Was habt ihr heute so gebastelt?

  • Ich hab das Main Board von struuunz verbaut und freue mich sehr über den Pentium 133 sowie über die 64 MB RAM. Installiert habe ich Windows 95c, als Soundkarte eine SB Vibra16 und als Grafikkarte eine ATI Rage II PCI.

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

  • Ich hab das Main Board von struuunz verbaut und freue mich sehr über den Pentium 133 sowie über die 64 MB RAM. Installiert habe ich Windows 95c, als Soundkarte eine SB Vibra16 und als Grafikkarte eine ATI Rage II PCI.

    Stimmt, da ist 32MB EDO pro Riegel drin. Isofern ist Überaschung für dich echt gelungen. ;)


    Board kam ursprünglich von mir, der ich für Spendenaktion an struunz übergelassen habe.

  • Ich hab das Main Board von struuunz verbaut und freue mich sehr über den Pentium 133 sowie über die 64 MB RAM. Installiert habe ich Windows 95c, als Soundkarte eine SB Vibra16 und als Grafikkarte eine ATI Rage II PCI.

    Stimmt, da ist 32MB EDO pro Riegel drin. Isofern ist Überaschung für dich echt gelungen. ;)


    Board kam ursprünglich von mir, der ich für Spendenaktion an struunz übergelassen habe.

    Ist ein tolles Board und ist auch in gute Hände gekommen. Ich tue mich immer noch schwer eine gute Dokumentation zu finden. Das was ich finde passt nicht zum Board und ja, die Überraschung ist gelungen ^^

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

  • Schöne Kombination und vor allem kompatibel. Denk dran, ne ATI Rage ist tatsächlich ein 3D-Beschleuniger, auch wenn die Auswahl an passenden Games begrenzt ist.

    1 .AMD K6-III 450 , 256 MB RAM, Tyan S1590S, 20 GB HDD, Creative CT6850 32MB PCI, Voodoo 2 12 MB, Creative CT3780, DOS 6.2/ WIN 98SE

    2. AMD K6-2+ 500 , 256 MB RAM, Biostar M5ALA, 20 GB HDD, Voodoo 3 2000 PCI, CT2910 +DB50XG, DOS 6.2/ WIN 98SE

    3. Compaq Prolinea 5120 Pentium Overdrive 166MMX, 64 MB RAM, 1,2 GB HDD, Elsa Victory Erazor 4, Formosa 1868F +DreamBlaster S2, DOS 6.2/ WIN 98SE

    4. Cyrix 6x86MX-PR200, 96 MB, ECS P5VX-Be, 8,4 GB HDD, ATI 3D RAGE II+DVD 4MB, +V1, CT3670, DOS 6.2/ WIN 3.11 & 95

  • Ich habe mich mit Mechanik rumgeschlagen. Die Silikonschläuche verschwinden in den Tiefen der Maschine sind aber nach 3 Jahren nicht die leckersten mehr gewesen. Das Ding hat jetzt:

    - neue Schläuche

    - neuen Filter

    - neuen WieauchimmerdasteilanderPumpeheisst

    - neue Dusche

    - neue Dichtung


    Und wo ich schon dabei war, habe ich den Flow Profiler auch gleich eingebaut, siehe vorher/nachher. Mehr Hebel und Manometer geht immer. Im Bild mit der Tasse habe ich schon mal mit dem Justieren begonnen.


    Vorher:


    Hinterher:

  • Und wo ich schon dabei war, habe ich den Flow Profiler auch gleich eingebaut, siehe vorher/nachher. Mehr Hebel und Manometer geht immer. Im Bild mit der Tasse habe ich schon mal mit dem Justieren begonnen.

    Wir melden uns schonmal zur Überprüfung des Resultats an.

  • Defekte Dynamite 128/Video wegen 4 Chips geholt und geerntet.


    alle 4 Chips dann auf einer leicht verbastelten Dynamite 128/Video getestet und dann die angeknackten Sockel zerpuzzelt und 2 MDRAM Chips festverbaut. Dann noch die 2 nachträglich angelöteten Beinchen der Widerstandarays?! wieder rückgebaut.


    Der Vorbesitzer hatte die mit 2 Löt"kugeln" angebraten, vermutlich beim Kühlerankleber die vermeintlichen "Fehler" gerichtet.


