Beiträge von mac-daniel

    Für mich ist das unerträgliches Geschrabbel mit dem musikalischen Unterhaltungswert von Fahrstuhlmusik :whistling: Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.


    Der track erinnert etwas an Ridge Racer Type4 auf der psx

    Da gibts viele Rennspiele die sowas im Hintergrund laufen hatten. Ich bin mir sicher das war einer der Gründe warum ich viele Spiele immer ohne Musik gespielt habe :D

    Mich macht solche Musik tatsächlich aggressiv beim zocken.

    Und geh zu Silvester in den Keller damit du das Feuerwerk nicht siehst

    Zündest du dein Feuerwerk in der Wohnung? ?(


    Kann natürlich jeder so machen wie er möchte, wenn dir glühende Eingeweide vom Tantal auf dem Teppich nichts ausmachen kann man das natürlich auch voll geniessen ^^

    Für den Extraspaß kann man dann noch den 110/220V Stecker am Netzteil umlegen, das aufschrauben und die Show geniessen.


    Aber vielleicht passiert auch einfach ganz langweilig garnichts.


    Schau mal hier im vorletzten Video vom Retrospector, da gibts ne sehr milde Version vom bestandenen Smoketest:



    bei ca. 4:25 fängt es an.

    Beim ersten Einschalten lasse ich das Gehäuse offen.

    Mach das nicht. Lass es zu. Als ich vor ein paar Jahren meinen 286er wieder aus dem Keller geholt habe ist ein Tantal hochgegangen und glühend durchs Zimmer geflogen. Zum Glück ging er sofort aus als er auf dem Teppich landete. Aber da hatte ich echt Schwein. bereite dich innerlich auf den Knall vor sonst erschreckst du dich zu tode. Denk einfach dran: Es kann nichts passieren wenn das Gehäuse zu ist, egal was hoch geht.

    Win2000 hatte ich als stabil aber für Spiele ungeeignet in Erinnerung. :grübel

    Als mein Vater das Betriebssystem auf dem Rechner hatte brauchte er ewig zum booten

    Ewig zum booten stimmt, spielen konnte man damit aber gut. Zumindest Windows Spiele. Ich bin damals zu 2000 gewechselt und war begeistert wie gut alles lief. Wenn man von 9x kommt ist Win 2k ein Traum, wenn man von XP und 7 verwöhnt ist dann kommt einem 2000 plötzlich sehr komisch und unfertig vor. Ist zumindest mir so ergangen als ich es nach langer Zeit wieder instaliert hatte. Es ist aber trotzdem kein schlechtes System.

    Niemals! Allein schon, weil ich den BX-Jüngern beweisen muss, dass der Chipsatz gar nicht so langsam ist, wie er immer hingestellt wird.


    Diese "Lösung" kommt nicht in Frage! ;)

    Du kriegst mich nicht von meinem VIA-Board weg!


    Ich glaube du bist ein hoffnungsloser Fall :D


    Du könntest auch beweisen das Netburst die überlegene Architektur ist ^^


    Langsam ist der VIA Chipsatz nicht unbedingt, aber halt ein VIA Chipsatz.

    *Hust*


    Das sind exakt die Erfahrungen die ich in der Vergangenheit mit VIA gemacht habe.

    Ständig war irgendwas mit den Treibern, irgendwas lief nicht wie es sollte usw.

    Für mich war die Lösung kein VIA Board mehr zu benutzen.

    Klar, ich will diesen Sommer ja noch ein bisschen fahren und das ist mit all dem was ich bisher gewechselt habe nicht sicher und mit Spaß möglich gewesen:


    Bremsen vorne komplett Scheiben und Klötze sowie Führungsbolzen und Aggregateträger (schrauben festgerostet und abgebrochen beyond repair)

    Ausserdem waren die Sicherungsschrauben fest und mussten ausgebohrt werden

    Querlenker L & R

    Stabilager

    alle Verkleidungen ausgebaut zum richtigen reinigen

    neuer Teppich (ausgebaut auf dem Schrottplatz, also Sitze und alles andere raus, volles Programm)

    neue Spiegel R/L (ebenfalls ausgebaut)

    Neues Handschuhfach, das alte hatte keine Klappe

    Elektrische Basteleien des Vorbesitzers beseitigen, ich sage nur Lüsterklemmen und Stromdiebe...

