Bester/Schnellster Pentium 2/ Dual proz.

  • Servus, jetzt ist die Zeit der Pentium 2 Ära an der Reihe.


    Welches Board war da so eins der besten, habe selber schon mal etwas geschaut.


    Wichtiges Kriterium es muss min. 1 Isa Steckplatz drauf sein.


    Die drei finde ich bis jetzt interessant:

    -Tyan Thunder HEsl S2567

    -Asus P2B-DS Rev 1.06 (das wäre mein Favorit, bis jetzt)

    -ASUS P3B-F

    2 Mal editiert, zuletzt von Threepwood ()

  • P3B-F ist aber nur Single-CPU imho


    Ich würde auch das P2B-DS nehmen :) (ein Schwesterboard habe ich selber nämlich auch - aber ohne das S für SCSI leider)


    Tyan hatte ich vor über 20 Jahren mal - sehr zickig und irgendwie hatte ich damit kein Glück, weil es schnell defekt war. Ansonsten war TYAN eigentlich eine sehr gute Marke.

  • Das P3B ist das beste single CPU Board für Slot 1. Schnellster P2 wäre der 450.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ob Dual oder nicht hängt ja auch vom geplanten OS ab.

    Bei DOS / Win9x macht Dual überhaupt keinen Sinn.

    Das bringt erst was ab NT4 / 2000.

    Meine Posts enthalten meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen.

    Es besteht kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit! :D


    Daily Privat: i5-10400F // 16 GB // 1x 512GB + 1x 1TB SSD - 2x var. HDD in Bays // GTX 1660 Super // Linux Mint 21.3

    Daily Work: HP EliteDesk 800 G4 SFF // i5-8500 // 32 GB // 480GB SSD // Win 10 Pro


    Retro 1: HP Vectra VL2 4/66 // 486 DX2-66 // 16 MB // 6GB // CL-GD5428 1MB // Vibra 16C // 3,5" & 5,25" Floppy // DOS 6.22 // WfW 3.11

  • Für 2000 wäre ein P2 schon fast wieder zu lahm. Ist halt die Frage was man damit machen will. Einfach nur bauen ums zu haben > OS ist dann eh egal. Spiele aus der Zeit gibts eh nur wenige die 2 CPUs unterstützen, mir fällt spontan nur die Q3 Engine ein wobei ein schicker King trotzdem die deutlich bessere Wahl ist als ein Dual P2...


    Ich habe ja ein Dual P3 1000MHz System mit 2GB RAMBUS, OS ist Win2k und ganz ehrlich, ich nutze es nie. Ja es ist schön zu haben aber damit machen kann man nicht mehr viel, zumindest nicht mehr als mit nem Single CPU System. Zu der Zeit waren das halt reine Arbeitsmaschinen.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Wenn ich mich recht erinnere war einer der wesentlichen Unterschiede zw. P2B und P3B, dass das P3B den AGP aus dem Netzteil mit Leistung versorgt und das P2B über einen eigenen Spannungswandler.


    D.h. wenn man eine Grafikkarte plant, die sich ausschließlich aus dem AGP versorgt und entsprechenden Leistungsbedarf hat (z.B. GeForce 256, GeForce 2 GTS, TNT2 Ultra, Voodoo 3 3x00), dann wäre das P3B die bessere Wahl.


    Der Dualprozessor fühlt sich auch im normalen Betrieb flüssiger an und bringt auch hier einen spürbaren Vorteil, erfordert aber ein Windows NT Derivat oder Linux.

    Für Spiele mit Q3 Engine (außer Q3 selbst), die auch stabil mit Dualsupport (SMP) laufen (RtCW, Eliteforce 1+2), brauchst Du schon eine CPU der 800-1000MHz Klasse. SMP bringt hierbei zw. 20…40% gegenüber der Single-CPU. Nicht alle Spiele mit Q3 Engine laufen stabil mit SMP, z.B. Jedi Knight 2 und die Medal of Honor Spiele laufen nicht stabil.

