Beiträge von LoWang87

    Teste die alten Floppies ge-

    rade durch und schwelge in Erinnerungen.

    Guter Plan fürs WE! :)

    Kenne ebenfalls dieses tolle Gefühl!


    Hab letztens auch alte Floppies gefunden, noch von der Verwandtschaft, schöne schwarz/goldene Maxell 3.5'' und 5.25''' mit grauem Raster-Label. :Geil

    Eine war nur mit "Sonstiges" beschriftet, waren ein paar wirklich nette Sachen drauf....da sieht man was die Verwandtschaft damals in den 80ern so im Büro rumgereicht hat um den Tag etwas besser zu machen.

    Immer wenn ich so etwas entdecke, erfüllt mich das nicht nur mit Nostalgie sondern auch mit dem Gefühl etwas längst Verschollenes zu entdecken.


    In diesem Sinne, schönes Wochenende euch allen! ^^

    Und meinst Du, ich soll den Rechner im eingefrorenen Zustand mal auf 8 MHz umschalten?

    Ja, hat aber den Hintergrund, dass mein Highscreen 286 nach langer Pause (ein paar Monate / ein Jahr) gerne mit 16 MHz einfriert.

    Ich kann das Problem immer ganz gut umgehen indem ich ihn mit 8 MHz boote und ihm dann ein paar Minuten "Aufwärmphase" gönne, bevor ich ihn mit 16 MHz betreibe.

    Auffällig war, dass sich ein vermeintlicher Freeze immer mit Umschaltung auf 8 Mhz gelöst hat.


    Verwende ich den Rechner nach dem Erwecken aus dem Schneewittchenschlaf, also sagen wir mal 1x die Woche, funktioniert/bootet er auch wieder mit 16 MHz.

    Ach ja...Stunts :love:


    Schöner Beitrag! Danke dafür! :)


    Aber weißt du was ich immer sehr schade und sehr bedauernswert finde?

    Hat nichts mit deinem erstklassigen Beitrag zu tun....DSI oder manchmal auch USI ( :D ) hat viele Meilensteine im Racing-Genre gesetzt, aber die ehemaligen Entwickler reden heute kaum (eigentlich gar nicht) darüber.

    John Romero wird (Gott sei Dank) nicht müde auf den verschiedensten Veranstaltungen über DOOM zu reden,

    aber ich hätte es mir ja soooo sehr gewünscht, dass sich auch von DSI mal Jemand zu Wort meldet. Egal ob über Stunts, Test Drive, Grand Prix Circuit oder SEGA-Konvertierungen.

    Es gibt ein uraltes aber bekanntes Interview mit Kevin Pickell auf dem Stunts-Wiki nachzulesen...aber das stimmt den Enthusiasten und Fan auch eher depressiv.

    Wirkt leider so als würde er sich für sein Spiel schämen und hätte sämtliche Erinnerungen an die Entwicklung verdrängt, den Source-Code hatten sie wohl ebenfalls ganz schnell vergessen. X/


    Für Diejenigen, die es interessiert:

    http://wiki.stunts.hu/index.php/Kevin_Pickell


    Das Interview stammt übrigens von 2003!

    Also nur 12 oder 13 Jahre nach Veröffentlichung...liest sich so, als wäre es damals schon 30 Jahre alt gewesen und als würde es Vietnam-Flashbacks beim Entwickler auslösen. :D

    Vielleicht ist das aber auch nur mein Eindruck. Ich hätte mir auf jeden Fall tiefere Einblicke gewünscht.

    "Radikal-wisch-und-weg"

    Hatte damals eine Elsa Gladiac Geforce 2 MX in Gebrauch, der Uninstaller war sehr gründlich und hat in meinem Fall mehr weggewischt als mir lieb war.

    Auf dem Desktop z.B. Rechtsklick -> Reiter "Neu" -> leer.

    War etwas überrascht über diese Phänomene. Kurze Suche im Netz ergab -> Nvidia Treiber der Gladiac verursachen gerne Chaos nach Deinstallation.


    Abhilfe hat damals eben Scanreg /restore geschaffen. Bedeutet ja nichts anderes als einen Systemwiederherstellungspunkt vor der "ersten" Treiberinstallation zu finden.

    Sollte deine MX also ebenfalls eine Elsa Gladiac sein...;)...ist es bestimmt hilfreich hier mal drüber zu schauen bevor man daran verzweifelt, dass die größere Tauschkarte nicht funktioniert.

    mac-daniel

    ist ja auch kein großes Problem. ;)

    Das war halt damals vielleicht auch ganz modern.

