Beiträge von wolle

    Wollte ich auch gerade sagen. Nach der Vollinstallation gibt es im Creative Startmenü ein kleines Utility, das die Arbeit WDM -> VXD erledigt.

    hab ich schon hinter mir, egal welchen treiber ich probierte, irgendwann kommt kein sound mehr unter 98.

    Windows Xp läuft stundenlang, karte ist für mich okay.

    wie dem auch sei, ZS raus und eine Live rein....ruhe ist jetzt, läuft alles perfekt !

    brauche eh noch nen gameport und das bracket der Zs fehlt mir dafür...

    ich hab mir mal ein ganz übles Voodoo 5 5500 Setup zusammen genagelt :D


    Board: Asus P4S533-E

    CPU: P4 2,53Ghz

    Ram: 1GB DDR 400

    HDD: 160GB

    Audio: Audigy 2ZS

    Graka: V5 5500

    OS: Win98Se und Windows Xp

    quäle mich gerade mit den Creative labs treibern unter 98 rum...

    Könnte an den beiden CIA s liegen die mit dem Floppy zu tun haben.

    ich hab mir mal im netz ein bild geklaut...

    Das Board sollte rein Rev.5 sein.

    die beiden Rot Markierten Chips sind interessant.

    Ich weis es jetzt gerade nicht genau aber ich glaube das der Rechte CIA für das Floppy zuständig ist und unter umständen auch wie der Agnus ein paar Kontaktprobleme hat.

    am besten entfernst du nacheinander mit einem Flachen schraubendreher alle gesockelten chips und setzt sie wieder ein.

    Beim amiga wirkt das wunder wir du beim Agnus schon bemerkt hast.

    Aber da sind wir auch bei der Achillesferse aller Amigas, die Sockel.

    die sind allesamt grottiger mist und sollten getauscht werden denn das kommt immer wieder mal vor...



    Das floppy kann quietschen, gab es öfters.

    Es hört sich auch ganz anders an wie das eines PC´s.

    Normalerweise sollte der amiga beim start regelmäßig aus dem floppy ein klack.....klack......klack...usw machen.

    das ist der schreib/lesekopf der immer nach vor und hinten fährt (ca 2mm)

    Hörst du das geräusch nicht dann als erstes die CIA´s checken wie beschrieben.

    Floppykabel lösen und wieder einstecken und als letztes das Floppy tauschen.

    Die Amiga floppys sind eigentlich das kleinste problem und gehen so gut wie gar nicht kaputt....

    Versuche mal mit Äusester Vorsicht den Agnus an den Blau markierten Stellen ein wenig aus dem Sockel zu heben.

    eine stelle nach der anderen und dann wieder eindrücken.


    Alternativ und da kommt es auf das board an, mal das board ausbauen und schauen ob sich unter dem agnus sockel zwei kleine löcher befinden (rot markiert)

    Hier dann mal mit einem Schraubendreher den Agnus aus dem Sockel drücken und wieder einsetzen.


    Diese möglichkeit ist der ersten absolut vor zu ziehen da sie den sockel wesentlich weniger belastet und die erfolgs chancen recht hoch sind !


    Generell gilt hier:

    der Agnus sockel ist absolut brüchiges plastik das in etwa die gleiche flexibilität wie glas hat !!!

    wenn es einmal gekracht hat und der sockel nen riss hat heißt es: schicht im schacht und neuen rein !




    Das ist ein Stink normaler Amiga 500 mit vielleicht ner Speichererweiterung mit Uhr die im Trapdoor sockel steckt (der große Deckel unten)

    Wenn ja, dann hat der Akku kräftig gesaut und die Erweiterung ist hin.
    Karte raus und probieren.

    Richtig ist das bei den letzen 500ern gerne das A500+ board (ich glaube rev7 oder 8) verbaut aber nicht bestückt wurde.

    wenn ich mich nicht irre dann waren die letzten nicht "+" Amigas auch mit Kick 2.04 ausgestattet


    Blinkende Powerlampe ist aber ein Code, den kann man entschlüsseln.

    hier mal ein Ansatz:

    https://www.amiga-news.de/de/f…ead.php?id=9716&BoardID=1

    https://www.amigafuture.de/viewtopic.php?t=37299

    https://www.forum64.de/index.p…dschirm-power-led-blinkt/


    google hat noch mehr:

    https://www.google.com/search?…KQKHVsEBBQQ_AUoAHoECAEQAA


    Amiga ist bei mir 10 Jahre her....

    mach mal den Deckel unten auf und schau ob da ne karte drinsteckt. Wenn ja, rausmachen und nochmal probieren.


    spekulation:

    wenn nein dann könnte es am agnus sockel liegen oder einer der Chips ist an den Beinen etwas korrodiert.

    alle mal nachdrücken und testen.