    Wenn’s Dir nicht ums einfach-mal-haben-wollen oder Dickwaving, sondern eher ums Spielerlebnis geht, dann würde ich eher das P3B ggf. mit einer Tualatin Adaptierung empfehlen. Das ist in allen Spielen schneller als jede Dual-Coppermine-Lösung, und dazu noch unkomplizierter und stabiler.

    Falls Du mit dem Gedanken spielst, einen Dual-Tualatin auf das B2B zu pflanzen, es gibt Gerüchte dass geht und stabil laufen soll, erfordert aber mindestens aufwendige und teure Adaptierungen, damit die auch im Dualmodus laufen.

  • Falls Du mit dem Gedanken spielst, einen Dual-Tualatin auf das B2B zu pflanzen, es gibt Gerüchte dass geht und stabil laufen soll, erfordert aber mindestens aufwendige und teure Adaptierungen, damit die auch im Dualmodus laufen.

    Wobei zwei Kings im Dual schon wirklich krass wären.

    Das wäre ein System, dass ich auch haben wollen würde. Und dann schön mit Win 2000 oder XP betreiben, damit die Kraft der zwei Herzen auch voll zur Geltung kommt :love:

    Aber ich glaube ich schweife ab... Excusez-moi :)

    Meine Posts enthalten meine persönlichen Meinungen und Erfahrungen.

    Es besteht kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit! :D


    Daily Privat: i5-10400F // 16 GB // 1x 512GB + 1x 1TB SSD - 2x var. HDD in Bays // GTX 1660 Super // Linux Mint 21.3

    Daily Work: HP EliteDesk 800 G4 SFF // i5-8500 // 32 GB // 480GB SSD // Win 10 Pro


    Retro 1: HP Vectra VL2 4/66 // 486 DX2-66 // 16 MB // 6GB // CL-GD5428 1MB // Vibra 16C // 3,5" & 5,25" Floppy // DOS 6.22 // WfW 3.11

  • Falls Du mit dem Gedanken spielst, einen Dual-Tualatin auf das B2B zu pflanzen, es gibt Gerüchte dass geht und stabil laufen soll, erfordert aber mindestens aufwendige und teure Adaptierungen, damit die auch im Dualmodus laufen.

    Wobei zwei Kings im Dual schon wirklich krass wären.

    Das wäre ein System, dass ich auch haben wollen würde. Und dann schön mit Win 2000 oder XP betreiben, damit die Kraft der zwei Herzen auch voll zur Geltung kommt :love:

    Aber ich glaube ich schweife ab... Excusez-moi :)

    Ich bin mir gerade unsicher ob mein IBM Server Tualatin fähig ist? Ansonsten hattest du ja schon mal interesse an dem Board, müsstest dann halt einen AGP Adapter basteln. Das Board hat aber auf jeden fall schon PCI 66 Mhz...

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Für 2000 wäre ein P2 schon fast wieder zu lahm. Ist halt die Frage was man damit machen will. Einfach nur bauen ums zu haben > OS ist dann eh egal. Spiele aus der Zeit gibts eh nur wenige die 2 CPUs unterstützen, mir fällt spontan nur die Q3 Engine ein wobei ein schicker King trotzdem die deutlich bessere Wahl ist als ein Dual P2...


    Ich habe ja ein Dual P3 1000MHz System mit 2GB RAMBUS, OS ist Win2k und ganz ehrlich, ich nutze es nie. Ja es ist schön zu haben aber damit machen kann man nicht mehr viel, zumindest nicht mehr als mit nem Single CPU System. Zu der Zeit waren das halt reine Arbeitsmaschinen.


    Eigentlich hast du recht, darüber hatte ich garnicht nachgedacht.


    Dann wird es ein Single Board

  • Threepwood

    als klassische Spielekisten sind die Dual P2/P3/Tualatin weniger geeignet: Wie oben bereits erwähnt, benötigst du Window NT/2000/XP oder Linux, um die 2 CPUs zu nutzen.

