Philips CRT TV Sender-/Kanalabstimmung liegt immer leicht daneben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Philips CRT TV Sender-/Kanalabstimmung liegt immer leicht daneben

      Neu

      Hallo zusammen,


      ich hab ein Problem mit meinem kleinen Philips CRT (Modell 14pt1552), den ich gerne für alte 8 Bit Homecomputer und Konsolen verwende.



      Über AV/Scart ist alles gut, aber wenn ich das Signal über HF, also Antenne einspeise und dafür die analoge Senderabstimmung laufen lasse, findet er zwar die Kanäle, liegt aber von der Frequenz her immer etwas daneben, sodass das Bild verzerrt, unscharf ist oder flackert (Foto kann ich nachreichen).

      An den Zuspielern liegt es nicht, die geben alle ein sauberes Bild raus. Ich kann den automatischen Suchlauf auch im richtigen Moment unterbrechen, so dass das Bild sauber ist. Wenn ich dann den Kanal speichere und wieder aufrufe, macht der TV eigenmächtig eine Autofeinabstimmung und der Bild ist wieder unsauber. :Kabudd

      Lt. Biedienungsanleitung gibt leider keine Möglichkeiten her, die Abstimmung komplett von Hand durchzuführen und fest zuspeichern. ?(
      download.p4c.philips.com/files…1/14pt1552_11_dfu_deu.pdf

      Kann man dem TV dieses Auto-Feinabstimmen trotzdem irgendwie abgewöhnen? Oder zumindest so justieren, dass er die Sender korrekt trifft?
      Ich befürchte, dass dies nicht so einfach ist, aber vielleicht hat ja jemand doch einen Tipp, an welche Schraube ich drehen muss :Glaskugel

      Ich find den kleinen Philips von der Optik so schön spacig ;)

      Danke für Eure Hilfe.
      Grüße
      eltrash
      Apogee means Action!®

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eltrash ()

    • Neu

      Hmmmmm ...

      Hat dieser tolle Philips CRT :love: nicht im Menü eine Fine-Justage ? Sobald das Signal automatisch gefunden wird kann man normalerweise per Feinabstimmung noch einiges herausholen.

      Ich glaube, nagelt mich nicht fest, dass das LTE Mobilgedöns ja in den Antennenanschluss hineinstrahlt, oder ?
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Neu

      Darius schrieb:

      Ich glaube, nagelt mich nicht fest, dass das LTE Mobilgedöns ja in den Antennenanschluss hineinstrahlt, oder ?
      Ja, so wie alles was funkt... Das darf und kann aber nicht die Ursache sein.
      Das Problem ist ja das diese modernen Fernseher nur noch Blackboxen sind. Da ist wahrscheinlich ein Chip drin der sich darum kümmert. Solange alles funktioniert ist es gut, aber wehe wenn nicht...
      Vielleicht ist es auch nur ein kaputter Elko irgendwo.
      Schau doch mal vorsichtig rein, vielleicht ist was zu erkennen.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Neu

      Danke für die Tipps, aber ich denke auch, dass ist eher ein Software/Firmware Problem.

      Darius schrieb:

      Sobald das Signal automatisch gefunden wird kann man normalerweise per Feinabstimmung noch einiges herausholen.
      Nein, das geht leider nicht. Nach dem ein Sender gefunden wurde, kann man quasi nur Speichern oder weiter drücken. Er macht dann sofort wieder weiter mit der Kanalsuche.

      Ich habe noch ein optisch identisches Gerät mit einer etwas kleineren/älteren Modellnummer Philips 14pt1352, der dies Verhalten nicht zeigt... gerade eben ausprobiert.
      Er hat zwar auch kein Feintuning, aber hier passt der Auto-Suchlauf und einmal eingestellt und gespeichert, bleibt der Kanal auch so. :thumbsup:

      Ich denke der Problem TV hat bereits eine verschlimmbesserte Firmware bekommen, die diese AFC Auto Feinabstimmung als "Feature" hat.
      Naja, ist nicht ganz so schlimm, den TV werde ich dann ausschließlich über AV nutzen. Ich hab ja nun noch den anderen.

      Soweit ich das Service Manual korrekt interpretiert hab, unterstützt die SCART Buchse sogar RGB.


      EDIT:
      Hab gerade im SM einen Passus entdeckt, dass man doch das AFC (Automatic Frequecy Control) justieren kann, aber so richtig verstehe ich nicht, was man machen muss.

      Dateien
      Apogee means Action!®

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von eltrash ()

    • Neu

      Laut Anleitung brauchst du einen Mustergenerator, aber vielleicht reicht auch eine PAL-Bildquelle. Ich verstehe es so:

      1. Der erste Abschnitt ist relevant, da du kein SECAM-L-Signal empfängst, sondern PAL.
      2. Von Tuner 1100 den Pin 11 mit 0V verbinden.
      3. Bei Tuner 1100 an Pin 17 einen Kondensator 4,7 nF (6V sollte reichen) anschließen, und daran einen Widerstand 82 Ohm an 0V. Dann dein PAL-Signal mit dem Kondensator/Widerstand verbinden.
      4. Ein Digitalvoltmeter auf Gleichspannung stellen und an Pin 44 von IC7100 anschließen.
      5. Spule 5100 so lange drehen, bis das Multimeter 3,5V anzeigt.

      Wahrscheinlich kannst du den Erfolg auch an der Bildqualität beurteilen ;)

      Ohne Gewähr, das ist einfach was ich gemäß Anleitung tun würde.
      Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz
      Apple iMac G3 Blue Dalmation PowerPC 750cx 500 MHz
    • Neu

      Mal mit meinem Halbwissen kommentieren:
      :-Darius
      Und dem ist nichts mehr hinzuzufügen :D
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*