Gridpad SL (baugleich Samsung Penmaster) Theard (Versuch des wiederbeleben von einer der erste Tablet)

  • Hallo


    Erstmal wird mit nur 2 Foto Theard gestartet.


    GridPAD SL ist leider defekt und problematisch, in mehre Punkte.









    Rest kommt vielleicht heute Abend.


    Einmal editiert, zuletzt von matt ()

  • Das Tablet kam von Victor Laden (Schnäppchentheard)


    Zubehör für ihm ist überall verstreut, Netzteil lag glücklichsweise ganz in Nähe, eingesteckt an Tablet.

    Aber Stifte fehlt.


    Orginale Tasche habe ich bei schnelle Blick eingepackt: Oh Tasche für kleine Laptop, eingepackt!

    Zuhause angekommt und guckt blöd: Warum ist da quadratische Loch??

    ....AHHH, das ist für GRiDpad !


    Ich habe ihm kurz in Betrieb genohmen, nachdem ich es geöffnet hat.


    GOTT SEI DANK !

    Tandrian Batterie ist dicht.



    Trotz SMD Elkopest-Beseitigung hat Tablet Fehlfunktion (LCD zeigt nur ab und zu sehr unauffällige Zeilenfetzen. )

    Angeschlossene Tastatur hat aber reagiert (NUMlock-LED ein/ausschalten)

    Tablet haut leider keine Bild aus VGA Buchse.


    Ich lasse es für mehre Wochen liegen und habe auch in dieser Zeit etwas intensiv mit LCD STN Panel für Laptop belesen.

    Zur dieser Zeitpunkt habe ich Vermutung dass Grafikchip bzw Panel Problem macht.


    Gestern habe ich es wieder angenohmen und weitergemacht.

    Tablet haut auf einmal Bild via VGA raus. winden von Mainboard hat keine Einfluß darauf.


    Selbstverständlich ist interne LCD weiterhin anders als funktionsfähig, selten auftretende Zeilenfetze..



    Dafür dachte ich schnell an HDD-Datensicherung.

    Aber leider ist HDD kaputt (nicht Gummipest sondern warscheinlich "headcrash" )

    Immerhin ist in Internet Windows Pen Computin 1.00a, (der sogar für dieser Modell gedachtet ist) verfügbar.


    Fortsetzung folgt. :)

    2 Mal editiert, zuletzt von matt ()

  • matt

    Hat den Titel des Themas von „Gridpad SL (baugleich Samsung Penmaster)“ zu „Gridpad SL (baugleich Samsung Penmaster) Theard (Versuch des wiederbeleben von einer der erste Tablet)“ geändert.
  • Zu Displayproblem.


    Ich hatte vorkurzem über Displaytechnik gelesen.

    Wir habe gerade vor sich: STN Display, nicht übliche TFT-Display.

    TFT Display braucht nur 5V/3.3V und Bilddaten mit Takt und V/H-Sync.

    (S)TN Display braucht zusätzlich Kontrastspannung, der liegt meist knapp 30V.


    Hier fehlt wirklich Kontrastpannung nicht, nur dass es recht niedrig und unruhig ist.

    (4-6V , meist springt Spannung schnell nach unten -> Zeilenfetzen ist nun sichtbar)


    Erinnert bitte an SMD Elkopest, aber das war nicht Grund, denn ich hatte Betriebszeit mit SMD Elkopest auf maximal 2 Minute begrenzt.

    Dafür ist "fast"-Kurzschluß auf Kontrastspannung meßbar. (nur 50 Ohm)


    Erleichterung gibt, als Fast-Kurzschluß nicht auf Display sitzt.

    Nach weitere Meßrunde habe ich beschlossen: Mainboard komplett ausbauen !

    Schon ist Fehlerursache sichtbar, als ich Mainboard auf Rückseite anschaue.


    Fehlersuchbild :D


    Grob eingestellt, Kontrast sieht auf Foto richtig schlecht aus.

    In Realität ist es besser, halt übliche Display aus frühe 1990er .




    Nächste Problem ist richtig fatal:

    Grid ist bekannt für ihre Festplatte-Feinschmeckerei Der nihmt nur bestimmte Festplatte.

    Wie bei meine Fall: Conner 2064. dieser HDD stirbt öfter an Gummipest und bei meiner ist Grund anders (denn Gummi ist noch intakt)


    Ich kann da 130MB Seagate, 240MB Quantum ,340MB Toshiba oder 120GB Hitachi einbauen, der BIOS sagt nur: HDD: not installed.. Nur bei tote conner sagt der: 60MB installed.

    BIOS kann nur Autodetect, kein manuell einstellbare Menü über HDD, wirklich gar nichts !!


    ARGH !


    Ich glaub, muß BIOS auslesen und irgendwie überlegen.

    Oder habt ihr Idee..

    Einmal editiert, zuletzt von matt ()

  • Das BIOS Problem ist spannend. Scheinst nicht der einzige zu sein, siehe zB hier

    GRID 2260 Bios acces
    hi everybody, I own a GRID 2260 convertible laptop. Time and date is wrong and hard drive detections seems also to fail. I dont know how to acces the bios of…
    forum.vcfed.org

    Es scheint noch ein paar andere ähnliche Geräte zu geben zB AST PenExec 3/25 SL.


