Ich habe folgende Retro Hardware bekommen Thread!

  • Ein schnödes ATX Netzteil


    - Intel 486DX4-100, Biostar MB-1425/33/40/50UIV, 32MB RAM (PS/2), SoundBlaster AWE 64, Diamond Stealth64 DRAM 2MB

    - Siemens Celsius Pentium 3 850MHz S370 auf MS6905V2, D1115, 256MB Ram, SoundBlaster AWE 64, Nvidia Quadro 2 Pro, Windows 98SE

    - Fujitsu Siemens Celsius 460, Pentium 4 S423 1,7 GHz, Fujitsu Siemens D1194, 512 MB RDRAM, ASUS V9560XT 128MB, Windows 98SE/Windows 2000

  • Ein AMD Board.


    Gelb, Grün... Ziemlich bunt. Biostar oder Gigabyte? 8|

    "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002


    Haben will....:nw Sofort! :nw (Aktualisiert 16.01.20) Link sollte jetzt wieder funktionieren...


    Gegen Zwangsbeitrag

  • Ein AMD Board.


    Gelb, Grün... Ziemlich bunt. Biostar oder Gigabyte? 8|

    Foxconn. Irgendwas von Acer. Leider. Es bekommt eine Chance.

    - Intel 486DX4-100, Biostar MB-1425/33/40/50UIV, 32MB RAM (PS/2), SoundBlaster AWE 64, Diamond Stealth64 DRAM 2MB

    - Siemens Celsius Pentium 3 850MHz S370 auf MS6905V2, D1115, 256MB Ram, SoundBlaster AWE 64, Nvidia Quadro 2 Pro, Windows 98SE

    - Fujitsu Siemens Celsius 460, Pentium 4 S423 1,7 GHz, Fujitsu Siemens D1194, 512 MB RDRAM, ASUS V9560XT 128MB, Windows 98SE/Windows 2000

  • Irgendwas von Acer

    Oha. Acer macht jetzt Foxcon? Normalerweise verbauen die doch Biostar. ?(


    Also früher™ zumindest... 🤷‍♂️

    "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002


    Haben will....:nw Sofort! :nw (Aktualisiert 16.01.20) Link sollte jetzt wieder funktionieren...


    Gegen Zwangsbeitrag

  • Irgendwas von Acer

    Oha. Acer macht jetzt Foxcon? Normalerweise verbauen die doch Biostar. ?(


    Also früher™ zumindest... 🤷‍♂️

    Naja, das ist doch früher gewesen. ;)

    - Intel 486DX4-100, Biostar MB-1425/33/40/50UIV, 32MB RAM (PS/2), SoundBlaster AWE 64, Diamond Stealth64 DRAM 2MB

    - Siemens Celsius Pentium 3 850MHz S370 auf MS6905V2, D1115, 256MB Ram, SoundBlaster AWE 64, Nvidia Quadro 2 Pro, Windows 98SE

    - Fujitsu Siemens Celsius 460, Pentium 4 S423 1,7 GHz, Fujitsu Siemens D1194, 512 MB RDRAM, ASUS V9560XT 128MB, Windows 98SE/Windows 2000

  • Oha, kommt mir doch bekannt vor..habe ich auch ;)


    Ich hatte erst nur das Board und dann das Glück noch die passende RAM-Karte zu finden...


  • den 285 könnte man fast für die CPU halten, so riesig.

    Ohne Original Speicherkarte kann man sich nur mit XT / AT Karten irgendwie Retten mit langsamer anbindung schätze ich.

    Ein Grundprobleme vieler früher 386er ;(

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Ein etwas exotischerer Fullsize 386DX33.

    Kannst du mal bei Gelegenheit ein Bild von dem MHz Display von innen machen?

    Mir geht es darum, wie es original befestigt ist und allgemein um Bauart und Typ.

    Denn in genau so einem Gehäuse "wohnt" mein verbliebener 486er und ich habe ein Display aus einem anderen Gehäuse notdürftig montiert, da das Original fehlte.

    Was bei mir auch fehlt, ist der hochkant montierte Laufwerkshalter, der aber wohl eh nur im Weg ist.

  • den 285 könnte man fast für die CPU halten, so riesig.

    Ohne Original Speicherkarte kann man sich nur mit XT / AT Karten irgendwie Retten mit langsamer anbindung schätze ich.

    Ich glaube ich hatte das seinerzeit sogar probiert. Ich habe einige RAM-Karten aber keine wollte sich zu einer Startadresse 0000 überreden lassen. Habe bisher auch noch nie ein Beispiel dafür gesehen, dass der RAM komplett auf einer ISA-Karte liegt.

