Beiträge von LoWang87

    Etwas Luft im Amiga 1200 für den ScanPlus AGA Scandoubler gemacht. :)


    Denke, ich werde den Abend dann später ganz gemütlich mit 'nem alten Bud Spencer -Streifen ausklingen lassen.

    Wie hieß noch gleich der Film mit "Jamón" Serrano?:D


    Nebenher könnte ich dann in aller Ruhe noch den Ausschnitt in die Blende für die VGA-Buchse feilen.^^


    Hi H.EXE


    Uff da fragst mich was, das ist inzwischen auch schon ein paar Tage her. :)

    War gerade auf meinem Teilefriedhof und habe einen Colani-Griff ausgegraben:



    Wenn du möchtest, kannst du den gerne haben.

    Zum Üben oder als Ersatzteil.


    Habe jetzt auch mal meine Fotos von damals durchforstet und habe dabei entdeckt, dass bei dem anderen Griff eine Haltenase abgebrochen war.



    Normalerweise entsorge ich sowas wegen so einer Kleinigkeit nicht (hätte man ja irgendwie wieder befestigen können)

    und halte die Teile eigentlich streng zusammen, aber wie gesagt, inzwischen ist halt viel Zeit vergangen.


    EDIT: Sehe gerade, der InduS hat andere Griffe oder? X/

    Das Thema wird ja immer spannender! :)


    Also bevor man sich hier berechtigt oder unnötig den Kopf zerbricht, dachte ich mir...

    ...ich poste mal ein paar Samples vom Kerko-Sound. Gerade eben (direkt vom Erzeuger) aufgenommen.


    Hören wir doch mal gemeinsam rein, wenn sich schon die Gelegenheit bietet!^^


    #1 Auszug aus der Follow Me Demo von Red Sector


    FollowMeSample.mp3


    #2 Auszug aus Turrican II, das hat jeder Amigianer schonmal gehört, Verzerrungen (falls vorhanden) sollten jedem auffallen


    Turrican2Sample.mp3


    #3 Auszug aus der Scoopex Plays 2 Unlimited Demo von Scoopex


    Scoopex2UnlimitedSample.mp3



    Kein Scherz, das Board befindet sich noch nicht einmal im Gehäuse.:D

    Musste heute arbeiten und habe nach Feierabend (in Panik versetzt) alles daran gesetzt so schnell wie möglich eine CF-Card ans Laufen zu bringen um da hoffentlich etwas Licht ins Dunkel zu bringen.


    Hört ihr die Kerkos? :duck:


    Spaß beiseite, wenn ihr Verzerrungen heraushören könnt, klärt mich bitte auf.

    Persönlich finde ich den Sound einfach nur Cowabunga! <3

    Vielleicht bin ich aber auch einfach nur ein Banause?

    Heute zum ersten Mal den A1200 Recap gemacht.

    Ist eigentlich keine große Sache und eher ein Muss bzw. Standardprozedur bei jedem 1200er.



    Dachte aber, ich zeig's trotzdem um auch mal ein negatives Beispiel vorzuführen.

    Mein A1200 lag wohl ein paar Tage über dem Verfalldatum im Schrank.X/


    Habe jetzt keine Wissenschaft daraus gemacht, welche Kondensatoren nun die besten sind. Habe mir ein A1200 Kerko Recap Kit bestellt und gut.

    Die Kerkos waren ja lange Zeit sehr beliebt und von vielen hochgelobt. Nun gibt es wohl etwas Neues in der Szene, die Polymer-Elkos.

    Natürlich ist das jetzt "der Sh*t", die Kerkos sind nun das Schlimmste was man seinem A1200er antun kann.:D

    Las ich so manchen Hardliner schreiben. Angeblich sieht und hört man den Unterschied...

    Möchte damit der Amiga-Community nicht zu nahe treten, soll nicht verallgemeinernd dahingesagt sein, die Marktschreier sind bekanntlich die lautesten.


    Bei mir gabs jetzt einfach die Kerkos. Die Kapazität kurz mit einem Multimeter überprüft und dann mit einem Lötkolben reingezittert.



    Zwei Elkos hatten ein sichtbares Leck und durchaus schon Schaden angerichtet.

    Hier das Extrembeispiel, beide Pads komplett zerfressen und angenagte Leiterbahnen.



    Isoprop und Glasfaser-Stift erwiesen sich als effektive Waffen.

    Auf dem zweiten Bild ist der andere Fix (ganz links) zu sehen. Die zu überbrückende Strecke war etwas länger, daher die Ader mit Isolierung.

    Habe absolut jedes Pad gründlich gereinigt, auch wenn man nichts von einem Leck gesehen hat.

    Stellenweise hat man die Leckagen dann beim Auslöten der alten Elkos definitiv gerochen.<X


    Man hätte es wirklich schöner löten können. ||

    Zugegeben hatte ich dieses Mal aber die Hosen einfach maximal voll, einen A1200 ersetzt man ja heute nur mit einem hohen Kostenaufwand.

    Wenn die Lötstelle schön "heiß" geglitzert hat, war es für mich einfach gut genug. Unabhängig davon, ob der kleine Kerko nun etwas Schlagseite hat oder nicht. ;)

    Nach mehrmaligem Überprüfen bzw. Durchklingeln der Verbindungen, der Smoke-Test:



    Habe gerade leider keine Möglichkeit eine Diskette mit einem Diagnose/Test -Programm zu beschreiben um mal alles durchzugehen.

    Aber...das sieht doch schon mal gar nicht schlecht aus! ^^

    Zumindest gut genug für mich um den Rechner wieder zusammenzusetzen und dann die Tests durchlaufen zu lassen.

