Beiträge von wolfig.sys

    Seitdem ist das Thema, dass ich nicht die Tastatur benutzen kann, sobald die Maus steckt, also in DOS tippen geht auch nicht. Außerdem wirft er mir diese für mich kryptischen Zeilen:

    Ist das eine Serielle oder PS/2 Maus?

    Der Anschluss an den BlueNote hinten ist nämlich NUR für die Tastatur.


    Ins BIOS kommst du glaube entweder mit ENF oder CTRL-ALT-ESC bei dem AWARD BIOS.

    WfW 3.11 in verbindung mit Smartdrive.

    Pardon, ja das stimmt. WfW 3.1(1) ist installiert.

    Hmm, ich werde auch nicht so wirklich draus schlau was die Sache mit dem 32-Bit Datenträger Zugriff und dem 32-Bit Dateizugriff soll.


    Klingt so verlockend, aber irgendwie will diese option sich nicht aktivieren lassen.

    Laut Windows Hilfe wird da geprüft obs geht und wenn nicht zeigts halt weiter 16-Bit an.


    Scheinbar sind VLB Controller nicht so 08/15 wie die ganzen ISA Controller. Bitte nicht hauen, ich hab mich vorher fast gar nicht mit VLB beschäftigt. Hatte einfach kein System.


    Diese "beschleunigungs" Software geht schonmal nicht auf LBA formatierten Festplatten. Mit was bekommt man nochmal raus in welchem Modi die Platte läuft? Speedsys?

    Ich rätsel gerade, wie das mit Windows 3.1 und 32-Bit Datenträgerzugriffen ging.

    Immer wenn ich das aktiviere, bleibt es bei 16-Bit und Treiber gibt es so ja auch nicht wirklich oder?

    Ist ein P60 VLB/PCI Board mit nem SIS 83c611 VLB Controller drin. Nichts on-board.


    Gibt zwar ein WBIDE.EXE sowie eine SISxxx.SYS, die wenn geladen Gefühlt die Festplatte zwei Gänge hochschalten lässt.


    Aber wie war das mit Windows und dem 32-Bit kram. VLB war doch 32-Bit oder was mache ich gerade falsch?

    Also die Radios hätte ich liegen gelassen, aber die Sony HF kann sich sehen lassen :P


    Ich streite mich noch mit meinen zwei Pioneer Autoradios rum. Leider ist da die Tonwelle mit der Schwungscheibe mittels PE eingepresst.
    Und das reißt natürlich mit dem Alter. Und PE Kleben ist die Hölle. Cyanacrylat - Nö, Epoxy - Nö, Cyanacrylat mit Primer - Nö

    Nächster Versuch ist mit Heißluft und PE Stückchen das Plastik zu schweißen.


    Zeitgerechte Autoradios aus den spät 80'ern ohne den runten 90er Look werden auch langsam rar und vor allem teuer.


    Was macht man eigentlich bei den Codes? Die sind ja selten dabei.

    Das Astec Netzteil hat bombenstabile 5V.

    Zumindest mein Analog Voltmeter sagt 0.035VAC. Oszi hab ich grad keins zur Hand


    NT 3.51 glaube könnte etwas Hardcore für den 16MB 486SX-25 (könnte bis DX33, mit Glück 66 rein) NAS PC.

    Und es scheitert ja am Boot, weil ich einen anderen PC zum installieren genutzt habe. Da dieser ja sich weigert von Disketten zu starten aber NT das braucht.


    Was ich mir vorstellen könnte, ist dass meine reparaturen neulich was kaputt gemacht haben.

    Das Board hatte einen SMD Elko Schaden, aber alles außer VGA lief. AUCH Disketten.


    Jetzt hab ich um den VGA Chip herum ein paar Bahnen repariert, was es aber noch nicht ganz gebracht hat. Dafür geht jetzt vielleicht die Diskette nicht mehr.

    Will aber auch gerade meinen SMD Pfusch nicht rückgängig machen, denn das war genug Arbeit.


    Also entweder ich bekomme ein Diskettenboot auf den einen oder anderen Weg darauf hin oder ich pass den NT Bootloader an.

    Mal nachdenken, vielleicht erstmal wieder in die Ecke stellen und mit was anderem beschäftigen.

    Ich streite mich mit dem Intel E486 Mainboard rum.

    Es liest einfach GAR keine Disketten mehr (Allgemeiner Fehler, Sektor nich gefunden).


    Windows NT 3.1 will nicht von dem NCR C700 SCSI Controller booten, umgekehrt kann ich den Future Domain Controller nicht einbauen weil das BIOS so limitiert ist.


    Sobald man etwas darin umstellt, was wohl nicht den Standardvorgaben entspricht, setzt sich das BIOS zurück.

    Scan user flash area ist so eine option. Schalt ich das ein, schält das BIOS beim 2. neustart das mit gewalt wieder aus.

    Onboard IDE kann ich nicht deaktivieren wiederum. gleiches gilt für den SCSI und LAN Controller.


