Beiträge von nicetux

    Restrampe halt zusammen gewürfelt. Mehr nicht. Irgend jemandem wird das aber nicht gleich auffallen oder egal sein und das Teil womöglich noch kaufen. Ich glaube aber kaum, dass der Markt aktuell so weit ist 500 Euro für einen 386er herzugeben, ich kann mich aber auch täuschen.

    Ich hatte letzte Woche auch etwas, lt. Speedpak ging es über die Niederlande.

    Sorry mac-daniel aber den Spruch die Iat sei faul nehm ich etwas persönlich. Wir haben genug zu tun, du stellst es allerdings gerade so dar als ob wir den ganzen Tag Däumchen drehen würden. Ich kenne bisher keine IT in denen die Leute chillen oder Zeit dazu haben. Und dass die Platten mit Rahmen entsorgt werden liegt einfach daran, dass keine Zeit ist den Rahmen abzuschrauben. Ich weiß wovon ich spreche da ich das schon oft erlebt habe. Da gehts um jede Minute.


    scorp

    gabs da bei Linux nicht auch ein dev Random? Wäre letztlich sinnvoller als ein Festwert.

    dd if=/dev/urandom of=/dev/<device>

    Heute morgen einen Rechner vom Straßenrand eingesammelt, irgendso ein Medion Ding. Ich habe nichts besonderes erwartet und bin beim Aufschrauben doch extrem überrascht worden... Da drin war ein S775 P4 Board und jemand hat diesen Computer entweder wirklich gehasst oder ein extremes Aggressionsproblem... Da drin war nichts mehr an seinem Platz. Also nicht nur die übliche zerstörte HDD sondern einfach alles war vernichtet. Auf das Board wurde mit einem Hammer eingeschlagen, alle Elkos waren abgerissen, die Kühlkörper ebenfalls, der Arbeitsspeicher wurde in der Mitte durchgebrochen und die Graka aus dem Slot geprügelt. Von aussen war das Gehäuse aber noch fast wie neu.

    Mir ist es letztendlich egal, das Zeug kommt eh in meine Schrottkiste, aber ich frage mich trotzdem was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht...

    Manche Menschen haben Angst um die eigenen Daten und haben leider nur RTL-/Bild-Niveau Wissen darüber, wie man die Daten vernünftig löscht, bevor man den Rechner entsorgt. Dann nehmen Sie den Hammer und "bearbeiten" einfach alles was drin ist. Ich habe leider so etwas schon mehrmals erlebt und lustigerweise war die Festplatte danach immer intakt. Da die etwas unscheinbar und abseits ist, achten die Affen nicht drauf und hauen nur das zu Brei, was nicht Datensicherheitstechnisch relevant ist.... :Face

    scorp genau diese Erfahrung hatte ich auch gemacht. Eine alte Arbeitskolleginen hatte mir damals erzählt dass sie den PC beim Umzug klein geklopft hat damit die Schrottsammler nichts mehr mit ihren Daten anfangen können. Ich fragte sie, was genau sie da kaputt geklopft hat, sie meinte dann, die Platinen die da drin gesteckt haben und dieses Windrad. Ok dachte ich mir und hab sie dann nach der Festplatte gefragt. Verdutzt hatte sie gefragt was das bedeutet, als ich ihr erklärte dass da die Daten gespeichert sind hat sie fast nen Anfall vor Wut bekommen. Bei der bin ich mir aber sicher, dass ihr das klein klopfen im Sinne von Aggressionsabbau gut getan hat so cholerisch wie die immer war.

    Revell kenne ich noch von der Modelleisenbahn meines Vaters. Wir sind als zusammen gesessen und haben Häuser gebaut.


    Herzlich Willkommen in der Runde und viel Spaß bei uns.

    Dem stimme ich zu, ich habe dieses 8 Bit Kärtchen auch und der Ton ist bescheiden. Die CT1350B klingt da vergleichsweise deutlich besser.

    Ach kommt, es gibt schon gute deutsche Kanäle. Besonders für Einsteiger in die Thematik Computer finde ich ist Tuhl Teim nicht verkehrt. Ein weiterer, guter deutschsprachiger Kanal ist MIG Yesterchips. Auch wenn der ein wenig abgehoben ist. Ansonsten stimme ich zu, ich bevorzuge nach Möglichkeit auch die englischsprachigen, wobei es da teils gerade sprachlich krasse Defizite gibt.