PODP5V - Mainboard Kompatibilitätsliste und Problemfälle

  • Ich hab den PODP mal fix auf mein Board geschnallt. Macht keinerlei Zicken. Das läuft einfach

    Schau mal bitte welche Revision vom Chipsatz bei dir verbaut ist. Rausfinden kannst du das über diese Liste: https://www.vogons.org/viewtopic.php?p=143876#p143876

    SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 16MB RAM, 4GB CF, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS2: Asus PVI-486SP3, AMD 5x86 @ 160MHz, 512KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, MK-968VL-002, ARGUS Prototype Rev. 01 #2, R2R Covox, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS3: Soyo 4SA2, PODP5V @ 100MHz, 1024KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, ???, DOS 6.22 + Win 3.11

  • okay ... dann is das Problem wohl tatsächlich die scheissige Revision A4 vom Chipsatz auf meinem Board.

    Woher krieg ich jetzt nen 496/497 geplündert? :D

    SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 16MB RAM, 4GB CF, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS2: Asus PVI-486SP3, AMD 5x86 @ 160MHz, 512KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, MK-968VL-002, ARGUS Prototype Rev. 01 #2, R2R Covox, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS3: Soyo 4SA2, PODP5V @ 100MHz, 1024KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, ???, DOS 6.22 + Win 3.11

  • Gute Frage. War mir aber nie so bewusst dass die Chips unterschiedlich sein können auf der gleichen Board Revision.


    I'm Prinzip passt aber der AMD 5x86 besser drauf. Außer in quake liefert er auf 160Mhz immer mehrleistung.


    Nur den Pentium in Verbindung mit VLB macht da nen Reiz aus. Da wird die Kombination sicher schneller unterwegs sein als matzes sockel4 Pentium vlb kombi. :Bier

  • vAniLLa2001 : Das ist ja einfach nur geil - die Kiste rockt wirklich. Muss mal rauskramen, was mein Cx5x86 auf dem Brewtt mit 40fsb geschafft hat -. aber deine Werte sind auf jeden Fall beeindruckend ;-) :super


    Grüsse, duncan

    Hey Duncan,


    Schau mal hier, die letzte Variante ist mit dem Cyrix 5x86 gemacht:


    RE: Wer hat den schnellsten 386er/486er?

  • Gute Frage. War mir aber nie so bewusst dass die Chips unterschiedlich sein können auf der gleichen Board Revision.


    I'm Prinzip passt aber der AMD 5x86 besser drauf. Außer in quake liefert er auf 160Mhz immer mehrleistung.


    Nur den Pentium in Verbindung mit VLB macht da nen Reiz aus. Da wird die Kombination sicher schneller unterwegs sein als matzes sockel4 Pentium vlb kombi. :Bier

    Ich hab mir da eh ein komisches Ziel gesetzt ... 60fps UND 320kbps/48KHz/Stereo MP3s unter Windows 3.11 ... die 60fps krieg ich schon mit nem DX4-120 hin, aber dann klappts immer noch nicht mit den MP3s ;)


    Und jo ... das mit dem Chipsatz hab ich auch erst nachträglich rausgefunden ... und ärger mich jetzt das Board recht teuer bezahlt zu haben.

    Gut, dass ich relativ gut löten kann und mit was Glück "gute" Revisionen des Chipsatzes verfügbar sind.

    SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 16MB RAM, 4GB CF, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS2: Asus PVI-486SP3, AMD 5x86 @ 160MHz, 512KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, MK-968VL-002, ARGUS Prototype Rev. 01 #2, R2R Covox, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS3: Soyo 4SA2, PODP5V @ 100MHz, 1024KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, ???, DOS 6.22 + Win 3.11

  • Ich hab auch noch zwei Ergebnisse:


    Asus PVI-486AP4 Rev 1.6:

    Läuft mit L1-Cache im Writeback-Mode, BIOS v0205-2 (11/25/97). Mainboard ist allgemein zickig, insbesondere PCI, liegt aber nicht am PODP.


    SMT 486/5x86 Terminator Rev 4A-2(?):

    Läuft unter DOS, L1 als WB-Cache, Windows 95 startet nicht (Schutzfehler-irgendwas...), mit AMD 5x86 läuft alles normal.


    IMG_1067.JPG

  • Asus PVI-486SP3 (Revision 1.21, Chipsatz B4) hinzugefügt

    SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 16MB RAM, 4GB CF, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS2: Asus PVI-486SP3, AMD 5x86 @ 160MHz, 512KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, MK-968VL-002, ARGUS Prototype Rev. 01 #2, R2R Covox, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS3: Soyo 4SA2, PODP5V @ 100MHz, 1024KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, ???, DOS 6.22 + Win 3.11

  • ASUS SV2GX4 Rev.2.1 (VLB)

    • Läuft stabil mit L1WT und wird korrekt erkannt
    • L1WT: ohne Probleme
    • L1WB: DMA Probleme (z.B. mit SCSI und Floppy)
    • Im Gegensatz zur Rev.1.7 in der L1WB fest verdrahtet und nicht deaktivierbar ist, kann man in Rev.2.0/2.1 L1WT einstellen.


    Shuttle HOT433 Rev.1 (PCI)

    • Läuft stabil und wird korrekt erkannt
    • L1WT/L1WB: ohne Probleme


    Chaintech 486SPM 1.02 (PCI)

    • Läuft stabil und wird korrekt erkannt
    • L1WT/L1WB: ohne Probleme (neustes BIOS)


    QDI V4P895P3/SMT V3.0 (VLB)

    • Läuft stabil und wird korrekt erkannt
    • L1WT/L1WB: ohne Probleme (neustes BIOS)


    Elitegroup SL486VE (EISA/VLB)

    • Läuft stabil und wird als P24T erkannt, Takt in BIOS Meldung falsch angezeigt
    • L1WT: ohne Probleme
    • L1WB: nicht unterstützt
  • Eintrag zum Asus PVI-486SP3 (Revision 1.21, Chipsatz B4) revidiert ... hängt gerne vor/beim POST - jedenfalls als POD gejumpert. Vielleicht läuft der als DX2/DX4 stabil (wie beim GX4).
    EDIT: Nopes, selbes Spiel, dafür kratzt der Sound bei Epic Pinball nicht mehr wenn man 'ne GUS nutzt.

    SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 1MB L2 Cache, 16MB RAM, 4GB CF, Cirrus Logic 5428 VLB, ARGUS Prototype Rev. 02 #0, umschaltbarer Covox/DSS-DAC, 2x LPT, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS2: Asus PVI-486SP3, AMD 5x86 @ 160MHz, 512KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, MK-968VL-002, ARGUS Prototype Rev. 01 #2, R2R Covox, DOS 6.22 + Win 3.11

    SYS3: Soyo 4SA2, PODP5V @ 100MHz, 1024KB L2 Cache, 32MB RAM, 4GB CF, ???, DOS 6.22 + Win 3.11

    Einmal editiert, zuletzt von shock__ ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!