    Einen richtig scharfen...oder sollte ich besser sagen einen Mega STE hast du da aufgebaut internaut :thumbup:

    Gefällt sehr! Wusste nicht, dass es inzwischen solch tolle Booster / Accelerators gibt.

    Das Setup liest sich sehr harmonisch und ja...einfach bis ins Detail abgerundet! :)


    Werde den Thread ganz gespannt weiter verfolgen.

    Interessiert mich ungemein was du mit dem Ultrasatan und den Adaptations anstellen wirst bzw. wie sich die Games mit der geboosteten Hardware vertragen.

    Sehr spannend, weiter so!

    creopard

    Deine Seite gefällt mir richtig gut, habe schon seit einiger Zeit einen Shortcut im Browser.

    Sehr "clean", spannende Themen und eine schöne Tool- und Treibersammlung. Super hilfreich bei jeder Neuinstallation.:thumbup:


    Habe die USB-G81 auch mal den ganzen Tests ausgesetzt, scheint eine 6KRO zu sein.;)

    Nehme mal an, dass es eine 6KRO ist, die Zählweise ist mir noch nicht ganz klar. Habe irgendwo gelesen, dass man die modifizierbaren Tasten wohl nicht mitzählt(?).

    6 nicht modifizierbare Tasten + 4 modifizierbare Tasten sind maximal gleichzeitig möglich.


    Und weil das Thema G81 und die MY-Switches aufgegriffen wurde, habe ich mich da noch etwas schlau gemacht.

    Viele Freunde haben die MYs wohl wirklich nicht, was man so liest.

    Wahrscheinlich bin ich aber einfach schon zu sehr an die G81er gewöhnt und immer wunderbar damit klargekommen um sie jetzt noch zu verschmähen.

    Habe 6 Stück davon, 2x als Highscreen mit DIN-Stecker, 2x PS/2 und nun auch 2x als USB.

    Bin also immer viel vor G81ern gesessen.;)


    Habe tatsächlich auch eine G80, kurze schwarze Siemens-Version.

    Der Unterschied ist hör- und spürbar, kann das also schon nachvollziehen.

    Für mehr Fingerspitzengefühl :)

    Hatte über die letzten Wochen viel Glück mit Tastaturen.


    Eine Model M. Leider fehlt der Sticker auf der Rückseite, aber dem Logo-Design nach könnte die noch aus den Mitt-80ern stammen.

    Vielleicht finde ich beim Reinigen noch einen Date Code im Inneren. Der Klang ist herrlich. ^^




    Eine inmac gelabelte EECO von 1991. inmac kannte ich, EECO nicht.

    Finde die echt hübsch, bringt auch stolze 2kg auf die Waage.

    Die Beinchen kann man dank Federn auf Knopfdruck richtig schnalzen lassen.

    Sieht noch etwas wüst aus. Das Kabel muss erneuert werden und bei der Gelegenheit reinige ich dann auch gleich die Tasten einzeln.




    Eine Cherry G81-3000 (MY 3000 USB).

    Diese hier war tatsächlich ein Müll-Fund. Kann absolut nicht nachvollziehen warum die in den Schrott gehört.

    Sie sieht neuwertig aus und funktioniert auch tadellos. Wahrscheinlich ist Beige einfach out.

    Benutze bereits eine fast identische G81 an meinem Daily PC. Mir ist nur aufgefallen, die hier hat noch Windows-Tasten mit Vertiefung.


    Leon1909

    Habe Transport Tycoon 1997 zum Geburtstag bekommen, durfte es dann auf dem brandneuen MMX (ein SNI Scenic Pro M5) von meinem Vater spielen.

    Mein 286er (meine Kindheits-Daddelkiste) war da schon lange nicht mehr unter irgendwelchen Mindestanforderungen aufgeführt.;)

    Kannte Deluxe von einem Kumpel und habe wahrscheinlich meinen Eltern Tag und Nacht ein Ohr deswegen abgekaut.


    Ich bekam allerdings nicht "Deluxe" sondern die normale Version + World Editor aus der Powerplus Budget-Reihe.

    Irgendetwas war hier aber verstörend anders.:lupe:

    Als das Spiel zum ersten Mal startete war by default das alternative Endzeit-Setting angewählt.

    Das mit dem roten Wasser, den Giftpilzen statt Bäumen und halbe Cyborgs als Manager. Hab ich damals blöd geguckt.:D


    Dana

    Gold Games hatten immer den perfekten Genre-Mix. Damit war man Monate, wenn nicht Jahre beschäftigt. :thumbup:

    Die CDs aus der Gold Games 1 & 2 zücke ich immer noch fleißig wenn ich ein "neues" altes Retro-System bespiele.

    Hi lobot_0815

    der Riss in der Quake-Box würde mich auch nicht stören. Used Look sagt man doch heute bei Young- und Oldtimern.;)

    So etwas erzählt immer eine spannende Geschichte.

    Außerdem...auch wenn man Quake als Spiel nicht mögen sollte...

    das war der große Meilenstein was 3D-Engines für FPS angeht und auch jenes Spiel, welches das klassische id Software-Team zur Auflösung gezwungen hat.

    Richtig spannend und historisch relevant! :)

    KQ IV muss ich die Tage mal auf meinem Tandy antesten...

    Du hast einen Tandy DOS-Compatible? Ja wie cool! <3^^


    Muss ja ehrlich gestehen, die King's Quest-Serie hatte mich eigentlich noch nie so richtig angesprochen.

    Ich fand auch immer, dass das die schwächsten Botschafter für Sierra's AGI/SCI waren.

    Aber KQIV, KQVI und KQVII hatten es mir vom Setting her schon gewaltig angetan.:)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.