ABIT AH4T will nicht mehr

  • Habe das Board vor ein paar Wochen mit bekommen, vor zwei Jahren lief es wohl noch. Minimalster Akkuschaden, bei ein paar Leitungen war aber nur der Lack angefressen, Kupfer alles okay (optisch und Durchgang).

    Akku hab ich raus, mit hatte ich es nicht getestet.


    Keyboard Controller, Bios und Cache war schon draußen, ohne Besserung. Egal ob mit VLB Grafikkarte oder ohne, selbes für IO Controller. ISA Karten stehen noch aus, muss ich nur erst suchen... 2 Netzteile auch schon getestet.

    Eigentlich waren die Voraussetzungen gut, CPU Intel DX2/66 und RAM waren dabei und damit lief es wohl genau so damals. Mit anderem RAM oder CPU (auch mal eine 3V CPU getestet und gejumpert).


    CPU wird in warm. Chipsatz Beine sollte alle fest sein. Nix verbogen.


    2 verschieden Bios Versionen hab ich schon versucht. Tastatur steckt dran, leuchtet kurz auf. aber weder beep noch mucks. Ami war drauf, neueres Award aber auch ohne Erfolg.

    Die neuerworbene Diagnose Karte, zeigt mit einem AMI Bios C7/C5 und mit dem Award Bios 07/06 (oder 07/05, nicht ganz sicher nach dem vielen Testen).


    Hab das ganze mit und ohne externe Bios Batterie versucht, aber "nur" 3,6V, irgend wo im Netz hab ich was von 6Volt gelesen, es wäre aber bei mir zumindest das erste Board was genau da so zickig wäre..., kann ich aber die nächsten Tage auch noch testen, muss nur 4 1,5v AA zusammen"frimmeln"


    Habe nochmal alle Traces kontrolliert und auch noch einmal beim ehemaligen Akku ein paar angelaufene Jumper ausgelötet und werde diese noch ersetzen, unter den Blöcken war aber alles i.o.

    Ein Widerstand ist etwas rostig, war auch schon draußen, gemessen 33,8Ohm und für gut befunden.


    Ein Tantal ist noch hinüber, aber ob der das ganze Board am starten hindert? Der sieht fas so aus, als wäre er in der Fabrik beim verlöten schon zerbrochen, oder etwas hat ihn um 90Grad gedreht nachdem er zerbrochen war...


    Wo kann ich jetzt am besten ansetzen?



    Bios und Jumpers

    ABit AB-AH4T
    Get manual, bios and more for: AB-AH4T!
    theretroweb.com

    ABit AB-AH4
    Get manual, bios and more for: AB-AH4!
    theretroweb.com


  • Würde sagen Leiterbahn irgendwo durch oder VIA.


    Kenn ich schon, wenn man nicht wirklich alles um die Batterie auslötet und reinigt kommt das gerne vor.

    Auch mal 2-3 Jahre später.

    совок

  • Habe das Board jetzt mal gewaschen und noch folgendes versucht:


    -verschiedene Bios Bausteine und Versionen

    -reines AT Netzteil

    -ISA Grafikkarte

    -6V am externen Batterie Anschluss

    -SRAM und Keyboard Controller gezogen, verschiedene probiert

    -neuen Jumperblock neben dem AT Power Anschluss eingelötet

    -neuen 47pF Kondensator beim letzten ISA Slot eingelötet

    -alle möglichen Traces und Vias verfolgt und durch gebeept die um den alten Akku lagen und z.B. unter dem Power Anschluss, Jumperblock oder Keyboard Controller verschwinden

    -CPU Spannung im CPU Sockel gemessen, es liegen wie eingestellt 3,3V an

    -ohne Keyboard oder ohne CPU oder ohne BIOS Chip bekomme ich " - - - -"


    Bleibt immer bei 07/06 oder 06 stehen. Wenn ich eine Intel DX4 CPU reinpacke, kann es sein das auch mal 33/77 (wenn ich mich jetzt nicht täusche) stehen bleibt, war aber eher Zufall einmal in 30 Versuchen vielleicht. Da finde ich aber nur "Reserved" im Diagnose Flyer.


