Beiträge von detlef

    Ich suche den Titel eines Adventures aus den 90gern, den ich damals gespielt habe. Der Titel will mir einfach nicht mehr einfallen.

    Ich weiß noch, dass es ein Weltraum-Adventure war, dass es davon mehrere Versionen habe und dass der Protagonist auf einem Planeten vom Blitz getroffen wurde, wenn man an die falsche Stelle gelaufen ist. Er sah dann hinter her ziemlich verkohlt aus.

    Und das war nichts exotisches. Das muss damit schon einigermaßen populär gewesen sein.


    Hat jemand eine Idee?



    Ich hatte vor ein paar Monaten schon mal im Classic-Computing-Forum gefragt, aber da gab es leider keinen entscheidenden Hinweis.

    Ich bin ja generell auf der Suche nach AT Minitower Geräten und Gehäusen. Mit ATX kann ich nichts anfangen, davon habe ich seber genug.


    Aber wenn ich mir die Fotos so anschaue, sehe ich nur ein Gerät, das in Frage kommt und sicher bin ich nicht der einzige, der genau das haben will. ;)


    Edit: Ich sehe da gerade USB-Aschlüsse an dem Medion Minitower. Dann ist das vermutlich auch ein ATX-Rechner.

    Also für mich ich dann wohl nichts dabei.

    Herausgelötet sind die aber nicht, das würde man sehen...

    Ach, die Chinesen sind inzwischen ziemlich gut. Ich habe fakes und herausgelötete Chips gesehen, die sahen wie neu aus. Die biegen die Beinchen sogar leicht auseinander, damit es wie neu aussieht. Dann werden die Beinchen verzinnt und angeschliffen, damit die wieder matt und ungenutzt aussehen. Einfach unglaublich.

    Ja, das sieht man tatsächlich nicht. Ich habe hier eine Stange 28C64er, die sehen auf den ersten Blick aus wie neu. Nur dass die Chinesen sich nicht die Mühe gemacht haben, den Inhalt zu löschen. Die sind bereits programmiert. :D

    Und auf der Unterseite der Chips sind verdächtig viele Kratzer. Da habe sie sich das Abschleifen oder Polieren gespart.


    Dann hab ich noch eine Stange 2532er Eproms, die in Wahrheit 2732er sind. Sehen ebenfalls aus wie neu, wurden aber umgelabelt, weil die 2532er vermutlich teurer verkauft werden können. Was aber irgendwie dumm ist, weil sie ja nicht funktionieren.


    Alle Markenchips, die nicht chinesischer Herkunft sind und zu einem Bruchteil der Originalpreises angeboten werden, müssen refurbished sein.

    Wie soll das anders gehen? Billige Neuware können die Chinesen nur anbieten, wenn die auch in China billig produziert wurde.

    Das sind eben die unterschiedlichen Anforderungen. Ich möchte mir mit so einem Programm und den Bildern das Suche und Wühlen in Euroboxen ersparen.

    So exakt, wie mit ein Foto kann man einen Artikel gar nicht beschreiben.


    Ich habe damit jetzt bei meinem PC-Karten und Boards begonnen. Weil ich sonst einfach keinen Überblick bekommen habe. Wenn ich was Passendes suche, muss ich nicht mehr die Boxen durchwühlen, sondern schaue erst mal in die Verzeichnisse mit den Bilder. Da liegt dann zu jeden Artikel auch eine Textdatei mit ein paar Infos und Daten. Ggf. Manuals oder als PDF achivierte Internet-Seiten. Ich habe keine Lust, einmal gefundene Manuals noch ein zweites Mal zu suchen oder eine Karte oder Board mehrfach zu testen, weil ich mich nicht mehr an den Zustand erinnern kann.


    Unter'm Strich spart das mehr Zeit als es kostet.

    Ich bin mal auf die Idee gekommen, das man hierfür eine alte Fakturierungssoftware (Mal ursprünglich für Heilpraktiker gedacht) für DOS nehmen kann. Ich hab da paar Test-Artikel in den Warenbestand eingepflegt und im Prinzip würd das genial funktionieren.

