Beiträge von Christoph

    Hey ich suche einen Action-Titel aus den späten 80er Jahren (könnte auch 90/91 gewesen sein). Er ist XT-kompatibel und unterstützt CGA Grafik. Es ist ein Shmup welches auf einer Plantenoberfläche spielt. Die Grafik basierte bereits auf vollflächigen Polygonobjekten. Ich weiß nur noch das als Titelmusik Johann Sebastian Bach´s Toccata und Fuge spielte (ihr wisst schon das stets und ständig verwurstete Orgelstück). Ich hab nach all den Jahren echt keinen blassen Schimmer mehr wie das Teil hieß und ich hab bei Recherchen zu frühen 3D Spielen auch nichts dergleichen gefunden. Vielleicht sagt einem von euch das ja etwas.

    Eigentlich ist alles was knallt und stinkt immer von Interesse aber wir haben 1x S50 und nen halbfertigen SR 4-2 hier rumzufliegen und wenn nächstes Jahr alles klappt mit dem Führerschein geht´s mit ner 62er CZ los...ach ja für Sohnemann und mich zum Spazierenfahren im Wald hat ich dieses Jahr noch ne S70 Enduro zusammengestöpselt aus Resten...

    Hey skawk847, ich sehe gerade F19 Stealth Fighter in deinem Rega stehenl...geil mein erstes Big Box Spiel...war aber ein KIXX Rerelease...das lief sogar auf dem 8088 aber der hatte aber leider nur ein 720kb FFD also man konnte die Mission fliegen aber nach dem Landen mit oder ohne Fahrgestell (hollerö) ging es dann nicht weiter...

    Na ich geh mal fest davon aus das ich gut aufgehoben bin, es ist ja heute auch wirklich schwierig Leute zu finden die sich mit alten Eisen auseinander setzen egal ob mit 2 oder 4 Rädern oder in Form von Unterhaltungselektronik.

    "PROGRAMMIEREN" ist weit weit hergeholt. Also ich hab mal tatsächlich ein paar Sprites auf nem NES sich bewegen lassen mit C aber momentan bin ich tatsächlich an der DOS Version des 3d Gamestudios dran...Das ist mehr skripten als alles andere aber es funktioniert...für Sachen wie Pascal oder C fehlt mir einfach die Zeit...aber mit 3DGS läuft´s ganz gut...das hab ich 1997 oder 98 zu Weihnachten bekommen leider hatte ich keine Sicherheitskopie von den Floppies gemacht und irgendwann war die erste von vieren Kernschrott...aber das Handbuch ist immer mit mir mitgewandert aber man findet ja heutzutage alles...hust

    Guten Morgen liebes DOSReloaded Forum...


    Mein Name ist Christoph und ich komme aus der östlichen Provinz. Was soll man machen. Angefangen mit MS-DOS habe ich kurz nach der Wende so um 1991 mit einem Schneider Euro PC II also einem schon damals top aktuellen XT. Auf diesem folgte der legendäre AT Tower von Schneider mit einem 286er und MS-DOS 5.0. Das waren auch meine ersten Kontakte mit EGA (der ich heute noch verfallen bin) und VGA-Grafik sowie ADLIB Sound. Es folgten ein 486 DX4 100 und Pentium 120 mit denen so langsam meine aktive DOS-Zeit zu ende ging. Mit dem PC als Spielemaschine stieg ich vor ca. 8 Jahren aus als ich merkte das ich eh nur die Klassiker aus der Jugend in der DOSBox spielte. Ich wendete mich durch den Einfluss meiner Frau in Richtung Nintendo Konsolen und fand gefallen daran. Aber die alte Liebe zu MS-DOS ließ nie nach auch wenn ich zwischenzeitlich C64 und A500 in meiner Sammlung begrüßen durfte...Momentan arbeitet ein i486 DX2 66 mit 24MB RAM als Rechenknecht für mich. An ihm wird nicht nur gezockt sondern auch meine "Programmierversuche" getestet, außerdem gibt es dank echtem OPL3 Chipsatz und Sequencer auch mal was auf die Ohren.

    Ich hoffe gnädigst hier aufgenommen zu werden um andere mit schlauen Kommentaren und doofen Fragen zu quälen...Sposiba