    Asus Xonar D2X
    Club 3d Theatron DTS (oder DD) (muss CM8788 haben)

    Terratec dmx fire (glaube ich, muss CM8788 haben)

    Oder irgend eine karte mit CM8788 chip

    Alternativ die Audigy, Audigy2, X-fi


    die Club3d kann man mit guten opams oder wie die heißen aufrüsten.

    die haben dann einen kristallklaren klang.


    Onboard sound wurde mit der zeit etwas besser, trotzdem sind dedizierte soundkarten besser für rechner aus 2004 aufwärts

    für Xp kannst du auch eine alte Soundblaster life nutzen, kx audio treiber drauf und über den klang freuen.

    EAX ist seit win98 quasi tod, muss man keine beachtung mehr schenken

    klingt interessant.

    sollten sich die Kosten nicht pro pcb erhöhen und sollte der Preis wie angegeben €20.- nicht übersteigen dann habe ich Interesse an einer Platine.


    ich würde dann eine platine nehmen.

    eine einzige zum Preis von €20.-


    ja, ich würde für den Preis von €20.- Eine Platine kaufen wollen!


    Ich hoffe das ich es dieses mal in deutlichster Form geschrieben habe, dass ich eine Platine nehmen würde. :D

    Gerade was dieses Thema betrifft bin ich gebrandmarkt.

    vor ein paar Jahren noch hatten wir eine entsorgungsstelle für Elektro Geräte.

    darum hat sich die AWO gekümmert...

    ich wollte da mal einen amiga 4000 mitnehmen, die wurden damals für nen appel und ein Ei gehandelt (2008)

    es hieß das die Rechner entsorgt werden und nicht an Privatpersonen gegeben werden.

    ich könnte noch so viel Betteln und schmieren, nix da.


    irgendwann später hab ich dort mal nen AMD rechner abgegeben...

    durch reinen Zufall fand ich diesen rechner in ebay!

    da ich mitbekommen hatte wer den rechner in den transporter gestellt hatte, stellte ich die Leute bei der AWO vor Ort zur Rede.

    die Antwort war lapidar, das es sich um jemanden handelt der die Teile fachgerecht entsorgt.

    ich gab dann nochmal ein paar rechner ab, es waren mehr als 30 stück (Fsc irgendwas)

    diese gab mein stiefsohn mit dem familienkombi ab...

    die rechner wurden von mir fotografiert bevor sie im Kombi lagen, in der bucht waren ein paar tage später genau diese rechner zu finden.

    Der farbklecks mit der Spraydose auf dem Gehäuse könnte man erkennen, ich hatte alle rechner mit diesem Klecks versehen.

    ich fuhr da wieder hin und stellte die leute zur Rede.. und wurde des platztes verwiesen.

    danach erstattete ich Anzeige denn wer mir blöd kommt dem kann ich auch blöd kommen

    Ende vom lied:

    ein paar Wochen später wurde die Stelle geschlossen und ein richtiger entsorgung fachbetrieb kümmerte sich darum.

    ob dies nun an mir lag wage ich zu bezweifeln denn an der angabestelle tummelten sich die ganzen "Spezialisten" mit Bier und schnapsflasche in Hand oder kurz: 90% echte assis!


    seit dieser Aktion entsorge ich zeugs auf meine Art, mit der spaltaxt und dem 5kg Hammer.


    wenn ich heute was abgebe dann frage ich den Kollegen höflich ob ich mich mal nach alten Rechnern umschauen kann.

    mittlerweile kennt er mich und auch meine Hintergründe (er kennt zb. Dieses forum) und sagt da meist: Pass aber auf das der scherrif dich nicht sieht :D

    Denen musste mehr Geld bieten dann machen die das auch. Da du das zeugs ja in ebay weiter verkaufst sammeln die das nicht für dich.

    so denken die sich das und da kannst du denen alles erzählen, es sei denn du kennst jemanden der dir vertraut und das glaubt was du ihm erzählst.


    wenn man sich in ebay umsieht, dann ist das auch absolut verständlich.

    jeder versucht aus scheiße Geld zu machen....


    sicher ist da einer vor dir der mehr spendet als du, Geier hast du überall.

    scheiß Entwicklung...