    Warum auch immer, alle Karten haben lose Beine (welche mühevolle Arbeit 2 von 3 zu modifizieren... nachträglich nach dem Bestücken vorm Backen)


  • Habe eine neue Emulator-Bastelei gestartet:


    Hatte heute viel Zeit fürs Hobby und nach knapp fünf Stunden,

    geradezu geprägt von befremdlichen Ritualen, sitzt nun ein 8'' Display in einer Macintosh Plus -Front:



    Ich beschwöre euch, ich habe auf eBay ein leeres Macintosh Plus -Gehäuse gekauft!

    Ich habe keinerlei originale Macintosh-Hardware auf dem Gewissen. ;)


    Ein 4:3 9'' -Display hätte die gewünschten Maße gehabt.

    Kleine moderne 4:3 Monitore / Displays sind schon rar gesät, dann noch 9''...Uff! X/


    Der Kompromiss war dann dieser kleine 8'' Monitor von WHOLEV. ^^

    Die sichtbaren Taster zur Bedienung des Monitors hatten mich anfänglich gestört, aber naja...man gewöhnt sich an alles.

    Wird bestimmt nicht lange dauern, dann werden die Taster bestimmt ganz praktisch sein.


    Alle Komponenten sind miteinander verschraubt, von Innen nach Außen und von Außen nach Innen.

    Das WHOLEV-Gehäuse wurde von Innen nach Außen mit den gebastelten Plexiglas-Haltern verschraubt.

    Die Halter dann wiederum mit der originalen Aufnahme für die ehemalige Röhre am Rahmen.

    Beim Ausrichten half der Dremel, ein Skalpell und generell der Akkuschrauber.

  • Ich habe auch was passendes zum Thema RTC. Falls jemand Interesse hat welche Möglichkeiten man sonst hat um an funktionierendes RTC zu kommen, vielleicht habe ich was für Euch. Ich Habe zwar schon vor einigen Tagen damit herum experimentiert, aber heute ist das Video dazu herausgekommen:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • irre das auf diese simple Idee noch keiner gekommen ist, einfach nur mega gut. Witzig dass die Beine einfach nur nach oben gebogen wurden. Das eröffnet soviele neue Möglichkeiten...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //



  • Wollte nur die Kiste mal dicht bekommen. I/O Blende, Slot Blenden usw. Passende gibts keine mehr auf der Welt. Dachte mir so he die passt doch optisch.

    Ja passt oben, und unten, nur nicht in der Mitte. WTF?!


    Was ein Akt. Dann war noch die BIOS Batterie leer, warum auch immer. Und der IDE Stecker vom CD-Rom hatte sich im geschlossenen Gehäuse gelöst. Erdbeben oder so.


    Geilo grad in der Sekunde, Speicherfehler beim Memtest, vielleicht sollte ich doch Briefmarken sammeln.

    Irgendwas wo kein Strom durch geht.

    1 .AMD K6-III 450 , 256 MB RAM, Tyan S1590S, 20 GB HDD, Creative CT6850 32MB PCI, Voodoo 2 12 MB, Creative CT3780, DOS 6.2/ WIN 98SE

    2. AMD K6-2+ 500 , 256 MB RAM, Biostar M5ALA, 20 GB HDD, Voodoo 3 2000 PCI, CT2910 +DB50XG, DOS 6.2/ WIN 98SE

    3. Compaq Prolinea 5120 Pentium Overdrive 166MMX, 64 MB RAM, 1,2 GB HDD, Elsa Victory Erazor 4, Formosa 1868F +DreamBlaster S2, DOS 6.2/ WIN 98SE

    4. Cyrix 6x86MX-PR200, 96 MB, ECS P5VX-Be, 8,4 GB HDD, ATI 3D RAGE II+DVD 4MB, +V1, CT3670, DOS 6.2/ WIN 3.11 & 95

  • Stark, danke für das Video. Wenn ich mal mehr Zeit und Platz habe, werde ich all diese coolen Sachen auch machen.

    486 DX2-66, 32MB RAM, S3 Trio64 PCI, SB AWE32, 1200 MB Fujitsu HDD, DOS 6.22, Win 3.11

    Pentium 133, GA586HX, 64 MB RAM, Matrox Mystique & Voodoo 1, SB LIVE!, 4,3 GB Quantum BigFoot, Windows 98 SE

    Shuttle XPC, 3 GHz Pentium 4 Prescott, onboard Grafik, 512 MB RAM, 160 GB Seagate, Windows XP

  • Meinem Cyrix PC USB verpasst!