    Antenne tauschen, alte hatte Vandalismusschaden

    Radio Beta eingebaut

    gründlich waschen und polieren in Handarbeit

    Kunststoffteile aufgearbeitet

    verblichene Aufkleber "Beach Decals" ringsrum mit Akkumaschine und Vanillekeks entfernen

    Alle Achsteile inkl. Stabi neu lackiert, ebenso die Bremssättel

    Ölwechsel

    Lochfrass durch Batteriesäure unter der Batterie beseitigt und die Löcher verschlossen und den Pfusch des Vorbesitzers beseitigt

    diverse Schleif und lackiervorbereitungen

    Stahlfelgen geschliffen und neu lackiert

    Normale Inspektion

    Neuer Auspuff

    Neuer Kofferaumteppich

    Neue Kennzeichenbeleuchtung


    Und noch ein paar Kleinigkeiten mehr ;)

    Zahnriemen/Keilriemen stehen noch auf dem Programm, weitere Lackierarbeiten, neue Lautsprecher, neue Stoßdämpfer, Achsmanschetten usw...


    Bisher alles in 100% Eigenleistung :)

    Seit heute morgen um 9:00 am Auto geschraubt mit nur kurzen Verschnaufspausen. 4 neue Reifen geholt und montiert, Bremsen hinten neu gemacht inkl. 3 frischer Handbremsseile, ein paar Achsteile und die Bremstrommeln lackiert. Trotz Sonnenschutzcreme und zwischendurch nachcremen habe ich mir wohl nen Sonnenbrand geholt, mal schauen wie das morgen aussieht. Grade eben geduscht und erstmal ne kalte Cola aus dem Kühlschrank geniessen.

    Premiumbeispiel was Planwirtschaft macht. Bei machen waren sie sehr gut dabei, anderes... die Geschichte kennen wir.
    Prozessoren mit 80MIPS im Jahr 2000 für Heimanwender sind etwas neben der Realität. Aber wer hätte das 89 wissen können...

    Da kommt ein 486DX4 schon fast ran und ein P1 liegt je nach Takt drüber. 2000 oder 1997 ist mit 3 Jahren Treffsicherheit genau genug ;)

    Intel wollte mit dem P4 auf 10GHz und Netburst sollte die Zukunft sein. Ich würde sagen die Vorhersagen der DDR waren genauer ^^


    Planwirtschaft ist ne gute Sache wenn man es richtig angeht und den Markt rein lokal betrachtet bzw. wenn die ganze Welt mitzieht. Alleine gegen alle funktioniert nur bei relativ einfachen Produkten und ohne Lizenzabkommen in kompletter Eigenentwicklung sehe ich die angepeilten 20 MIPS für das Jahr 2000 in reiner DDR Fertigung als realistisch an. Mikrochips sind nichts was man durch pure Ressourcen produzieren kann und ab einem gewissen Level wird das ganze zu heftig um weiter am internationalen Wettkampf teilzunehmen.


    Dokumente wie dieses sind megaspannend, zeigen aber auch leider wie ausweglos die Situation war. Ich finde es schade das die (IT) Welt nicht im DDR Tempo vorangeschritten ist, das wäre sicherlich um einiges spannender als der Krempel von heute. Man stelle sich die Zeit von 1989 bis 1999 entschleunigt auf 1989 - 2019 vor... Dann wären wir heute beim Rennen um den ersten GHz Prozessor :)

    Ja, ich weiss das die VIA Barracke viel mehr Funktionen hat und im Prinzip alles kann. 1GB RAM, 150er FSB, alles kein Thema.

    Aber das Board hat für mich einfach keine Seele. Da kann ich mir auch direkt nen C2D hinstellen ;)

    Das P3B ist für mich die absolute Krönung für den König und quasi DAS BX Board. BX repräsentiert halt noch die alte Garde, die 90er Jahre während der Apollo schon aus dem neuen Millenium kommt.


    Das VIA Board ist tatsächlich der Grund warum ich meinen King seit Monaten nicht mehr angeworfen habe.

    Falls jemand gegen ein P3B tauschen möchte... ;)



    Mein P3B-F hab ich nie vernünftig stabil bekommen mit 133 MHz FSB. Daher ist mein King auf nem TUSL2-C

    Hmm.. komisch. Vielleicht Elkos kaputt oder sowas. Aber das TUSL2-C ist auch ein super Board.

    Um daraus ein Beast zu machen muss da aber ein BX Board und eine V5 5500 rein ;)

    Tualatin ohne BX ist irgendwie immer nur ein fauler Kompromiss. Mein King läuft ja auch auf so ner VIA Gurke und fühlt sich da aber extrem unwohl. Als König möchte er königlich untergebracht sein und nicht in einer Barracke hausen :D Ich finde nur leider nie ein P3B-F für nen kleinen Euro.

    Für den kleinen Bruder Tuleron tuts auch aber auch der VIA Stall ^^