Wer hat den schnellsten 386er/486er?

  • AMD hatte kurzzeitig ein leicht anderes Pinout für die DX4 und ist dann später wieder auf das Intel Pinout geschwenkt. Daher gibt es auf einigen Boards Jumper für AMD. Eigentlich hatte am AMD das erst für die DX4 (NV8T) eingeführt und auch für die späteren DX2. Es kann sein, dass Deine spezielle SX2 CPU dieses Pinout bedient. Beim MSI sind dann die Pins anders belegt und beim Voyager werden die nicht genutzt.

  • warte mal..gerade benche ich durch mit SX2-66 CPU von AMD auf MSI Brett.. Lösung kommt, wenn ich mit benchen fertig bin.

    Ich sage voraus: Differenz von DX2 und DX2 SK080 ist kleiner (SPeicherdurchsatzunterschiede nur noch Ziffer vor Komma )


    SX2-66 von AMD ist indentisch mit DX2-66 beim Package-Code " 24361 "
    N8VT hat andere Package Code 25220 oder neuere


    -> https://x86.fr/the-ultimate-amd-486-die-packaging-guide/

    ________________________________________________________________________________________________________________

    Lösung: Ich habe da aus Verzweifelungstat BIOS (aktuelle von theretroweb) für MSI MS4138 draufgepackt und dann ist Unterschiede fast verschwundet.


    Speedsys: fast identisch, nur paar Ziffer vor Komma schwankt (schnellste CPU ist bisschen schneller)

    Daher verzichte ich auf Speedsys-Bilderserie mit Kommentar. Das Bildersammlung findet ihr am Ende von Beiträge.



    Also doch Intializerungsproblem.




    Änderung gegenüber alte Benchsession.
    Neuste BIOS für MS-4138 Version A75J statt vorher unbekannte Version.
    BIOSsetting: maximal statt konservativ (defaultwerte von alte BIOS, ohne Autoconfig)
    CPU:


    AMD 486SX2-66

    AMD 486DX2-66

    AMD 486DX2-66V16BGI mitsamt 3.3V Adapter (Link) (Der AMD DX2 mit 16KB L2 Cache) <---dazugekommen

    Intel 486SX2-50 (auf 66 Mhz übergetakt)

    Intel 486DX2-66 (SX911 )

    Intel 486DX2-66 mitsamt 3.3V Adapter (Link) (SK080, DX4-Innerei, sogannannte Wolf in Schafpelz (Link))








    Ergebnisse
    Das ist was ich am Anfang erwartet.

    Auch bereits erwartet, dass allein 16kB große L1 Cache bei AMD 486DX2-66V16BGI keine große Performance-Plus bringt.

    Intel DX2-66 SK080 ist und bleibt schnellste CPU in dieser Familie.
    (Zu Info: SK080 kann keine WriteBack L1 )


    PCplayer Bench profitiert von Anweseneheit von FPU
    DOOM und Supershape 3D benutzt keine FPU

    FPU hat Einfluss auf SPeedsys-Werte


    AMD SX2-66 ist Referenzwert (bei Quake, AMD DX2-66 Referenz)






    7 Mal editiert, zuletzt von matt ()

  • Korrektur siehe letzte Beiträge..


    Also doch Intializierungsproblem mit eventuell alte BIOS.

    Mit neuste BIOS wird AMD SX2-66 immernoch als 486SX 66 erkannt.


    AMD hatte kurzzeitig ein leicht anderes Pinout für die DX4 und ist dann später wieder auf das Intel Pinout geschwenkt. Daher gibt es auf einigen Boards Jumper für AMD. Eigentlich hatte am AMD das erst für die DX4 (NV8T) eingeführt und auch für die späteren DX2. Es kann sein, dass Deine spezielle SX2 CPU dieses Pinout bedient. Beim MSI sind dann die Pins anders belegt und beim Voyager werden die nicht genutzt.

    Interessant: Link drin sagt, dass SX2 von Intel gefällst wie SX gejumpert werden soll (NMI & SMI Pin ) Das hat bei mir zur Fehler geführt.

    Daher wurde Mainbaord auf DX-SL gejumpert. (Das gilt genauso für AMD SX2-66 )
    Gegentest mit i486SX-33 und DX-SL Jumperung führt zu gleiche Fehler (Stapelfehler bzw NMI Error )

  • Ich hab nun mal eben den AMD SX2-66 gegen den Intel DX2-66 verglichen.

    Auf dem APC Predator 747 von matt.


    Der SX2 ist, egal ob die Jumper auf SX oder DX stehen, insgesamt geringfügig langsamer als der DX2.


  • Ich sehe da einen deutlichen Unterschied. Aus irgendeinem Grund läuft der Cache mit dem SX2 nicht und der Speicherdurchsatz ist spürbar geringer. Das sollte eigentlich nicht passieren. Ich würde sagen, nicht nur Menschen sind verunsichert, wenn die von einem SX2 hören :)

  • Ranger85 Falsche SX/DX Jumperung führt nur bei manchere Anwendung zu Abstürze.. (NMI-Geschichte).



    Tja, weiß du, was für zweite Brett wurde verwendet: APC Predator 747. Auch das exotische Mainboard habe ich hier (Ingesamt 3 Stück hatte ich es )
    L2 Cache ist da fragwürdig langsam.



    scorp ich muß bei deine letzte Satz loslachen

  • APC Predator 747. Auch das exotische Mainboard habe ich hier (Ingesamt 3 Stück hatte ich es )
    L2 Cache ist da fragwürdig langsam.

    Das habe ich auch schon festgestellt. Bezüglich der Cache/Speichergeschwindigkeit ist das Board problematisch.

    Ich bekomme es nur auf der "Auto" oder den langsamsten Timings im BIOS eingestellt zum booten. Jeder höhere Wert verweigerte bisher seinen Dienst.

    An was das liegt? Schwer zu sagen. Die verbauten Cache Chips sind 15ns, viel konfigurieren kann man nicht.

    Ich habe bereits ein anderes BIOS ausprobiert, das geringfügig neuer als das originale war. (Bei dem wenigstens IDE Detection korrekt funktioniert)

    Ergebnis von der Geschwindigkeit jedoch nahezu identisch.

    Möglicherweise ist der Chipsatz sehr sehr konservativ entwickelt und erlaubt keine hohe Leistung, würde dafür sprechen das es ein Industrieboard ist.

  • Kleine alte Benchsession:
    Chips & Technologies 64300 versus S3 Trio64V+ auf Plattform Abit AN4R307 mitsamt 5x86 P75 von AMD




    (Prozent , Referenz ist 486DX2-66 auf gleiche Basis)





    (FPS)






    Fazit: C&T 64300 ist anders als lahm (deutlich schneller als Cirrus Logic 542x ), gleichwertig mit S3 Vision86x Karte.-
    Windows-Beschleunigung, ich habe noch nicht gemesst.

    Einmal editiert, zuletzt von matt ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!