  • Da ich vor einige Zeit eine amerikanische Avionik-Testgerät an Kumpel geschenkt habe. Er hat dann an Avionik-Sammler geschenkt. (Avionik = Flugzeugselektrik)
    Dieser Person ist auch mit mir gut zu reden, bloß wüsste ich ihre Interesse nicht. Er hat aus Dank an ihm eine Mainboard in Hand gedrückt, damit Kumpel ihm mich geben kann.


    Unsere Kumpel hat dann Mainboard mitgebrachtet.
    Ich staune nicht schlecht: QDI P6I440FX Commander V3,0 (LINK)

    2 Mal editiert, zuletzt von matt ()

  • Mahlzeit zusammen,

    ich habe heute auch wieder einmal einen Flohmarkt besucht ... für Schnäppchen allerdings deutlich zu spät ... es gab zwar wieder die eine oder andere Retro-Hardware, allerdings alles zu üppigen Fantasie-Preisen.
    Lediglich ein paar Musik-CD´s wanderten ein meinen "Einkaufswagen". Preis verhandelt und bezahlt konnte ich noch was Nettes entdecken und fragte kurz nach dem Preis dafür ... "das Ding will Keiner, nimm mit" war die erfreuliche Antwort, also ab in den Rucksack damit ...
    wer hätte erwartet, dass man 2023 eine CF mit 64 MegaByte und USB-Kartenleser neu bekommen kann :D



    Einen paar Stände weiter kaufte ich für einen Fünfer einen "Taschenrechner ohne Netzteil" (O-Ton Verkäuferin). Für mich ist das ein Multimeter mit 3 Nixie-Röhren. Jetzt muss ich nur mal nach der Stromversorgung schauen ...




    Alles in Allem bin ich zufrieden ...

    Grüße Rico

    Workstation: Mac Studio 2022 - Apple M1 Max - 64 GB - 2 TB - Sonoma 14.4.1

    Workstation: XEON E3-1231 v3 - 16GB - 256 GB m.2 - 2x 2.0 TB HDD - NVIDIA GeForce GTX 750 Ti - Windows 10 Pro 22H2

    Mobil: MacBook Air 13" - Apple M1 - 8 GB - 256 GB - Sonoma 14.2.1
    Retro (1): GMB P56VPS (V0) - Pentium 100 - 16 MB EDO - S3 Trio64/V+ - 512 MB CF

  • Ja, auf dem Trödel war ich heute auch. Der einzige, der mit einem (für sich) guten Fang nach Hause ist, ist mein Siebenjähriger. Hab zwar auch das eine oder andere Interessante gesehen, aber wie du schon sagst, zu völlig utopischen Preisen. Auch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, noch einen schicken CRT zu finden, aber so etwas scheint keiner immer und immer wieder mit zum Trödel schleppen zu wollen.


    Einmal bin ich kurz zusammengezuckt, als eine Dame an einem Stand plötzlich per Kindermegafon verkündete "JETZT ALLES 1 EURO". Ich blieb wie erstarrt stehen und musterte den weißen 17" Sony TFT Monitor im 4:3 Format. Die Vernunft holte mich zum Glück schnell wieder ein, denn ich habe hier 3 TFTs im 4:3 Format stehen. Zwar alles 15", aber reicht ja für ne XP Gurke.


    Also bin ich mit leeren Taschen, dafür noch vollem Portemonnaie wieder nach Hause gefahren.

    486 DX2-66, 32MB RAM, S3 Trio64 PCI, SB AWE32, 1200 MB Fujitsu HDD, DOS 6.22, Win 3.11

    Pentium 133, GA586HX, 64 MB RAM, Matrox Mystique & Voodoo 1, SB LIVE!, 4,3 GB Quantum BigFoot, Windows 98 SE

    Shuttle XPC, 3 GHz Pentium 4 Prescott, onboard Grafik, 512 MB RAM, 160 GB Seagate, Windows XP

  • Endlich ein MD1. Mein MD2 spielt Titan 2 zum Beispiel nicht korrekt ab. Das Gerät war ungetestet und ohne Zubehör. Da ich aber ja Controller und Netzteile habe war das kein Problem. Und Videokabel vom Master System -- ist bei beiden Konsolen gleich. Allerdings BRUMMT das Gerät wie hulle. Ich habe schon gehört, dass die MD1 Audioqualität nicht so toll sein soll. Mal sehen, was ich so an präventiver Wartung machen muss.


    root42 auf YouTube


    80486DX@33 MHz, 16 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, GUSar Lite & TNDY & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!