Amstrad PPC ISA Expansion + ISA FDC Controller

  • Moin zusammen,

    Da ich ich total Spaß an diesen Amstrad Kisten habe und meinen auch schon aufgerüstet habe und Zwei ISA Slots im Gerät selbst verbaut habe und hoffe nicht der einzige zu sein :P möchte ich mal ein Projekt zeigen das ich auf Youtube gefunden habe.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Der Kerl hat erfolgreich eine ISA Expansion Box für die PPC zum Laufen gebracht. Man kann also seinen PPC mit 3 ISA Slots erweitern ohne das Gerät irgendwie verändern zu müssen. Ich habe mir zum testen 5 Platinen bei JLCPCB herstellen lassen die noch auf dem Weg zu mir sind und 5 Platinen von Sergey's ISA FDC und Serial Karte. Falls Jemand Interesse hat, würde ich jeweils 4 Karten nach Inspektion zum Selbstkostenpreis abgeben. FDC Platine 1,24€ und Expansion Box 3,15€ pro Platine + Versand. Die Farbe der Platinen ist Schwarz.

    Projektdetails

    FDC:

    http://www.malinov.com/Home/se…projects/isa-fdc-and-uart

    Expansion Box:

    https://github.com/retrotheory/amstradppc_expansion

  • Super! Dann kann man sich mal austauschen wie es klappt. Ich habe nämlich auch noch keinen anderen Erfahrungsbericht gefunden und die Doku ist eher Mau. Wenn ich jetzt noch den Mod mit dem TFT Display mache habe ich den Hyper Amstrad :D

  • So, mal ein kleines Update am Sonntagabend, die Platinen sind mittlerweile da und sehen gut aus. Ich warte jetzt nur noch auf die ganzen Bauteile und dann löte ich mir das mal zusammen. Ich habe Teile für direkt zwei Expansion Boards gekauft, damit ich direkt 6 Karten anschließen kann und nochmal Teile für einen Floppy Controller. Für den kommen aber ein paar IC's aus China und ich werde den direkt so umbauen das er als zweiter Controller funktioniert, da der Amstrad ja schon einen eingebauten hat.

  • sag bescheid, so ein Isa Expansion Board wäre schon echt cool.

    Den TFT-Mod habe ich auch gefunden, aber ich möchte den ungern zerstören, geht ja auch extern

    meine Schätze: Commodore 464, Amiga 520 und einen Atari 1200 STE, MOS 286 DX2-55 und 486 MMX@120

  • Toll das ich immer mehr hier anschließen!

    Zum Wochenende sollte ich das Expansion Board fertig haben. Sind ja zum Glück nur wenig Teile die man braucht. Gleichzeitig werde ich dann noch das RTC IC durch einen Dallas Chip ersetzen da ich keine Batterien mehr kaufen möchte und das dauernde neu einstellen von Uhrzeit und Datum mich mittlerweile ziemlich nervt. Und ganz vielleicht sind mir letztens die Batterien ausgelaufen und ich musste wirklich alles putzen da es einfach überall hingelaufen ist :s035:

    Den TFT Hack möchte ich bei meinem auch (noch) nicht machen, weil mein LCD immernoch eine hervorragende Qualität hat, also verglichen mit dem was das Teil kann:D

    Außerdem möchte ich eh über das Expansion Board mit EGA oder VGA fahren und dann wäre das eine ziemlich sinnlose Spielerei.

  • Tolle Sache!


    Vor allem wäre eine Expansion-Box für den Schneider Euro PC nicht verkehrt... Der hat ja eine halbe Höhe 8 Bit ISA Slot drin. Da schön ein PCB mit einem Pfostenstecker dran ohne die ISA Spannungen herauszuführen, per Kabel an eine schöne externe Box mit externem Netzteil und Spaß haben :D

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • Darius auch wenn ich keinen Euro PC habe ist mir das sogar auch schon in den Sinn gekommen als ich letztens mal Bilder von einem gesehen habe. Da könnte man dann die Karten vom IBM 5161 nachbauen. Wenn ich besser im Platinen designen wäre würde ich es sogar versuchen :mrgreen

  • So, heute habe ich erfolgreich einen Dallas Chip eingesetzt und die Kondensatoren im Netzteil ersetzt, da die nicht mehr so gut aussahen.

    Hier ein Vorherbild auf dem man schön mein RAM-Upgrade sehen kann. Es ist das selbe Modell wie im PC1512/1640. Das Problem ist das dieses IC mindestens 4,5V braucht um zuverlässig etwas zu speichern. Bzw. im PPC sind das 10 Baby C Zellen und damit hat dieser Rechner wahrscheinlich die teuerste und schwerste BIOS Batterie die jemals verbaut wurde :mrgreen Jetzt wird das Datum und die Uhrzeit zuverlässig gespeichert und ich bekomme nicht immer die Meldung das ich Batterien einsetzen soll:

    Dann einmal das unbeschädigte Original:

    Und der neue gesockelte Dallas Chip:

    In 10 Jahren wird dieser Fred dann ergänzt, wenn ich den Dallas Chip auffräse um die Batterie zu tauschen :bump


    Das Netzteil war sehr schnell wieder wie neu, da kaum was drin ist :mrgreen

    Original waren 2x3300µf verbaut , die hatte ich aber nicht mehr da und deshalb gab es dann 3x2200µf. Die Platine hat Löcher für noch mehr Kondensatoren bzw. auch für andere Baugrößen und deshalb war es kein Problem. Zusätzlich habe ich noch den Schaumstoff um das Netzteil erneuert da das schon am krümeln war und hat das ganze Gehäuse gesummt hat.

  • Soo,

    Ich möchte hier nochmal meinen Senf dazu geben wie der Stand mittlerweile ist. Ich habe einen FDC Controller fertig gebaut und umgebaut um als zweiter Controller zu dienen. Leider habe ich ausversehen einen Draht abgerissen und muss den nochmal fixen. Vor meiner Sommerpause habe ich auch zwei der ISA Expansion Platinen zusammengelötet, aber nur mit einem Teilerfolg. Ich konnte MS-DOS 5.0 teilweise auf einem XTIDE Adapter installieren bevor das System unstabil wurde. da hatte ich aber auch zwei von den Expansion Platinen in Reihe weil ich 6 Slots wollte. Jetzt habe ich das ganze auf nur noch eine Platine gekürzt und auch die Kabel so kurz wie möglich gemacht. Allerdings wird meine Transcend 1GB Industrial Karte vom XTIDE nicht mehr erkannt. Überall sonst wohl. Dafür funktioniert eine 8-GB Karte. Nur will MS-DOS 5.0 sie nicht Partitionieren oder formatieren weil beim schreiben ein Fehler auftritt und unter DOS 3.3 kann ich auswählen das ich eine Teilpartition machen möchte mit max 4 Zylindern obwohl 917 verfügbar sind. die Partition ist aber auch nach Neustart weg. Das Problem besteht an beiden Patinen und an meinen beiden PPC´s. Ich habe schon ne neue CF Karte bestellt, Sandisk 256mb, die soll angeblich funktionieren. Ansonsten ist mein XT-IDE wohl nicht mehr frisch, aber da habe ich auch keine Großartigen Testmöglichkeiten außer einen sehr verbauten SS7 PC. XTIDE Bios habe ich auch schon mehrfach geflasht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!