    Nur bisher habe ich einfach keine Lust gehabt, alles einzupflegen. Daher bleibe ich bei meinen handgeschriebenen "Beilagzetteln" die ich oben in meine Euroboxen lege, wobei ich natürlich zugebe, das eine Lagerliste die aus einem Nadeldrucker kommt, viel mehr Stil hätte. :D

    Kann man da Fotos einpflegen? Das wäre für mich unbedingte Vorraussetzung. Und möglichst mehrere Fotos pro Artikel.


    Ich war auch schon zweimal kurz davor, mir ein Programm in C# zu schreiben.Weil man eben doch so seine eigenen Anforderungen hat. ;)

    An 2 Sätzen für PC bin ich auf jeden Fall interessiert. Wenn es mehr Interessenten gibt, begnüge ich mich auch mit einem. ;)


    GAL programmieren ist kein Problem - habe einen TL866. GALs habe ich auch. Wenn es die restlichen Teile bei Reichelt gibt, dann würden mir auch die Platinen ausreichen.

    Im Classic-Computing-Forum wurde vor ein paar Wochen diese tolle Anleitung zur Freigabe von Windows 10 Laufwerken für DOS Lanmanager gepostet:

    DOS Netzwerkzugriff auf Windows 10 - VzEkC e. V.
    Nachdem ich Gestern endlich mein Netzwerk zwischen Windows 10 und Dos ans laufen bekommen habe, kommt hier nun erstmal eine Kurzanleitung.Ich hoffe das ich…
    forum.classic-computing.de


    Ich habe das selber ausprobiert und das hat auf Anhieb funktioniert. Wobei ich den Lanmanger schon laufen hatte. Mir fehlte nur die Windows 10 Seite.

    Allerdings ist der Windows 10 Rechner dann ziemlich "offen". Ich habe das in einer virtuellen Maschine gemacht, die ich nur bei Bedarf hochfahre. Selbst im lokalen Netz ist mir so eine anfällige Maschine etwas heikel.


    Aber das kann ja jeder für sich entscheiden.

    Wenn du drei Arcnet-Karten hast, dann kannst du doch damit vernetzen. Treiber finden sich bestimmt.


    Ich habe hier noch drei R.P.T.I. / Transnet-Karten, 1 MBit über Telefonleitung. Die wollte ich auch irgendwann mal ausprobieren. Damit hatten wir in den 80ern tatsächlich mal die ganze Firma vernetzt - 25 PCs. Ich habe noch eine alte Konfigurationsdatei gefunden.

    Aber dafür gibt es leider keine Standard-Treiber.

    Diese Siemenskarte ist aus meiner Sicht ein Exot. Hast du denn alle gängigen Treiber dafür? Oder ist die zu irgendwas kompatibel?

    Und ist die Anschaffung denn soo dringend, dass du nicht auf eine günstige NE2000 oder 3COM Karten warten kannst?


    Wenn ich unbedingt sofort eine Karte bräuchte, dann würde ich persönlich lieber 10 Euro mehr für die 3COM-Karte bezahlen. Aber eigentlich ist das zu teuer.

    aber so eine brandneue Karte hat etwas an sich.

    Ich habe z.b. eine brandneue mpu-401 Karte bekommen obwohl mit etwas Geduld ich vielleicht an ein Originalexemplar in der Bucht hätte kommen können. Ich denke es hat einfach etwas mit dem Prinzip zu tun etwas brandneues in einem System einzubauen das schon seit Jahren nicht mehr gebaut und offiziell supportet wird.

    Ich habe auch z.B. in einem meiner XT's eine neue 1 MB RAM-Karte drin und in einem anderen einen XTIDE-Controller mit Compact-Flash. Aber das mache ich nur, wenn ich dafür neue Funktionalität bekommen oder entsprechende Karten schwer zu bekommen sind.