Beiträge von vlo

    Das ist eine gute Idee, darauf komme ich zurück, wenn alles andere nicht klappt ;-).

    Hab auch schon mit den Leuten im NEO2 IRC darüber geredet, viele nutzen da auch frei programmierbare Tastaturen.


    Also mir ging es so, dass es zwar am Anfang Pain war, es zu lernen. Aber jetzt will ich es nicht mehr missen :D

    Hi zusammen,


    Eine Sache, die mir immer die Suppe des Retrocomputings etwas versalzen hat, ist, dass ich seit etlichen Jahren mit dem NEO2 Tastaturlayout tippe, das für alle modernen Systeme (Linux, Windows) verfügbar ist, nur eben nicht für DOS. Und da mit QWERZ zu tippen ist mir einfach zu unbequem.


    Einen einfachen KEYB-Treiber zu schreiben, der wie das "Original" sich in Interrupt 15 hängt, dort alle Tasten übersetzt und ans BIOS entsprechende INT16 Aufrufe weitergibt, ist leider nicht ohne weiteres möglich:

    Beim INT15 kommen nur die Tastenanschläge an, keine Scancodes und keine Key Up Events. Da jedoch beim NEO Layout die CAPS-LOCK-Taste und auch die #-Taste (linke neben Return) hier Umschalttasten für eine andere Tastaturebene sind, reicht das nicht. Für eine eigene "Shift"-Taste für eine andere Ebene brauch ich auch die Key Up Events.


    Mein erster Wurf war jetzt, das SeaBIOS, das von QEMU und co verwendet wird, umzuhacken. Das klappt wunderbar, ist aber etwas unschön und unflexibel, da das z.B. nicht auf echter Hardware läuft. Mein nächster Schritt wird sein, mich direkt in INT9 (IRQ1) zu hängen, das BIOS zu umschiffen da alles selbst machen (Port 60h lesen, HW Interrupt im PIC acknowledgen...). Mein Code würde dann selbst die Keyboardflags für Shift, Ctrl, Alte etc in den BDAs setzen, um möglichst die Kompatibilität mit anderer Software zu wahren, für normale Tastenanschläge aber eben entsprechende INT16 Aufrufe erzeugen.


    Würde das ganze als TSR (ähnlich von KEYB) machen, sowie als Option ROM, um konventionellen Speicher zu sparen ;)


    Hat sonst jemand so etwas schonmal gemacht oder versucht? Sieht wer Probleme, wenn ich dem BIOS die "Macht" über INT9 entziehe, obwohl ich brav alle BDAs richtig setze und meine Keypresses als INT16 Aufrufe weiterreiche?


    Gruß Flo

    Danke Euch :)


    Was war es denn bei euch, was ihr entsorgt habt und heute bereut?

    Dingen, denen ich hinterhertrauere:

    * Das Mainboard meines ersten selbst gekauften Rechners (Cyrix 486DX2-66) - bzw. der komplette Rechner. Den Rechner habe ich an Verwandtschaft veräußert, dann haben die den geupdatet und ich hatte zeitweise das Motherboard wieder.

    * ca 30 486er CPUs, die mein Ausbildungsbetrieb entsorgen wollte, die ich dann Jahre im Keller hatte, die dann aber einer Kellerausmistaktion zum Opfer fielen.

    * Mein erster Computer (Irgend ein Tandon XT mit Herculesgrafik, Leihgabe auf unbestimmte Zeit von meinem Vater) - Darauf hatte ich aber nicht wirklich Einfluss, der gehörte der Firma, in der mein Vater damals arbeitete ;)

    Danke,


    Das mit den Kabeln stimmt allerdings :-). Mache mir nicht allzu viele Sorgen, bestimmt hat der/die Eine oder Andere hier in meinem Umfeld noch eins rumliegen...

    Huhu,


    Eigentlich bin ich ein Linux-Typ und IT-Security-Mensch, aber als Jahrgang 81 ein DOS/Win3.11-Kind und immer wieder verschlägt es mich zurück zu DOS, um da Dinge zu machen, die ich als Kind bzw. Teenager gerne besser gekonnt hatte ;)

    Bin ein großer Fan der Demoszene, Trackermusik, Assembler coden. Mein absolutes DOS-Lieblingsspiel war (und ist immernoch) Descent <3 . Ebenso in bester Erinnerung sind Commander Keen, Crystal Caves, Stunts, Whacky Wheels, Lost Vikings, Dune2... und bestimmt hab ich jetzt adhoc einige vergessen.


    Hab die letzten Tage die Youtube-Channels von root42 und Necroware gesuchtet und bin so auf das Forum hier gekommen. Der Versuch, meinen Nostalgierechner in Betrieb zu nehmen, scheiterte leider daran, dass ich im Rahmen meines Umzugs in die Ecke Heilbonn alle meine VGA-Kabel entsorgt habe... :fies:


    Grüßle aus dem Schwabenländle,


    Vlo