    Ich würde dieses setup utility von vcfed mal probieren aber ohne funktionierende Platte ist das schwierig ;)


    Ich habe auf die schnelle kein LAP386SL BIOS zum Download gefunden. Ein Image wäre spannend um zu sehen ob das BIOS unkomprimiert ist und ob man da ohne Aufwand was ändern könnte...

  • Hier ist ein ähnliches BIOS (2260BIOS)

    Sandy Flat

    Ist sogar neuer als Deins, vielleicht probierst Du es einfach mal...

    Es ist unkomprimiert aber 128kb groß. Ich denke die ersten 64kb sind für VGA. Dann sollte man dem eine andere Platte unterjubeln können oder vielleicht sogar ein XT-IDE einbauen können wenn irgendwo 8kb sind die man überschreiben könnte...

  • Toshiba T5200/100 ist auch hartkodiert für 100 MB Conner, von daher kommt mir das bekannt vor.


    XTIDE dürfte die einfachste Lösung sein, vorausgesetzt es ist irgendwo Platz dafür.

  • Hier ist ein ähnliches BIOS (2260BIOS)

    https://www.sandyflat.net/dige…86/drivers/grid/index.htm

    Ist sogar neuer als Deins, vielleicht probierst Du es einfach mal...

    Es ist unkomprimiert aber 128kb groß. Ich denke die ersten 64kb sind für VGA. Dann sollte man dem eine andere Platte unterjubeln können oder vielleicht sogar ein XT-IDE einbauen können wenn irgendwo 8kb sind die man überschreiben könnte...

    das passt in 27c010 oder so mit 128kB Speichergröße, übliche Größe bei Gerät mit angebaute Grafikkarte, wo man ihre ROM auch mitnehmen muß.

    64kb ist für BIOS, 32kb ist für Grafikchip, das ist übliche Größe beim Gerät aus 486er ärä... Ich hoff, dass ich auch da in BIOS XT-IDE einpflanzen kann.

  • Gerade gesehen, oberhalb VGA ROM Bereich hat der ROM Image von 0x8000 zu 0xA000 8kB freie Speicher... IDEAL ! XT IDE 386 lite kann reinkommen.


    Ergänzung: ROM hat an mehre Stelle genug Platz.


    gamma

    kannst du kurz in PCem werfen ?

  • Ich hoffe ich komme nachher dazu. Wenn man das einfach als Option-ROM in einen freien Bereich werfen kann ist es ja einfach und langweilig :-p Könnte nur sein, dass das BIOS nicht nach Option-ROMs scannt weil das in dem PC ja gar nicht vorgesehen ist.


    Ich hatte auch gesehen Deine Conner 2064 hat nur 64MB. Ggf. musst Du eine kleinere nehmen. Wir bekommen aber das XT-IDE zum Laufen... ;)

  • Das klingt schonmal gut. Die Frage ist ob/wo der Bereich 0x8000-0x9FFF im Image später im System eingeblendet ist.


    VGA Bios 0x0000 landet wohl bei C000-C7FF

    System ROM 0x10000 bei F000-FFFF


    Bekomme ich raus denke ich;-)


    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe musst Du dann "nur" schauen wo der INT 19 im System-ROM ist. Dieses ersetzt Du dann durch einen CALL FAR auf das XT-IDE ROM (zur Initialisierung, dann wird die Tabelle mit den erkannten Laufwerken eingeblendet). XT-IDE lenkt dann auch den INT 19 auf sich selber um. Anschließend also nochmal INT 19 aufrufen und das System startet mit XT-IDE.


    Eigentlich alles einfach, hoffe ich bekomme das noch hin bin etwas aus der Übung ;)

  • Im PCem gibts den Samsung SPC-6033P. Auch 386SXmit 128kb Phoenix BIOS. Sieht eigentlich alles aus wir bei Dir, Dein Image läuft aber trotzdem nicht :( Man könnte noch versuchen die ersten 64kb zu tauschen.


    Ich werde mal schauen ob ichs damit hinbekomme, sollte man ja einfach auf Dein ROM übertragen können dann...

  • Wie befürchtet, der Bereich 0x8000-0x9FFF wird nirgends eingeblendet. Ich habe so ein Image erzeugt:


    Damit gebootet. Und nach TEST gesucht:


    Nichts...der Bereich ist unbrauchbar für XT-IDE...

  • Ich bekomme Dein BIOS im PCem nicht zum Laufen. Auch egal.


    Kannst Du bitte mal versuchen das XT-IDE im Bereich zwischen 0x11200-0x12A10 unterzubringen und schauen ob das Teil noch startet? Das scheinen nur irgendwelche unnützen Hilfe-Texte zu sein. Checksumme am Ende wieder herstellen ;)

  • Checksumme bei BIOS, ist nur letze Stelle, wo es nur NULL sein muß.

    Aber wo ist Werte für Checksumme-Anpassung. (notfalls wird Phoenix schriftzug verpfuscht,oder ? )

    Einmal editiert, zuletzt von matt ()

  • Du nimmst einfach ein beliebiges nicht benötigtes Byte zB aus dem Bereich den wir eh überschreiben wollen und es änderst dieses so, dass die Checksumme genau wie vor der Änderung ist.

    Ich versuche dann auch die Abfrage der Checksumme zu löschen dann können wir uns die Schleife sparen..

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!