Vorstellung meiner früheren Litestep Themes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung meiner früheren Litestep Themes

      Wir schreiben das Jahr 2001, in dem ich durch Zufall über ein Windows Shell-Ersatz gestolpert bin namens “Litestep”. Mit damals 18 Jahren interessierte ich mich schon sehr stark für User Interfaces und war immer begeistert, wie groß damals die Skins & Themes Community war in Bezug auf Mediaplayer, komplette Windows Visual Styles die mit Hilfe von der damaligen Software “Windowblinds” komplett verändert werden konnte und somit eine Windows-Oberfläche zu schaffen, die nicht mehr viel mit dem Standard zu tun hat.

      In Litestep konnte man sich relativ einfach reinfinden. Die Grafiken wurden einfach als einzelne bmp-Dateien abgespeichert und in einer sogenannten RC-Datei per X/Y Pixelkoordinaten zu einem User Interface zusammengefügt. Es gab zudem noch Module die weitere Funktionen wie z.B. eine visuelle CPU und RAM Anzeige, direkte Winamp-Controls auf dem Desktop und andere Spielereien ermöglichen.

      Hier mein erstes Theme namens “Ethnix”



      Die Community von Litestep wurde immer größer und immer weitere Features in Form von Modulen wurde hinzugefügt. So wurde auch ein einfacherer Installer angeboten wo man die Themes auch mal wechseln konnte. Die ersten Litestep-Themes wurden meist gezippt als komplettes Paket inkl. Litestep erstellt.

      Das zweite Theme von mir konnte schon mit dem OTS2 Installer installiert werden. Hierzu waren bestimmte Voraussetzungen nötig, damit dies überhaupt funktionierte.



      Der größte Erfolg, wenn man davon sprechen kann war das dritte richtige Theme namens “GHOST”. Litestep war mittlerweile zu einem wesentlich komplexeren System herangewachsen und da meine Programmierkenntnisse gleich null waren und ich mich eigentlich nur für die Erstellung des Bedienkonzepts sowie Grafiken interessiert hatte, habe ich mich in den Foren nach einer Zusammenarbeit umgeschaut und wurde auch fündig. Zusammen mit jemanden der auch einen Code für speziell für dieses Theme erstellen konnte, war es möglich komplexere Features einzubauen und auch die Möglichkeit diese Features einzeln zu aktivieren. Das dynamische Theme mit optionalen Features war geboren. Es kam richtig gut an, war auf Deviantart (damals die größte Seite wenn es um Grafik im Internet ging) die “Deviation” of the Day und hat bis heute 45.000 Downloads wenn man die Seite WinCustomize mitzählt.



      Meistens habe ich die Themes schon als Alpha-Version zum testen auf der Litestep-Theme Hauptseite hochgeladen und die Community hat dies auf Herz und Nieren geprüft. So entstanden dann mehrere Version bis zur abschließenden Version 1.11.

      Ein paar Jahre hatte ich eine Pause und andere Interessen aber so ca. 2005 rum habe ich nochmal bei Litestep reingeschaut und wieder mal Bock drauf gehabt ein neues Theme auf die Beine zu stellen. Das war noch die XP Zeit und vor Windows 7 mit der Aero-Oberfläche. Allerdings hatte mein Theme schon starke Ähnlichkeit mit dieser. (Jaja, Copycat Microsoft :P )
      Das Konzept in Form eines Screenshots stand und es musste nur noch ein passender Programmierer gefunden werden, der das Ganze mit mir umsetzt. Das ging auch wieder sehr schnell und ein Typ aus Amerika der wirklich gut drauf war, beteiligte sich. So konnte man sich direkt auf Englisch austauschen und gleichzeitig sein Englisch aufbessern. Wir waren die ersten, die transparente PNG-Grafiken in Litestep benutzten und mächtig stolz drauf. So waren erstmals schöne Glas- und Lichteffekte möglich. Kurz nachdem ich die finale Version auf Deviantart hochgeladen habe, gab es für dieses Theme auch wieder die Auszeichnung "Daily Deviation". Das Ergebnis seht ihr hier:



      Zu Litestep selbst muss man sagen, dass es der älteste Shell-Ersatz für Windows ist. Es läuft je nach Litestep-Version von Windows 95 bis Windows XP. Der größte Vorteil ist der ressourcenschonende Umgang mit dem Betriebssystem. Teilweise sogar weniger ressourcenhungrig als die Windowsshell selbst.

      In den kommenden Tagen hatte ich vor, mich mal wieder mit dem Thema mehr zu beschäftigen und auf meine Retro-Rechner Litestep mit meinen Themes zu installieren. Vielleicht sogar aus Spaß mal wieder ein neues Theme was einfach aufgebaut ist zu erstellen.

      Für alle Interessierten die es mal ausprobieren möchten hier ein paar Links:

      Litestep Installer

      Litestep Enhanced
      GHOST
      Obsidian

      Meine zugestaubte Deviantart-Seite mit allen Themes
      Retro Maschine No. 1 - Pentium 166 MMX - 64MB RAM - Elsa Erazor 4 - 3Dfx Voodoo 1 - Terratec EWS64XL
      Retro Maschine No. 2 - Dual Pentium 3 Coppermine 1GHz - 1GB RAM - Voodoo 5 5500 - SB Audigy

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von garehard ()

    • super geil !
      ich hatte zu XP Zeiten auch immer so ein custom design...weiss nicht mehr wie es hiess, aber es war 1click mit andern Taskbars und setzte gleich alle registry richtig (z.b kein Shortcut-Pfeil-Icon etc)
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update Oktober 2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 10/2019