    Einfach ein markantes einschlägiges und möglicherweise auch einheitliches Design zu schaffen, welches dem User/Spieler zeigen soll "Hey, ich renne bestens unter Windows(/MacOS), siehe Menü-Leiste!". :)

    scorp
    Richtig! Da schließe ich mich an!

    Darunter kränkeln leider auch viele Klassiker die für Mac erschienen sind. Oft sind Mac-Versionen ein oder zwei Jahre später rausgekommen, bringen viele schöne Upgrades wie höhere Auflösungen oder CD-Soundtrack mit,

    aber im Gegenzug gibt es Menüführung im MacOS-Stil...erinnert dann leider viel zu oft an ein Tabellenkalkulationsprogramm. Das nimmt den Games schon einiges an Charme und Flair weg.

    Sorry für OT, fand den Vergleich aber nicht zu weit hergeholt. ;)

    Ich mochte früher Creative Writer und Fine Artist sehr...installiere ich auch heute noch gerne. Mag den 90er Cartoon-Stil. :)

    Ansonsten? F-18 No Fly Zone von Doe Entertainment, SinkSub, Winfight.


    King's Quest VII, Congo - In die Tiefen von Zinj, Al Unser jr. Arcade Racing, EarthSiege II.
    Das ist dann aber schon die Kategorie die einem gerne mal die Windows-Installation ruiniert. :)

    Ähnlich wie bei frühen Win95-Titeln bringt hier jeder Titel eigene Video-Player usw. mit.( vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es mitunter frühe Win95-Titel sind) X/

    Das war damals der absolute Knaller auf den LANs. Stundenlang Wake Island

    Mit Ur-Battlefield meinte ich eigentlich Codename Eagle.;)

    Das war vom schwedischen Entwickler Refraction Games, welcher im Jahr 2000 von Digital Illusions aufgekauft wurde und unter deren Flagge dann Battlefield 1942 schuf.

    Die Verwandschaft der beiden Spiele kann man nicht leugnen.


    Was mich heute an BF1942 abschreckt sind die Animationen die so ziemlich das Gegenteil von flüssig sind und nur knapp über Duke 3D liegen. Das Spiel fühlt sich einfach total hakelig an.

    Da hast du absolut recht, ich hatte BF1942 auch praktisch ab Veröffentlichung.:)

    Auf meinem PIII-700 mit S3 Savage lief das damals aber nur wenige Minuten lang bevor es jedes Mal und ganz sicher gecrashed ist.X/


    Ein Jahr später hatte ich dann einen P4, da lief es dann endlich annehmbar.

    Das Spiel war damals einfach was ganz neues, etwas nie dagewesenes.

    Damals haben wir auch einfach über das Offensichtliche hinweggesehen...die Tatsache, dass wir es mit einem unfertigen Spiel mit sehr sehr harten Kanten zu tun hatten.:D

    Du sprichst mir da aus der Seele.;)

    Hab heute ein Spiel bekommen.

    Codename Eage.

    Jetzt frage ich mich gerade, wie ich auf das Spiel gekommen bin

    Mit dem Spiel hatten wir damals unglaublich viel Spaß im Multiplayer

    Das Ur-Battlefield!;) Hatte ich mir auch 2004 oder 2005 zum Budget-Preis zugelegt.:thumbup:


    Ich mochte auch den Single Player sehr gerne!

    Das Setting finde ich super! Vielleicht gefällt mir deswegen auch Air Power von Rowan so gut.

    Ach! Da werden Erinnerungen an nächtliche Motorradtouren um Stauseen und über Staudämme wach, bei Vollmond mit Wolfsgeheul im Hintergrund.^^


    Die Maps sind riesig, das Setting und die Atmosphäre phänomenal...wären da mal nicht ein paar lästige Bugs welche den Spielspaß etwas trüben.

    Auch die Missionziele sind manchmal etwas vage erklärt...was bedeutet...viele Missionen möchten immer und immer wieder gespielt werden um das ganze "elegant" abzuschließen.

    Man findet immer wieder einen Weg, der eine stressige Situation im Nachhinein recht harmlos wirken lässt.


    Ein Spiel, das etwas mehr sein wollte als es tatsächlich war, aber wenn der Spieler etwas Fantasie mitbringt (um dieses Manko auszugleichen), ist Codename Eagle eine feine Sache.:)

    Kein Thema Leute,


    ich fand die Idee einen 68010 auszuprobieren halt sehr interessant.:)

    Am Amiga ist es je nach Modell einfacher, da der 68000 z.B. beim A2000B schon gesockelt ist.

