Converter von HDMI / FBAS auf CGA / VGA

  • Hallo,

    ich habe in meinem Wagen einen eeePC der an dem OEM Bildschirm vom Navi hängt. Dieser Bildschirm hat eine Auflösung von nur 480x234 und bekommt die "Bildinformation" über 4 Leitungen (RGB und sync) mit 15,5kHz. Ich denke das ist der Bildstandard, der als CGA bezeichnet wird oder?

    Ich hätte nun hier die Möglichkeit ein weiteres Bildsignal einzuspeisen. Das liegt mir jedoch nur in HDMI bzw. FBAS also composite video vor.


    Gibt es irgendwelche günstigen Converter die ich dafür benutzen kann?


    Testweise habe ich einmal mit einem Satreceiver mit RGB mit der Einstellung NTSC ein Bild eingespeist, das brachte gute Ergebnisse.


    Servus

  • Dieser Bildschirm hat eine Auflösung von nur 480x234 und bekommt die "Bildinformation" über 4 Leitungen (RGB und sync) mit 15,5kHz. Ich denke das ist der Bildstandard, der als CGA bezeichnet wird oder?

    Nein, CGA ist was ganz anderes.


    Testweise habe ich einmal mit einem Satreceiver mit RGB mit der Einstellung NTSC ein Bild eingespeist, das brachte gute Ergebnisse.

    Dann ist es genau das: ein RGB-Signal mit 15,5kHz und NTSC, also ca. 60hz Bildwiederholrate.


    Wenn der Bildschirm analoge Videosignale frisst, könnte vielleicht auch Composite gehen. Bessere Bildqualität wirst du mit einem HDMI->RGB Konverter bekommen, damit habe ich aber keine Erfahrung.

  • Hi,


    direkt Composite geht wohl nicht, denn ich hab ja nur die Leitungen RGB und sync zur Verfügung. Der eeePC kann durch spezielle Treiber die 15,5kHz auf VGA ausgeben, das funktioniert natürlich auch.


    Wo findet man einen solchen HDMI->RGB Konverter?

  • Wie gesagt, da kenne ich mich nicht aus. Auf die Schnelle habe ich was bei AliExpress was gefunden, aber ob das passt?


    Wenn das mit 15,5kHz auf VGA funktioniert, warum nicht? Bei der Auflösung hättest du mit HDMI keinen Vorteil.

  • Ja, bei AliExpress habe ich auch was gesehen, aber das ist dann kein sync Signal dabei, weiß nicht ob das funktioniert.


    Mein CarPC speist über VGA mit 15,5kHz ein, und das funktioniert.


    Ich würde nun aber gerne auch das Signal von einer Mirrorbox einspeisen, damit ich das Handy spiegeln kann. Oder eine 2. Kamera, also Frontkamera.

  • Ah. Die Aufgabenstellung ging aus dem ursprünglichen Post nicht hervor. Ich dachte, du möchtest den eeePC anschließen.

    Ja, bei AliExpress habe ich auch was gesehen, aber das ist dann kein sync Signal dabei, weiß nicht ob das funktioniert.

    Ohne (H/V-)Sync kanns doch gar nicht funktionieren, oder liege ich da falsch?


    Wie gesagt, alles nur Halbwissen, ich hoffe dass sich mal jemand mit Ahnung meldet.

  • Fotos von den Anschlüssen?


    Das gute am heute und jetzt ist, dass es tatsächlich für alles einen Adapter gibt.


    Sogar für die Voodoo3 3500 TV benötigt man nicht unbedingt eine Kabelpeitsche, sondern es gibt tatsächlich einen Adapter von

    diesen "komischen" DVI zu VGA. Ich denke in Deinem Fall gibt es bestimmt auch was.


    Daher, lieber mal Fotos, dann mal sehen ;)


    Ggf. eine Skizze, was vorhanden ist, was Du willst und was benötigt wird.

  • Sogar für die Voodoo3 3500 TV benötigt man nicht unbedingt eine Kabelpeitsche, sondern es gibt tatsächlich einen Adapter von

    diesen "komischen" DVI zu VGA

    Das hat allerdings nichts mit der Voodoo zu tun. Die TV verwendet einen Anschluss wie er damals im Workstation Bereich üblich war, da kommen die Adapter her...

