Mein 386er Highscreen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein 386er Highscreen

      Hallo,

      aktuell bin ich dabei, mir einen 386er von Highscreen aufzubauen. Ziel ist es zuerst, die bessere HW aus zwei sehr ähnlichen Rechnern (Kompakt II & Colani) in den Kompakt II zu bauen. Da bei dem Colani eine Blende fehlt, kommt der erstmal auf Halde. Vielleicht habe ich ja mal Glück und finde doch noch eine.


      Beide Rechner sind enkernt und in den Kompakt II kommt erst einmal HW, die ich liegen habe:

      Octek Jaguar V Rev. 2.0 mit 386DX40 und Ulsi Advanced Math 387er Coprocessor (mit dem CoPro will das Board leider nicht starten)
      8MB Speicher
      Goldstar Prime 2 I/O Controller Karte
      Trident TVGA9000b Grafikkarte mit 512KB RAM
      Soundblaster 16 CT2230 mit IDE Schnittstelle für
      Mitsumi LU005S CD Rom Laufwerk
      CF-IDE Adapter an Slotblende mit 512MB Speicherkarte als Festplattenersatz
      5,25" und 3,5" Diskettenlaufwerke

      Die beiden grauen Diskettenlaufwerke möchte ich noch gegen beige tauschen, so das die ganze Front eine Farbe hat (===> beiges 5,25" Diskettenlaufwerk gesucht :D )

      Das andere Mainboard ist auch ein Octek Jaguar, allerdings Rev. 1.4 welches doch spürbar langsamer lief. Trotzdem bin ich mit der Performance nicht wirklich zufrieden aber da schreib ich noch was zu.
      Bei dem 2.0 musste ich erst einmal einen kleinen Akkuschaden entfernen und einen Knofzellenhalter mit 1n4148 Sperrdiode einlöten:


      So hatte ich das auch bei dem 1.4 gemacht, nur ohne Sperrdiode. Als ich den Rechner nach ein paar Monaten gestartet hatte, war die Batterie leeer. Das die CR2032 durch die Ladespannung Schaden genommen hat, kann ich nur vermuten. Muss ich auf jedenfall noch nachrüsten.

      Mit dem 387er CoPro habe ich auch ein Problem. Das 1.4 lief damit einwandfrei, das 2.0 startet nicht damit. Muss ich da noch was jumpern oder im Bios voreinstellen? Hier die beiden Boards, da sieht man auch den 387er:


      Wie schon angesprochen, ist die Performance leider nicht so toll. Das Bios gibt nicht viele Tweaks her und aktuell liegt die Kiste bei ~12,9 FPS im Superscape Benchmark, 15 hätte ich aber schon gerne :whistling:
      Den Rechner hatte ich gestern auch schon zusammen, bevor aber hier irgendwelche Erwartungen nicht erfüllt werden: ich werde mir mit den Kabeln keine Mühe geben :D :D :D
      Allerdings habe ich ihn gleich wieder auseinander gebaut, da er mit dem CoPro ja nicht starten wollte :(
      vae victis!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von vad4r ()

    • eltrash schrieb:

      Ich finde die grauen Parts gar nicht schlecht, ist halt Original
      Da hast du recht, bei dem Kompakt II wird aber die MFM Platte mit ihrer grauen Frontblende gegen ein beiges CD Rom getauscht, dadurch ist die Front nicht mehr Original.
      Wenn ich mal Bilder poste, sieht man es ganz gut. Eigentlich brauche ich auch gar kein CD Rom, habe aber das Mitsumi schon wirklich viele Jahre liegen und noch nie montiert gehabt - ich weiß noch nicht mal, ob es überhaupt funktioniert.

      Ich würde auch gerne die Soundblaster gegen eine Jazz16 tauschen und das CD-Rom mit der originalen I/O Karte betreiben, habe aber nicht so viele ISA-Slots frei, da ich ggf. noch eine Netzwerkkarte einbauen will....
      vae victis!
    • Ja, das Grau ist echt schön bei der Serie II und dass es noch Original wie beim Kauf ist, sollte man nicht unterschätzen. ;) Aber was will man machen, es gibt keine grauen CD-ROM-Laufwerke, oder? Oder jemand tauscht sein Serie III gegen dein Serie II (wie in eltrashs Avatar, da gehört alles in beige rein)?
      Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower 486VL im Bau, Details (klick)
      Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 Blue Dalmation PowerPC 750cx 500 MHz
    • Sehr schönes Projekt!