    Jedes mal meckert es, dass die RAM Menge falsch ist, aber einspeichern will es den Wert auch nicht.
    Genau so mit der EISA Configuration. Meckert, dass sie falsch ist. Speicher ich sie aber, hält es einen Neustart, dann merkt es, dass es nicht mehr auf Factory Standard ist und setzt es wieder zurück und meckert.


    Ich verstehe warum die das gemacht haben, immerhin musste das Ding ohne Tastatur auch bei fehlendem CMOS Speicher booten, aber es nervt.


    Einzig DOS läuft, und das mehr schlecht als recht.

    Vielleicht doch mal die Chips auslöten, Daten sichern und dann ein BIOS Update aufbügeln.

    Das lange Wochenende genießen:

    Eyy, war bei mir letzte und diese Woche auch so. :(


    Ich wollte eine Woche Urlaub nehmen. Letzte Woche Di-Fr.

    Daraus wurde ein "vorletzte Woche Donnerstag klatschte mich "nur ne Grippe™" aber richtig um und aus dem Urlaub wurde eine Quarantäneverordnung"


    Mittlerweile darf ich wieder raus aber so voll auf den Beinen bin ich vor allem Morgens noch nicht.
    So drüber nachgedacht hätte ich wirlich lieber die gemeine Grippe gehabt als das. War auch hart, aber kürzer. Aber das packst du schon :)

    SeaSonic AT Netzteile sollen auch recht weit vorne dabei sein.


    Die beeindruckensten Netzteile hab ich aber bisher bei den GANZ alten ATs gesehen. Die großen, unförmigen Dinger.

    Aber wo dein PC auch gleich mal mehr als 3.000,-M gekostet hat, hat das auch so zu sein.


    Geschätzt geht die große Preisdrückerrei mit dem aufkommen der billigen 286er/386er auf. Also ca. 1988 bis 95.

    Zumindest so was ich bisher beobachtet habe und aus Zeitschriften interpretiere.

    Hmm.

    Danke für die ausführliche Erklärung.

    Aber um mein Wissensstand zusammenzufassen.


    Ich weiß das die CPU mit dem erlöschen des RST Signals mit F000:FFF0 startet, weswegen dort der JMP ist, und das wars auch schon. X/


    Das BIOS ist leider ein Phoenix BIOS, also auch schonmal ein Anfang von Null.


    Mal nachdenken, irgendwie muss es ja ne Lösung geben die Diskette zum Booten zu bekommen.

    Kennt jemand sich ein wenig mit dem BIOS und assembler aus?

    Bräuchte die Sprungadresse wo der Zugriff auf den Bootsektor der Diskette passiert.


    Ich habe einen PC der absolut verweigert von Diskette zu booten.

    Wahrscheinlich wurde das feature aus dem BIOS rausgepatcht, weil es eigentlich eine NAS war, welches einfach auf nem "Standard" EISA PC bassiert. Kann ja nicht mal von IDE booten, nur SCSI will er.

    Nein, Hardware ist i.O., Zugriff unter DOS geht auch fehlerfrei, das BIOS hat auch die Option "boot from floppy" aktiviert, ändert aber nichts.


    Auf der Platte ist DOS 6 und die NT31 Setup Daten, aber das Windows NT 3.1 Setup will unbedingt von seiner Diskette starten.

    Der Seagate SCSI Controller ist eine kleine Sensation für sich, da 8-Bit ISA und mit BIOS, aber für CD-ROM Laufwerke auch eher nicht zu gebrauchen.

    Eigentlich sollten schon CD-Laufwerke daran gehen, wenn man einen Treiber dafür findet.


    Der Seagate ST02 SCS Controller ist die All-In-One-Chip-Variante vom Future Domain TMC-820.

    Seagate Technology - House of Allweiss
    Seagate Technology was the largest disk drive manufacturer in the world, outside of IBM. I had done interfaces for Seagate before, but now they had a new…
    www.hoa.org

    Heute endlich den alten Pfusch Schlauch entfernt. Das war ein gerades Stück Schlauch, was einfach um die S Kurve da gebogen wurde. Absolut nicht ideal.


    Vorher - Nachher

    photo_2022-05-10_19-27-04.jpgphoto_2022-05-10_19-26-57.jpg


    Dafür den alten aber absolut toten Originalschlauch unten gegen einen "Pfusch" getauscht. Leichter druck aber viel weniger als der Pfusch der vorher oben war und bei Welten besser als was der noch demnächst platzt. Restwandstärke im 0,x mm Bereich.

    photo_2022-05-10_21-07-26.jpg

    Ne ausgelutschte Schaltung die wie Teigrühren ist macht natürlich keinen Spaß.

    Das würde ich jetzt nicht sagen. Ich mag den Familienbus mit der Rührstabschaltung.

    Wenn der Beifahrer schon losbrüllen will, dass man vom 2. in den 5. geschalten hat oder man mit dem 3. anfahren will.

    Die ist schon sonderbar und eine richtige Diebstahlsicherung.


    Kumpel hat's ausprobiert. 1. - 2. - diagonal nach rechts und dann wieder etwas links in den 3. "hach ging ja aber leicht" und beißt ins Lenkrad :D