Wenn einer eine Reise tut....

  • Hi,


    musste meine Tour leider etwas vorzeitig abbrechen. Ging eigentlich alles gut, die Fahrerei war sogar ziemlich cool - habe mir allerdings dann vor ein paar Tagen das Knie nachts im Schlafsack verdreht - nix ging mehr richtig. Knieend ausm Zelt raus schon gar nicht mehr ;( , aufrecht stehen auch nicht. Komischerweise ansonsten das gleiche wie mit dem Rücken - aufm Rad merk ich am wenigsten davon ;-) . Bin also heimpedaliert und hab das Knie zwei Nächte in Kytta gepackt, wird langsam besser.


    Die gesamte Kommunikationselektronik hat auch nicht getan, was sie sollte - Handy nur "eingeschränkter Dienst", und Surfstick machte keine Roaming-Verbindung - sonst hätt ich schon von unterwegs ein bissel was geschickt.


    Das elsässische Münstertal ist auf jeden Fall eine Tour wert, und ohne Hänger ;-) kommt man auch auf den Gaschney bequem rauf. Aufm Rückweg im Braunkopf ein Hefeweizen (haben die da, wohl wegen der vielen Radler, die kein Radler trinken wollen ;-) ), eine Käseplatte mit Fromage de Munster und "Barikaas", einem lokalen Bergkäse - lecker!!!


    Gecampt im "Camping de Moulin" in Wihr-au-Val, kleiner gemütlicher Platz ohne Schnickschnack. Coole Chefin, hat nen trinkbaren Pinot Blanc aka Weissburgunder auf Lager, für 7€ kann man nicht meckern ;-) und passte gut zu meinen abendlichen Kochereien ;-)


    Camping de Luxe á la duncan: zu dünne Isomatte dabei, aber Olivenöl im 200ml-Fläschchen, Pfeffermühle, Himalaya-Salz, Muskatnuss und Oregano als "Standardausrüstung" ;-)


    Drumrum haben immer alle die Hälse bzw. die Nasen gereckt ab so 18:30Uhr abends ;-)


    Grüsse, duncan


    ps als erstes kommt ein neuer sowas-wie-ne-Steppdecke-Schlafsack her, damit ich nachts richtig "wälzen" kann.....

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Hi,


    @Jigo: Da ich gerne esse, hab ich früh das kochen gelernt. Bio-Olivenöl, am liebsten von der Mani (Peloponnes), verwende ich, seit ich 1981 zum ersten Mal in einer Olivenölpresse gearbeitet hab über Winter. Und das Himalaya-Salz (welches garnicht aus dem Himalaya kommt ;-) ) gibts bei "Buxtrade" im 5kg-Sack für relativ Kleines.
    Knie verdrehen ist einfach. Ein 20 Jahre alter Mumienschlafsack, ein angeschlagener Rücken, häufiges nächtliches Drehen und Wenden wegen Wirbelverlagerung, beim Drehen im Schlafsack hängenbleiben und am Morgen aufstehen und esrtmal wieder hinsetzen wegen Schmerzen.....
    Nachhause waren es rund 80km, hauptsächlich Oberrheintal, d.h. relativ eben - kein Problem ;-)


    @vad4r: :nw komm du mir nur heim, du!!! :brutal_smilie
    ...ich kokettier zwar ganz gerne mit meiner "Alter Sack"-heit, aber elektrisch wollen wir doch nicht werden, nichtwahr :smiley_emoticons_frankenstein_lol nichtwahr :mrgreen AUCH NICHT AUFM FAHRRAD!!!


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Hi @Dosenware,


    cooles Teil, wär was für winterliche oder Regenwetter-Grosseinkäufe ;-) - ich würd da aber nen schönen, kleinen 4takter einbauen, z.B. von der Honda SS50 oder der SL/XL125....


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!