    Davon sind eigentlich nur Windows 2000 und XP zum Spielen geeignet, aber abgesehen von sehr frühen oder sehr einfachen Spielen geht dir selbst bei den Tualatins schnell der "Saft" aus.

    Speziell wenn du dann eine leistungsfähigere AGP-Karte rein steckst, dann "verhungert" die, weil die CPUs sie nicht richtig auslasten können.


    Und bevor jetzt die Linux-Fraktion Widerspruch erhebt: Man kann auf den Kisten mit einer sparsamen Distribution sehr wohl einiges spielen, aber es sind dann im Regelfall nicht die gleichen Spiele, die die meisten hier im Retroforum im Auge haben.

    Auf meinem P2B-DS (2 x P III-1000) läuft u.a. ein Debian und auf meinem TYAN S2505t (2 x P III-S 1,4 GHz) läuft jetzt Gentoo.

    Beide können auch problemlos ein aktuelles ANTIX laufen lassen. Und es gibt da durchaus auch ein paar Spiele, mit denen man sich vortrefflich die Zeit vertreiben kann.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 7 1700 - 32 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • Man könnte natürlich endlich mal smp fähiges DOS programmierern 8)


    Bzw. eine Gameengine würde ja reichen, wir wissen ja von i440bx Chef das DOS nichts dagegen hat wenn eine Anwendung auf die Zweite CPU zugreift...

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Man könnte natürlich endlich mal smp fähiges DOS programmierern 8)

    Das gibt es und wurde OS/2 genannt ;)

    Wäre toll wenn IBM davon mal den Code veröffentlichen würde, das System ist unter Wert geschlagen worden!

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Stefan307

    das wird vermutlich nie der Fall sein, da der Code auch einiges an Code von anderen Herstellern (vor allem Microsoft, aber auch Commodore, etc.) enthält, welchen man über diverse Lizenzabkommen erhalten hat, welcher aber nun mal nicht IBM gehört.


    Daher wird es maximal nur Codefragmente geben, so wie es IBM schon mal mit dem JFS Filesystem Treiber gemacht hat.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 7 1700 - 32 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • Microsoft ist klar die haben ja einiges zu verheimlichen, da müssen wir bis zum Konkurs warten. Aber was von Commodore steckt denn in OS/2

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Teile des Amiga Betriebssystem. Zumindest erwähnt das die englische Wikipedia.

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 7 1700 - 32 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • H.EXE

    selbst wenn das banale Patente sind, so gehören sie jedoch nicht IBM. Da der Quellcode aber die Prinzipien abbildet, kann IBM den so nicht freigeben.

    Aber ich denke mal eher, dass der hohe Anteil von Microsoft Komponenten im Quellcode das größere Problem darstellt. Das wird man nicht mal schnell rausschneiden können ...

    Daily Driver: MSI X470 Gaming Plus - Ryzen 7 1700 - 32 GB - Geforce GTX 1060 6GB - 1 TB NVMe SSD - 2 x 1 TB Raid-0 SATA

    Projekt #1: ASI 486-33 - Projekt #2: PC Chips M912 486 VLB - Projekt #3: Biostar MB8500TVX-A Pentium MMX 166 - Projekt #4: ASUS TXP4 K6-III 400 - Projekt #5: Gigabyte GA-6BXDS Dual Slot 1 PIII-650 -

    Projekt #6: ASUS P2B-DS Dual Slot 1 PIII-1000 - Projekt #7: Gigabyte GA-6VXD7 Dual Sockel 370 PIII-1000 - Projekt #8: TYAN S2505T Dual Tualatin 1400

  • Patente laufen halt wesentlich schneller ab, als das Urheberrecht...


    Naja die Chancen das wir das Ende von Microsoft noch erleben sind ja in letzter Zeit gestiegen...

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!