    Mein erstes Mal USB unter Win 95!

    Zählt? :)

    1 .AMD K6-III 450 , 256 MB RAM, Tyan S1590S, 20 GB HDD, Creative CT6850 32MB PCI, Voodoo 2 12 MB, Creative CT3780, DOS 6.2/ WIN 98SE

    2. AMD K6-2+ 500 , 256 MB RAM, Biostar M5ALA, 20 GB HDD, Voodoo 3 2000 PCI, CT2910 +DB50XG, DOS 6.2/ WIN 98SE

    3. Compaq Prolinea 5120 Pentium Overdrive 166MMX, 64 MB RAM, 1,2 GB HDD, Elsa Victory Erazor 4, Formosa 1868F +DreamBlaster S2, DOS 6.2/ WIN 98SE

    4. Cyrix 6x86MX-PR200, 96 MB, ECS P5VX-Be, 8,4 GB HDD, ATI 3D RAGE II+DVD 4MB, +V1, CT3670, DOS 6.2/ WIN 3.11 & 95

  • Progresso! :)



    Die Frontblende für meinen Emulator-Macintosh-PC ist nun fertig.

    Custom Power Button per Mikroschalter, Power LED, HDD LED und eine USB-Buchse wurden (hoffentlich unauffällig) in die Front des Mac integriert.


    Auch wenn es nach nicht viel aussieht, da bin ich einige Stunden drangehangen. Mir graust es schon vor dem ganzen I/O-Gebrösel auf der Rückseite.:D

    Das wird definitiv auf ein Minimum beschränkt.

    Zilla sends his regards

  • Mein Festplatten Test PC fertig gemacht. Von oben nach unten:


    1. DVD Laufwerk für UBCD

    2. ATA133 Einbaurahmen

    3. SCSI 50pol Einbaurahmen

    4. S-ATA Einbaurahmen


    Verbaut ist eine Festplatte mit Windows XP zum eventuellen Test von AGP Grafikkarten.

    Bilder

    Primärer RETRO-PC:

    System: ASUS SP97-V / Intel Pentium 233 MMX / 128 MB EDO RAM
    Karten: D-LINK DFE530-TX (PCI) / ELSA Winner 3000-M (S3 Virge DX) / Monster 3D II Voodoo2 8 MB / Sound Blaster AWE64 Gold mit 32 MB EDO-RAM

    Laufwerke: 2x 10 GB HDD (Seagate Barracuda ST310220A) / 3,5" Floppy 1.44 MB / 5,25" Floppy (JU-475) / Nakamichi (J-5.16S) / Pioneer DVD-ROM (DVD-105 SZ) / ZIP250 ATAPI (IOMEGA)

    OS: DOS 6.22 / Win 3.11 / Win 98 SE

  • Sehr schön, das hier ist mein Festplatten-Testrechner:



    Als Betriebssystem sind WinXP (vor Allem für die SCSI Karten) und Win7 installiert. Win7 für Festplatten >2TB

    Es ist ein Athlon64 X2 4200+ mit Support von 2 Diskettenlaufwerken. Hier einmal ein 1,2MB und ein 360k Laufwerk. Per USB dann noch ein 3,5" Laufwerk. Unter WinXP, wie auch Win7 alle 3 voll funktional.

    Die 512GB SSD ist per Adapter am IDE vom Mainboard angeschlossen, wie auch das DVD Laufwerk. Dann gibt es einen SATA Controller, der kann sogar 14TB Festplatten, größere hatte ich noch nicht. Dann ein SCSI Controller mit 50pin und ein separater mit 68pin Anschluss, mit Adapter laufen auch 80pin Platten einwandfrei. Mein erster Versuch mit einer Karte mit beiden Anschlüssen scheiterte wegen irgendwelchen Inkompartibilitäten.

    Am internen IDE Anschluss läuft sogar eine 20MB Platte einwandfrei.

    Somit kann ich von den ersten IDE Platten über alle SCSI bis zu den modernsten SATA Platten testen. Zudem kann ich für die XTs 360k Disketten betanken und für die ATs 1,2MB und 1,44MB Disketten.

    Fragt aber nicht, wieviele Stunden ich investiert habe, dass das alles ohne Konflikte läuft.


    Für MFM und ESDI Platten habe ich noch nen P200MMX.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!