    386SX- 20 Mhz "Erster eigener Rechner!2" NoName Komponenten

    486DX -30 "Industrie PC" auf Steckkarte

    Super Sockel 7 Gigabyte GA-5AA 3Dfx Voodoo 3500 TV

    AMD "Geode" ebenfalls Steckkarte für Backplane

    3x IBM Netvista 8364 "ThinRetroSystem" 1-2 von denen würde ich tauschen...


    "und noch so einiges mehr... "

  • Fotos von den Anschlüssen?

    Das sind fahrzeugspezifische Stecker. Das ist aber kein Problem, ich kann mir die Kabel/Stecker so gestalten wie ich will.


    Was ich sagen kann, das es mit dem eeePC 901 funktioniert, der hat noch eine Grafikkarte die eben diese 15 oder 15,5kHz ausgeben kann. Und Testweise eben das Signal vom Sat-Receiver.


    Ein paar Bilder können nicht schaden.


    So ist der PC verbaut:



    Das ist die Schnittstelle zum Auto - GA-NET+:


    So wird es zwischen Navi und Bilschirm eingespeist (unscharf):


    So sieht es am Bildschirm aus:


    Hier ist das Pin-Out vom GA-NET+:

    Am Stecker C wird das Bildsignal vom eeePC eingespeist. Hsync und Vsync wird intern zusammengeführt, denn der Fahrzeugbildschirm benötigt nur einen sync.

    Stecker E wäre nun noch frei, dort könnte man eine weitere Quelle einspeisen.


    Nun wäre es mein Ziel das Handy zu spiegeln. Ich wollte es mit so einer Box versuchen. Dort steht mir HDMI oder das Composite-Video zu Verfügung: miracast X7




    Ich habe hier schon einiges versucht, aber es klappt alles nicht so richtig. Das Navi hat auch einen Video Eingang für die Rückfahrkamera. Ich hab mir einen Adapter gebaut, um das Signal von dem miracast dort einzuspeisen. Aber wenn man auf den Rückwärtsgang schaltet, wird die Helligkeit vom Bildschirm standardmäßig etwas gedimmt, so dass es dann zu dunkel ist. Der OEM Bildschirm ist eh nicht sonderlich hell, vor allem wenn es recht kalt ist, dann dauert es doch eine Weile, bis der sich aufwärmt und etwas heller wird. Selbst dann ist das natürlich kein Vergleich mit heutigen Displays in Autos.


    Mit meinem alten Handy hab ich das Bild teilsweise über "MyPhoneExplorer" zum Rechner gespiegelt, das ging aber auch nicht ganz flüssig. Da gibt es dann immer wieder Aussetzer von mehreren Sekunden. Und mit meinem neuen Handy (Android 13) geht es auch nicht mehr so gut, da muss man dann zuviel rumdrücken und bestätigen.

    Ich hab zum Handy spiegeln und steuern auch eine schöne Software gefunden --> screencopy. Das funktioniert super, jedoch nicht auf dem alten XP-Rechner.

    Als weitere Möglichkeit, hab ich so einen Video-Grabber, damit ich das Composite-Video Signal in den eeePC einspeisen kann. Das funktioniert grundsätzlich auch. Jedoch hab ich für den XP-Rechner kein Kamera-Programm oder so, im Explorer wird nur die Webcam angezeigt, und außerdem zu klein. Im centrafuse kann ich das Bild von der miracast sehen, aber auch zu klein, mit schwarzen Rändern. Da bräuchte ich eine Möglichkeit um hineinzuzoomen. Auch das habe ich noch nicht geschafft.


    Oh, viel zu lesen. Ich hoffe Ihr könnt meinen Erklärungen folgen. Es gäbe also schon einige Möglichkeiten für mein Vorhaben, aber keine funktioniert bisher zufriedenstellend.


    Servus

  • Man könnte auch einfach den Monitor vom Navi austauschen ...

    Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Wird aber wohl auch ein großer Aufwand. Vor allem müsste dieser Bildschirm dann wohl eine Möglichkeit habe per Eingangssignal nacht abzudimmen. Denn ich denke das macht direkt der Bildschirm und nicht der Navi-Rechner, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.