      Ich finde, ein 386er braucht kein CD-ROM - lass doch die Blende von der Platte mitsamt LED drin. Oder nicht, ist ja schließllich dein Projekt :p

      Ich wusste gar nicht, dass die Colani noch mit 386ern verkauft wurden. Dachte immer, da gabs nix kleineres als 486SX. So kann man sich täuschen. Unser erster PC, ein Kompakt III auch mit DX-40, wurde im September '92 erworben, da war von den Colani-Gehäusen bei Vobis noch nichts zu sehen. Ein halbes Jahr später waren sie gefühlt schon überall.
    • 512Mb Grafikkarte wow :D

      Cooles Projekt, meiner ist eigentlich fertig.. bis auf Lackarbeiten und bleichen aber ich denke ich lass den Gilb.
      Die Roststellen hab ich nur soweit behandelt bisher das nichts weiter rostet :D

      Einen Knopfzellenhalter würde ich nicht reinrüsten..
      Schliess einen Batteriehalter mit 3xAAA NiMH Batterien an = 3,6V oder einen Batteriepack von einen Schnurlosen Telefon mit 3,6V NiMH
      Kein Umbau erforderlich.

      EDIT: Nokia Akku gibts nur noch LiIon, kann man also vergessen..

      Du benutzt eine Diode und eine 3,3V Zelle an der Diode fallen 0.7V ab..
      Wenn solltest du schon eine LowPower Schottky Diode benutzen an der 0.3V abfallen.
      Fällt die Spannung also weiter ab hast du einfach zu wenig Power für die RTC.
      Suche Nexgen 5x86 ^^
    • vad4r schrieb:

      Ich selbst bin mir aber nicht sicher, ob der Kompakt II überhaupt als 386er verkauft wurde?


      Rein optisch sieht es sehr nach Kompakt III aus, ist aber ein Kompakt II

      Das Case mit so einem blauen Logo auf weißem Grund hab ich noch nie in freier Wildbahn gesehen.

      EDIT: Ist doch schon ein Kompkat III - sorry
      Apogee means Action!®

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eltrash ()

    • H.EXE schrieb:

      es gibt keine grauen CD-ROM-Laufwerke, oder?
      Dunkelgraue CD-ROM Laufwerke könnte man evtl. in HP Vectra VL Rechnern finden...

      vad4r schrieb:

      Ich würde auch gerne die Soundblaster gegen eine Jazz16 tauschen
      Warum denn das? Die Jazz ist doch echt grottig was SBPro Kompatibilität angeht...
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Ich hab den Kompakt II mit einem defektem 386SX Board bekommen, würde mich nicht wundern, wenn es nicht das Originale war.....

      Edit: eben erst auf die Preisliste von @LoWang87 geschaut, da wird der Kompakt auch als 386SX geführt :thumbsup:


      Die Kiste hab ich jetzt erst einmal zusammen gesteckt, aktuell ohne CoProzessor und mit einer 1MB Realtek RTG3106 Grafikkarte....


      Läuft auch so weit, wie man eben mit 8KB L1 Cache laufen kann - die "Festplatte" zieht es aber wieder raus :D


      oder doch nicht?
      ;(
      Etwas schneller wäre schon besser.

      Die beiden Diskettenlaufwerke funktionieren auch sehr gut, die 5,25" hab ich mit meinem 1280€ Spiel getestet :atomrofl


      Aber ich war echt überrascht. Da noch keine Soundkarte installiert ist, kam der Ton aus dem PC Speaker - und wie :super
      Das Spiel hat einen Software-Sprachsynthesizer und der Text der auf den Bildern zu sehen ist, wird einem vorgelesen - so gut, das man es sogar versteht.
      Wenn man dann durch das Intro auf den Titelscreen gelandet ist, wir Musik gespielt, sogar mit Gesang. War echt beeindruckt :)

      Soundkarte ist auch der nächste Punkt. Ich brauche nun den Treiber für Sound und CD Unterstützung? Hat den wer? Ist eine Soundblaster 16 CT2330. Muss ich bei der Installation was beachten?
      vae victis!
    • Ranger85 schrieb:

      Dunkelgraue CD-ROM Laufwerke könnte man evtl. in HP Vectra VL Rechnern finden...
      Stimmt, HP hatte sowas. Ich hatte damals einen HP 2x Brenner der in diesem Ton war und fand es schrecklich weil er nicht zum Tower passte ^^
      Ich glaube so ein ähnliches Modell habe ich sogar noch irgendwo rumfliegen.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • vad4r schrieb:

      Ich brauche nun den Treiber für Sound und CD Unterstützung? Hat den wer? Ist eine Soundblaster 16 CT2330
      Schnapp dir die SB16 (nicht-Vibra) Treiber von drivers.dosreloaded.de :)
      Nur beim CD-ROM musst du mal noch in der Readme nachlesen...
      Die Mitsumi Laufwerke hab ich bisher immer nur mit ihren eigenen Treibern und eigenem Controller installiert.
      Meine Lieblings-PC's: 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
      Ich mag DOS und andere alte Betriebssysteme.