    Hab auch mal auf die SIS Chips mit dem Daumen gedrückt beim starten aber auch keine Veränderung.




    Wenn er ein Problem hat den CMOS RAM zu lesen, wäre dann der Chipsatz hin oder kann auch z.B. an einem IC unterhalb des BIOS oder Keyboard Controller liegen?

    Die könnte ich noch versuchen zu tauschen, SN74F244N hab ich bestimmt auf einem anderen toten Board.


    Ansonsten Chipsatz hin? Event. statisch verbruzelt?


    mal im Manual geschaut: Wo sitzt der Chip? im Bios ROM oder ein IC oder im Chipsatz?




    Anbei mal große Bilder da das Forum immer verkleinert.



    Bild "mobile.10hadsh.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.95idv6.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.8r3eeo.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.7qgdvy.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.6jsfru.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.5dxcyn.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.4nldrf.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.3lfffv.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.2inepi.jpeg" anzeigen.

    Bild "mobile.14sc46.jpeg" anzeigen.

  • 1.) CMOS sitzt in kleinere SIS Chipsatz.

    2.) du hast andere Tastaturcontroller ausprobiert, wie schaut Reset-Signal aus, beim Einschalten MUß kurz da sein, (Post Diagnose Karte reicht)

    3.) RAM sollen laut Manual in richtige Bänke bestücken (ich denk, du hast auch schon getan, SIS 471 hat noch kein Autodetect)

    4.) ich schmeiße immer beim Problemsfall L2 Cache raus.. (hatte schon mehre Fälle, wo L2 Cache Funktion verhindert .. struuunz hat gesehen, dass eine Brett nach meine Eingriffe (L2 Cache Rauswurf) wieder geht.


    Ich hatte auch Fall, wo Tastaturcontroller Start verhindert, aber nicht POST-posting.


    Ich habe auch nicht viel Rat für dich.

  • Danke dir trotzdem.


    Die Diagnose Karte / Reset line LED leuchtet kurz auf beim Start. Wenn ein Speaker dran hängt, höre ich auch ein Knacken beim Einschalten.


    RAM in Bank 0 / Slot 1 bzw. auch die anderen getestet.

    Ohne Cache, ohne TAG und ohne beides selbes Trauerspiel.


    Werde es wohl über übel erst mal in eine Kiste packen und mit Doku wegstellen und mich um was netteres kümmern ;(

  • Guten Abend

    the_patchelor


    Da power Good auf den Baustein geht, könntest du dies noch am I/0 Input messen, für den Betrieb wird noch der externe Quartz benötigt,


    Wie diese im Detail und weitere aber, wann diese im Initalisierungsvorgang benötigt werden, kann ich auch nur raten


    ggf kannst du diesen Quartz noch mit einem funktionsfähigen im Kreuzvergleich überprüfen,

    danach wären noch die clock Eingänge des 471 noch nachzumessen,

  • Guten Morgen

    @matt


    Rückantwort, Bilder bezog sich auf die Rückfrage wo das Cmos RAM sich befindet,


    Es wäre auch durchaus denkbar, das bei dem internen Initalisierungsvorgang zuerst alle Funktionen getestet wird, wenn dann eine der Funktionen sich nicht initialisieren sich lässt, meldet dies der Baustein über den Systembus zurück, und die Decompriemierung des Bootcodes wird angehalten oder gestoppt,

  • Nö,

    Uhr lauft einfach nicht , ansonst ist CMOS RAM einfwandfrei auszulesen & reinzuschreiben.

    Das ist Uhrquarz für RTC/CMOSram like DS12887, MC146818, etc, der jedoch in Sis 85c407 intergiert ist.



    Andere Quarz (CPU Takt/14.318Mhz) lauft , sonst gab keinerlei Lebenszeichen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!