    Sollte nicht das Ausgangsignal dieses Teils für meinen Bildschirm passen?

  • Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Wird aber wohl auch ein großer Aufwand. Vor allem müsste dieser Bildschirm dann wohl eine Möglichkeit habe per Eingangssignal nacht abzudimmen. Denn ich denke das macht direkt der Bildschirm und nicht der Navi-Rechner, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.

    Und du müsstest auch ein Display mit Automotive Qualität haben, das also auch durchaus noch arbeitet, wenn es mal 50ºC hat und so. Die Anforderungen sind da ja auch etwas härter, sonst steigt dir das vermutlich gerne auch mal aus.

    root42 auf YouTube


    80486DX@33 MHz, 16 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, GUSar Lite & TNDY & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6

  • Quautiputzli


    1. Kabelmanagement ist ja schon mal sauber (mit Ringschlauch und Isoband :love: )


    2. Ist das alles nicht schon irgendwie mit diesen ISO-Steckern und ggf. Canbus? Bei meinem

    alten Seat Ibiza 6J hatte ich auch mal ein DIN1 Radio verbaut. Da es "modern" war habe ich zuerst

    auch mit den ISO-Steckern und Belegungen rumgespielt. Leider hat das Auto dann mal die Batterie

    geleert, da es zwei Plusanschlüsse benötigte. Durch den ISO-Canbus-Adapter funktionierte dann

    alles richtig.


    3. Dein display sieht genauso "schrottig" aus wie meines im jetzigen A1 8X. Habe mich da auch schon

    mal eingelesen bzgl. Lösungen. Da gibt es tatsächlich was mit touch-screen und android. Dadruch können

    auch noch Informationen vom Fahrzeug weitergeleitet werden.


    4. Dieses Teil, was der Matze gepostet hat... ich denke, dass könnte die günstigste Alternative sein, um

    Deine Anschlussprobleme zu beheben.


    5. Gerade bei Kfz könnte es auch diverse spezifische Foren geben. Vielleicht hat da jemand das gleiche

    Problem.


    6. Warum auch keine Lösung mit Raspberry Pi... der neue 5er soll ja so super sein.... da gibt es bundles

    mit touch screen. Das Teil kann auch alles, hat ne bessere Auflösung, geringer Stromverbrauch, genügend

    Rechenpower, alle Anschlüsse, benötigt wenig Platz, Kostengünstig?!

  • Quautiputzli


    1. ...

    zu 1.

    Ja, das sind die Original Kabel die so im Auto verlegt sind. Die von mir sind nicht ganz so sauber.


    zu2.

    ISO Stecker gibt es da nicht. Das ist ein Japaner. Aber Stecker sind ja kein Hindernis. Canbus gibt es grundsätzlich, aber für Navi und Radio gibt es einen extra Bus, den GA-Net-Bus.


    zu3.

    Ja, das Display ist nicht so toll. Der Wagen ist ja 2004 auf den Markt gekommen, und von damals ist diese Technik.


    zu4. Dieses Teil macht aber für mich die falsche Richtung. Außer, wenn ich wirklich eine anderes Display einsetzten würde.


    zu5.

    Mein Wagen ist da zu selten. In Russland wird da viel gebastelt, aber der Sprache bin ich nicht mächtig.


    zu6.

    Naja, der eeePC mit WinXP funktioniert ja recht gut. Nur den Smartphone Bildschirm bekomme ich nicht gespiegelt.

    Vorraussetzung für das ganze ist immer, dass die OEM Bedienung voll erhalten bleibt. Deshalb müsste sich ein eventuell neuer Bildschirm auch vom alten Navi-Rechner ansteuern lassen. Außerdem muss auf dem Rechner die GA-NET+ Software laufen. Mit der kann ich den PC über den OEM Dreh-Drücksteller bedienen. Ich denke nicht dass die auf Linux läuft.


    Eine Möglichkeit wäre wohl ein etwas neuerer Rechner, wie z.B. eine ASUS EB1033 oder eine Zotac ZBOX (ID40, ID41, ID85) mit mind. Win7 oder vielleicht sogar Win10. Ist aber auch viel Arbeit, nur um das Handy zu spiegeln.

