nur um festzustellen, daß das Material langfristig zum Ausdünsten neigt, mit unangenehmen Nebenwirkungen fürs Vinyl.


    Mir ist es bei einer Audio-CD im Digipak passiert, die in einer zwar nicht luftdichten aber recht kompakten Folienschutzhülle gelagert war, daß das Kunststofftray, auf dem die CD sitzt, Chemikalien ausdünstete (Weichmacher?), die sich auf der CD-Unterseite großflächig kristallisierten. Sieht aus wie Eisblumen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!