Ich habe folgende neumodische Hardware bekommen!

  • Es ist allgemein ein Problem mit der Entfernung von privaten Daten. Der Umgang ist viel zu lax damit. Da sind Kopien von Ausweisen zusammen mit den ganzen Kontodaten gespeichert. So sorglos sollte man damit niemals umgehen

  • Das sind Menschen, die eben keine Leute wie "uns" in der Verwandschaft oder Freundeskreis haben. Ist leider so.
    Wenn ich überlege, wie vielen Leuten aus diesen Gruppen ich schon abgelegte Hardware verschrieben habe, die jetzt weiterlebt...


    Wenn bei sich bei so jemandem dann der Akku bläht (stelle mir gerade vor, die haben das Teil über Nacht laden lassen, stehen auf und sehen als Erstes so einen "Buckel" da stehen), kommt gerne mal Panik auf und es heißt dann "sofort weg damit!". Sieht man ja auch daran, dass SSD und RAM noch drin waren.

    Manchen Menschen kann man da nicht unbedingt einen Vorwurf draus machen, sie wissen es einfach nicht besser.
    Was das Ganze nicht besser macht...

    Naja das Ding lag jetzt nicht auf der Deponie sondern bei mir auf Arbeit im Elektroschrott. Hab da noch ein paar alte USB Mäuse und Lautsprecher heraus geholt. Das komische ist, das an der Unterseite drei Schrauben fehlen. Ich war überrascht das er an ging und alles soweit komplett ist. Jetzt habe ich mir so einen China Akku bestellt, sowie ein passendes Netzteil nebst Dockingstation. Im ganzen investiere ich rund 80€ in das Gerät was es ja auch wert ist. Da ich ein gutes iFixit Kit habe fehlt es auch nicht an nötigem Werkzeug.

    Bilder

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

    Einmal editiert, zuletzt von RETRObasti ()

  • Mir ist gestern ein Abit BX6 ins Haus geflogen. Meine Frage... Lohnt eine Reparatur? Elko am AGP und zwischen 3. RAM Bank und Ide Anschluß sind auf jeden Fall zu tauschen sehen schlimm aus. Der Rest optisch fast neu.

    Was mich noch ein wenig irritiert... Kühler ist offenbar von Cooler Master aber mit Lüfter von Papst? Ist das so oder ist das kombiniert?

    Bilder folgen sobald ich am PC bin

  • Ein Elkotausch lohnt sich bei alter Hardware doch immer, was ist das für eine Frage?

    Wobei... nee lohnt nicht. Hast recht, schmeiss weg das Ding. Ich stell dir gerne meinen Mülleimer zur Verfügung ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Es ist kein Abit es ist ein Epox... Da nur die Bezeichnung drauf ist ohne Hersteller hat mir jemand im anderen Forum freundlicherweise fix geholfen

  • Naja das Ding lag jetzt nicht auf der Deponie sondern bei mir auf Arbeit im Elektroschrott.

    Okay - Ausnahmesituation... oder bei Euch häufiger anzutreffen (?). :D


    Als ich neulich bei uns mal wieder an der Kippe war, lagen da auch mehrere abgelegte Notebooks... aber alle so kaputt, dass eine Mitnahme nicht lohnte.

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • Naja das Ding lag jetzt nicht auf der Deponie sondern bei mir auf Arbeit im Elektroschrott.

    Okay - Ausnahmesituation... oder bei Euch häufiger anzutreffen (?). :D


    Als ich neulich bei uns mal wieder an der Kippe war, lagen da auch mehrere abgelegte Notebooks... aber alle so kaputt, dass eine Mitnahme nicht lohnte.

    Eher die Ausnahme. Dennoch schaue ich immer mal rein wenn es der Dienst erlaubt. Letztes Jahr im Sommer habe ich da einen kompletten P2 herausgefischt. Der war aber schon zu sehr abgesoffen.

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

  • Ich wünschte, wir hätten hier auch solche Fundgruben, aber dafür ist unser Betrieb zu klein. :)

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • 5 Euro plus Versandkosten.... Zahlung vorab per PayPal Freunde auf gut Glück, aber bei solchen Beträgen gehe ich das Risiko ein.

