Beiträge von Ranger85

    m Moment versuche ich mich wieder in MSDOS und Win3.x einzuarbeiten und habe dabei dieses Forum gefunden.

    Schön das zu du uns gefunden hast. :)


    Was für einen Rechner hast du denn im Einsatz. Hast du was altes Reaktiviert?

    Etwas ausführlicher darfst Du in der Vorstellung schon werden. :thumbup:

    ich bin auf dieses äußerst interessante forum gestossen bei meiner suche nach gameport-adaptern um alte joysticks unter windows 10 zum laufen zu bringen.


    ich bin großer fan von emulationen aller art via retroarch und co.

    Ist ja schön, das Du zu uns gefunden hast. Nur, machst du denn auch was mit DOS bzw. echten DOS-PCs oder reine Emulation? Letzteres wäre etwas schade und an unserem Thema vorbei.

    Erzähle doch mal ein bisschen von dir, eine richtige Vorstellung ist das ja noch noch nicht gewesen. Wir erfahren hier gerne etwas über neuankömmlinge, bevor wie sie Willkommen heißen.

    Was mich ja intressiert, wo ihr das Teil so einbaut

    Meine Exemplare sind in zwischen angekommen, sogar mit einer Beigabe. Danke! :thumbup:


    Wo ich sie einbaue: Überall da, wo in zwischen SD- oder CF-Karten zum Einsatz kommen. Also hauptsächlich in meinem 486er und meinem Pentium MMX.

    Da auch aus anderen Kisten die HDDs nach und nach verschwinden, gibt es bald weitere Einsatzmöglichkeiten.

    Sorry aber das ist hier keine Werbeplattform @Pino99


    Wenn du etwas zu unseren Themen beizutragen hast, möchte ich dich bitten dich anständig vorzustellen. Wer du bist, warum du hier bist und welche DOS-PCs dich interssieren.


    An sonsten sollte mal eine/r der Admins mal etwas zu der Sache sagen. H.EXE? struuunz

    Wie seht ihr das?

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Dann biste du schon auf alte Maschine aus 1980er froh, mit digitale Körnerverlustzähler und hydraulische Mechanik & Fahrantrieb.

    Ich war mal als junges Kerlchen, in den frühen 90ern, auf einem Landwirtschaftlichen Betrieb für zwei Wochen und war damals schon am Staunen ob der ganzen Technik die zum Einsatz kommt.

    Aber das ist gewiss nichts gegen das was heute geboten ist in den Maschinen. Und an mac-daniel sind schon mehrere Zukünfte (gibts davon offiziell ne Mehrzahl?) vorbeigezogen und in zwischen Vergangenheit, ohne das er es bemerkt hätte... 1980 ist 42 Jahre her... :D

    Es gibt einige Platten, die ohne Controller oder Terminator nicht andrehen. Andere warten auf ein Startsignal vom Controller, andere haben eine Verzögerung von bis zu 16x7 Sekunden.


    Darauf ob die mit blank Strom andrehen sollte man sich nicht verlassen bei SCSI.

    So ists! Einige Platten verfügen auch über einen "Motor Start" Jumper, um auch anzulaufen, wenn kein Signal vom Controller kommt.

    In dem Alter hört man das ja noch richtig gut

    Ich hör das seit eh und je, bei manchen Geräten mehr, bei manchen weniger.

    Dort wo ich es arg höre, z.B. beim 1084 der noch im Keller herumfährt, kann ich nicht lang davor sitzen. Da bekomm ich Kopfweh von dem Geräusch, wenn es nicht eh schon vom Flimmern ist...

    Nein, es ist gut das ich nicht mehr unfreiwillig vor CRT sitzen muß. Früher gabs ja den Spruch, das wär nicht gut weil man davon "viereckige Augen" bekäme.

    Mit der Zeit hab ich gelernt, das das zwar bildlich gesprochen nicht stimmte, aber doch was wahres dran ist.

    Daher schaue ich, dass ich mich auf das nötige reduziere, Ranger85 ist mir da ein gutes Beispiel.

    Guter Plan. Weniger ist mehr.

    Klar gibt es hier auch andere Meinungen, insbesondere gewisse Sammelwütige kann man damit nicht beeindrucken, jedoch war ich das nie.

    Mir reicht eine Handvoll benutzbares statt Räumeweise herumstehender Kruscht, der wahrscheinlich nie mehr benutzt wird. Außerdem soll das Zeug bei mir "unsichtbar" aufzuräumen sein und alles möglichst einfach transportabel sein. So gestaltet sich aber mein gesamtes Wohnen. Wer schon mal bei mir Daheim war kennt meine Ordnung. Nichts vollstellen, nichts zumüllen, kein Chaos, Kleine Möbel die schnell ab- und wieder aufgebaut werden können um Umzüge Pflegeleicht zu halten. Aber gut, jeder darf hier seiner eigenen Philosophie folgen.

    weiß jemand wie man diese Dinger aufbekommt ohne die abzubrechen?

    Wenn mit "dinger" die einzelnen Taster gemeint sind, nicht aufmachen. Dadurch gehen die in den meisten Fällen kaputt. Wenn die klemmen ist meistens Dreck drin.

    Vorsichtig bewegen (bei Einsatz von Hilfsmitteln wie Zangen und Pinzetten aufpassen, das der Kunststoff nicht deformiert wird!) und zuerst mit Isopropylalkohol oder zur Not Spiritus gangbar machen

    und danach mit einem Kontaktspray das Schmierstoff enthält (z.B. für Potis) behandeln.