      [Hier gehts zu meiner Suchliste]
    • Das CD-ROM Laufwerk finde ich richtig klasse, sieht man auch selten bzw. babe ich bis jetzt noch nie gesehen.

      Übrigens hätte ich noch eine passende Blende für den Colani, ist leider sehr gelb und hat einige gebrauchspuren, falls dennoch Interesse besteht, einfach mal ne PN schicken...
    • Sieht mit den grauen Laufwerken trotz beiges CD-ROM immer noch gut aus :super

      vad4r schrieb:

      Ist eine Soundblaster 16 CT2330. Muss ich bei der Installation was beachten?
      Du meinst sicher eine CT2230 oder? Hat Dein Exemplar den Mitsumi Port? Meine leider nicht, wobei man die Stiftleiste sicher nachträglich einlöten könnte.



      Die CT2230 heißt offiziell SOUNDBLASTER 16 MCD ASP (MCD steht für Multi-CD und ASP für Advance Signal Processor)
      Es ist eine Semi-PnP Karte, d.h. einige Werte, wie Port Adresse und CD-ROM IRQ werden über Jumper eingestellt.
      Andere, wie IRQ, DMA werden softwareseitig über die SET Blaster Variable in der Autoexec.bat festgelegt.
      Man kann dies entweder von Hand machen oder über die DIAGNOSE.EXE aus dem Treiber Paket.

      So schaut das z.B. bei mir aus:

      Autoexec.bat
      SET SOUND=C:\SOUND\SB16
      SET BLASTER=A220 I5 D1 H5 P330 T6
      SET MIDI=SYNTH:1 MAP:E
      C:\SOUND\SB16\DIAGNOSE /S
      C:\SOUND\SB16\MIXERSET /P /Q

      Config.sys
      DEVICEHIGH=C:\SOUND\SB16\DRV\CSP.SYS /UNIT=0 /BLASTER=A:220

      Bzgl. der Mitsumi Konfiguration schau mal in die Jumpersettings:
      stason.org/TULARC/pc/sound-car…OUNDBLASTER-16-MCD-A.html
      Apogee means Action!®
    • Ranger85 schrieb:

      Warum denn das? Die Jazz ist doch echt grottig was SBPro Kompatibilität angeht...
      Weil ich hier eine liegen habe und das mal was anderes ist :D
      Einfach mal ausprobieren, austauschen geht ja relativ fix.

      Zu dem CD-Rom: die original Controllerkarte habe ich auch hier (Treiber fehlt noch), doch würde ich es gerne über die Soundkarte versuchen, da ich so einen Steckplatz spare. Sonst wäre auch schon die Jazz16 drin.
      Ich muss mir mal irgendwo die Handbücher organisieren.....

      @eltrash Ja, CT2230, war schon spät gestern :D
      Die SB in Betrieb nehmen ist kein Problem, das mit dem CD-Rom über die SK habe ich aber noch nie ausprobiert.

      Gestern erst einmal so ein bisschen damit rumgedaddelt und festgestellt, das Bubble Bobble auf dem PC wirklich gut umgesetzt ist :D
      Mit der Speicherkarte ist auch super, gleich mal ein paar alte Spiele über den Kartenleser vom Win10 Rechner raufgebügelt, da werde ich noch meinen Spass mit haben :)


      Wie ist das eigentlich mit dem Turboknopf an so einem Rechner. Ist es unproblematisch den im Betrieb zu benutzen?
      vae victis!
    • Schicker Rechner. Eine Jazz16 habe ich auch, und es war damals auch meine erste Soundkarte. Da sie einen OPL3 hat ist sie gar nicht mal so schlecht was SBPro-Kompatibilität angeht. Der DSP funktioniert auch im Stereo Mode. Lediglich SB16-Kompatibilität ist nicht vorhanden. Für Windows 3.1 ist sie auch gut geeignet. Ich finde die Jazz16 daher eine recht gute und meist recht günstige Soundkarte.
      root42 auf YouTube

      80386@25 MHz, 8 MiB RAM, Tseng ET4000 1 MiB, LABS BlasterBoard & SnarkBarker, PC MIDI Card + SC55 + MT-32, XT CF Lite, OSSC 1.6