    Die Verkäuferin war total nett und es hat alles perfekt geklappt:


    Eine neue (ja, wirklich) DELL-Tastatur... auf der tippt es sich so gut, ich glaube, die behalte ich fürs Büro. :D

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • 5 Euro plus Versandkosten.... Zahlung vorab per PayPal Freunde auf gut Glück, aber bei solchen Beträgen gehe ich das Risiko ein.

    Die Verkäuferin war total nett und es hat alles perfekt geklappt:


    Eine neue (ja, wirklich) DELL-Tastatur... auf der tippt es sich so gut, ich glaube, die behalte ich fürs Büro. :D

    Ihhh die ist ja Schwarz :D :P

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

  • Ihhh die ist ja Schwarz :D :P

    Es darf bei akutellen PCs jede Farbe sein, solange es schwarz ist. :D

    (anders als bei den Retros - die müssen auch retro aussehen!)


    karre : Danke, dass Du mir zuvor gekommen bist. :) :thumbup:

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • Ihhh die ist ja Schwarz :D :P

    Es darf bei akutellen PCs jede Farbe sein, solange es schwarz ist. :D

    (anders als bei den Retros - die müssen auch retro aussehen!)


    karre : Danke, dass Du mir zuvor gekommen bist. :) :thumbup:

    Retros waren Schwarz! Zumindest die Laufwerke! <3

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • (Bild aus dem DOS-Forum)


    Mein erster eigener PC... klar, der war auch schwarz und ich würde txxxx, den wieder zu kriegen...

    Dazu ein schwarzer Monitor, die schwarze Tastatur und der schwarze Trackball.... nie war PC-Hardware schöner. :)

    Und ja, mir ist klar, dass das ein Widerspruch zu meiner Aussage oben ist. :D

    Ich entschuldige mich mal pauschal hier für "dumme" Fragen... ich bin kein "Löter" und deswegen hier mehr ein N00b. :)

    Gruß, cp2



  • Wir hatten damals alle die PC's in Beige. Ein damaliger Klassenkumpel hatte doch aber tatsächlich einen 386er komplett in schwarz. Ich weiß aber nicht mehr was für ein Modell das war. Irgendwas mit "T-Bird". Kann das sein? :grübel

  • (Bild aus dem DOS-Forum)

    hui ... der ist ja wirklich nice ... auch der Formfaktor ist klasse ...

    Workstation: Mac Studio 2022 - Apple M1 Max - 64 GB - 2 TB - Sonoma 14.4.1

    Workstation: XEON E3-1231 v3 - 16GB - 256 GB m.2 - 2x 2.0 TB HDD - NVIDIA GeForce GTX 750 Ti - Windows 10 Pro 22H2

    Mobil: MacBook Air 13" - Apple M1 - 8 GB - 256 GB - Sonoma 14.2.1
    Retro (1): GMB P56VPS (V0) - Pentium 100 - 16 MB EDO - S3 Trio64/V+ - 512 MB CF

  • Nachdem ich letztens auf den "Sale" bei refurbished Steam Decks hingewiesen habe, habe ich dann auch selbst mal zugegriffen:



    Ich habe die 64GB-Variante genommen und für's erste eine 512GB MicroSD als Speicherweiterung gekauft. Ggf. kommt irgendwann noch eine 2TB-SSD rein.

    Im Sale gab's gerade NfS Heat und Unbound sowie Jedi Fallen Order, so dass ich auch mal Spiele testen konnte, die die Hardware ordentlich fordern.

    Und bisher bin ich sehr zufrieden, auf dem kleinen Screen kann ich mit mittleren Details und 30FPS gut leben.


    Bei NfS Heat kommt das Steam Deck auch an 60FPS ran, kann sie aber nicht stabil halten:



    Mich stört das aber nicht wirklich, ich tendiere auch auf der Xbox Series X und PS5 eher dazu lieber bessere Visuals und 30FPS zu nehmen.

    Die Akkulaufzeit hält sich bei solchen AAA-Titeln natürlich in Grenzen, irgendwas um die 2 Stunden, würde ich sagen, aber um abends auf der Couch gemütlich noch eine Runde zu zocken reicht es allemal.


    Und das ist für mich auch der Haupt-Anwendungsfall, für unterwegs gibt's genug andere Handhelds, die auch entsprechend mobil sind.

    Do you know how to get to Bells Canyon?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!