  • Auf einem Pi kannst Du eigentlich viele OS installieren, nicht nur Linux ;)


    Ja, ich verstehe Dich voll und ganz, aber einen Tod muss man immer sterben :D


    Ich persönlich würde aktualisieren auf Pi! Da hast Du eigentlich alles.


    PS: Gib es zu den Autos nicht immer so Reparatur- & Technikleitfaden? Habe für meinen

    Caddy und A1 auch so Bücher hier. Selbst Instantsetzen & reparieren usw.!


    PPS: Hier im Forum sprechen einige bestimmt russisch ;) Ggf. Vermittler ;) Ich kann leider nur

    Fluchen auf russ. :D

  • Hi,


    Werkstatthandbüch hab ich schon (sogar das originale mit dem auch die Honda Werkstätten arbeiten). Mit dem Auto kenn ich mich ja aus.


    Der Pi kann aber ja auch kein VGA mit 15,5kHz ausgeben, also versteht mein Autobildschirm den auch nicht.

  • Der Pi kann aber ja auch kein VGA mit 15,5kHz ausgeben, also versteht mein Autobildschirm den auch nicht.

    Hmmm, naja!


    Es gibt da sowas wie https://www.rasppishop.de/GERT…-Port-fuer-Raspberry-GPIO , wo dann mit Widerstaenden aus den verschienen GPIO-Pins via R2R-DAC die Farbsignale erzeugt werden, Sync kommt direkt aus den GPIOs.


    Dabei wird dann ein sehr flexibel konfigurierbares VGA-aehnliches Signal erzeugt, ich wuerde fast darauf wetten, dass man das schon passend konfiguriert bekommt.


    Allerdings geht das nur bis zum Pi 4, der neue Pi 5 hat einen komplett neuen Mechanismus fuer die GPIOs, der hiermit inkompatibel ist.


    Hier im Raspberry Pi Forum https://forums.raspberrypi.com…ceba11e982ac28c2#p1594426 konfiguriert jemand den VGA/Displayoutput auf eine wahnwitzige Aufloesung von 3840x240. Wenn sowas krummes drin ist, bin ich ganz zuversichtlich, dass man auch dein Display dran bekommt :)

    Allerdings stellt sich dann noch die Frage, wie man so eine Modeline fuer dein Display konfiguriert bekommt :)

  • Ja, das mit dem pi kann ich mir mal ansehen, wäre interessant zu sehen ob es funktioniert. Aber für mein Problem hilft mir das wohl auch nicht weiter. Mein eeePC läuft ja gut. Was ich will ist ja den Handy Inhalt spiegeln. Sicher mit dem Pi ginge das dann wohl eher als mit dem alten XP, aber wie bekomme ich Windows auf den Pi? Und geht das mit dem VGA Board dann auch noch?


    Da wäre ich ja besser dran einfach einen ASUS EB1033 zu nehmen, der hat noch eine Grafikkarte die 15kHz kann. Da läuft dann mind. Win7 oder vielleicht sogar Win10 drauf.



    Hmmm, außer man nutzt den Pi als reine "Mirrorbox" Müsste aber dann ohne Bedienung laufen.

  • Jaja, wir entfernen uns weit von der ursprünglichen Fragestellung, aber:

    aber wie bekomme ich Windows auf den Pi?

    Warum denn unbedingt Windows?


    Funktionen, die man im Auto braucht, kann dir doch jedes Betriebssystem erfüllen.


    Muss mal einen Freund fragen, der auch im Auto einen Pi nutzt. Ich denke er hat Raspbian drauf, weiß es aber nicht sicher.

  • Warum denn unbedingt Windows?

    Auf dem (Windows) Rechner läuft eine Software, die zusammen mit dem GA-NET+ die Steuerung des PCs mit dem Dreh-Drück-Steller und einige Tasten vom OEM Radio zulässt.

    Diese Funktion ist WICHTIG.


    Aber wenn ich den Pi nur zum Spiegeln des Handys benutzen kann, ohne dass ich am Pi (über Maus oder Tastatur ) rumdrücken muss dann wäre das wohl eine Möglichkeit. Dann brauch ich da drauf nur eine SW, die sich leicht bedienen bzw. aktivieren lässt. Kann z.B. diese KODI den Bildschirm spiegeln?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!