    Ich habe was Amigas angeht, aktiv nur einen A2000B am Laufen, deshalb halte ich mich mit pauschalen Aussagen über die Amiga-Reihe zurück.;)


    Beim Atari ST/ Mega ST kenne ich mich was Erweiterungen angeht null aus.

    Da der 68010 aber pinkompatibel ist und nicht die Welt kostet, dachte ich einfach, das wäre doch mal einen Versuch wert.


    Gibt auch Leute die bauen den 68010 in ihrem Mega Drive ein.^^

    Selbstverständlich mit gemischten Ergebnissen, aber sagen wir einfach mal die (je nach persönlichem Geschmack) gewünschte Software würde davon etwas profitieren.

    Dann wäre die größte Arbeit mit dem Auflöten eines Sockels schon getan.


    Danke euch für eure Meinungen zum 68010!:thumbup:

    Das Thema sollte man durchaus kritisch betrachten, aber es kann ja eigentlich nicht viel kaputt gehen.:)

    Joa,


    mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt.

    Es wird Zeit sich mehr mit dem Mega zu beschäftigen.

    Damit macht man nichts verkehrt! Ein Mega ST mit SD-Floppy-Emulator und du bist ein glücklicher Retro-Genießer!;)

    Es ist zu schön und simple um wahr zu sein.:D


    Überlege schon lange, meinen 68000er zu sockeln, um auch mal dem 68010 eine Chance zu geben.

    Aber der Atari Mega ST ist einfach "zu anspruchslos" glücklich und sehr einfach zu handlen. Ich bin mir sicher, dass da Jeder (,der was für 1980er Heimcomputer übrig hat,) auf seine Kosten kommt.

    Am Highscreen 286 krepieren,


    endlich die Spea V7 media fx so ans Laufen bekommen, dass sie den intelligent mode mit den korrekten Instrumenten stemmt. Finally! MT-32 ohne Grenzen <386 genießen.


    Jetzt muss ich nur wieder meine zusätzliche Sound Blaster-Kompatible dazu bewegen, Samples wiederzugeben ohne das System einzufrieren.:S

    Achja...manchmal macht das wohl einfach den Reiz unserer Hobbies aus..sich im Kreis drehen bis man irgendwann den Nerv getroffen hat, nicht wahr?


    EDIT: Habe es hinbekommen, trotz deaktivierter Sound Blaster-Emulation seitens der media fx, sollten IRQ und DMA (f. Sound Blaster Emulation) für diese Karte jenseits der Zivilisation gewählt werden.?(


    EDIT2: Mann! Ist das geil, Indianapolis 500, absolut flüssig in VGA mit Roland-Sound auf einem 286er!^^ Sorry, ich feiere das gerade total! Ist wie ein Traum, welcher nach geschätzt 25+ Jahren in Erfüllung geht.<3

    Wenn sie Out of the Box als Soundblaster Clone läuft sollte sie einfach mit dem in Windows 3.x integrierten Treiber laufen.

    Das ist mir ehrlich gesagt noch gar nicht in den Sinn gekommen.=O

    Ich bin bisher davon ausgegangen, dass "Sound Blaster Clone" nunja...vieles bedeuten kann.

    Jetzt ist Windows schon von der Platte geflogen, behalte deinen Vorschlag aber im Hinterkopf.:thumbup:

    Überlege ob es am 286er nicht doch sinnvoller wäre, sich etwas zu besorgen was auch den "intelligent mode" handlen kann.

    Dann würde ich die Aztech in einem anderen System testen.

    Nur kurz zu gestern, mit dem Sound Blaster 2.0 und dessen Treiber bekomme ich Sound unter Win 3.1.


    Leider läuft nicht wirklich viel, für etwas SkiFree und Mamba braucht man nicht mal Sound. Sinksub und Winfight funktionieren gut...hatte mir aber mehr erhofft.

    Blödes Beispiel - Mathe Blaster: Auf der Suche nach Spot läuft astrein in 256 Farben. Hätte ich nicht gedacht.

    Leider laufen halt die ganzen anderen schöneren Win 3.x - Titel nicht, welche bei mir so im Regal schlummern...KidCAD oder Fine Artist / Creative Writer.

    Alles Sachen, die man durchaus mal auf einem 386SX probieren kann.;)


    Naja, wegen ein paar Simpel-Spielchen wertvolle Megabytes für Windows + Treiberpakete opfern....ähm....Nö!^^

    Ich werde es wieder entfernen und die Aztech wieder einbauen. Habe ich mehr von!