Windows XP Gaming PC auf dem Asus K8V-MX/S

  • Also, ich habe hier 3 Grafikkarten für AGP x8, die für dich in Frage kommen könnten:

    - Radeon HD3450 mit 512 MB DDR2

    - Radeon HD2600 Pro mit 512 MB DDR2

    - Radeon HD2600 XT mit 256 MB GDDR3


    Die liegen alle seit rund 5 Jahren oder mehr in der Schublade und sind aktuell nicht getestet.

    Ich bekomme nächste Woche 3 neue Gehäuse und möchte dann eh mal wieder Testsysteme aufbauen (meine Dual-Boards rufen "endlich!"), da kann ich die AGP-Karten dann mal testen.

    Dazu muss allerdings mein Dual AMD-MP Board anspringen, bei den anderen weiß ich nicht, ob die 1,5 V AGP-Karten gefahrlos betreiben können. Die anderen Boards sind älter und sind eventuell nur für 3,3 V geeignet.

  • Ist die HD3450 Passiv ?

  • Kurzer Zwischenbericht: Habe mein Mainboard aus dem Keller geholt und schnell ein Testsystem zusammengeschraubt. Und, Wunder über Wunder, das TYAN ist sofort angesprungen und so konnte ich schon 2 Karten testen.

    Sowohl die HD3450 als auch die HD2600 Pro laufen (zumindest schon mal unter Debian 10, hatte ich gerade auf einer IDE-Platte rumliegen). Die HD2600 XT braucht kurioserweise als AGP-Karte einen 6-poligen PCIe-Stromstecker und der ist am Netzteil im Testgehäuse leider nicht vorhanden.


    Zu deiner Frage: sowohl die HD3450 als auch die HD2600 Pro haben einen Lüfter drauf, allerdings beides schmale 1-Slot-Karten und recht leise. Die HD3450 braucht einen Molex-Stromanschluss, die HD2600 Pro einen Floppy-Stromanschluss.


    Wenn es passiv werden soll, kann ich nur noch eine einfache Geforce FX 5200 anbieten, aber zum Gamen ist die definitiv nix.

  • Laut Passmark liegen HD3450 und X1650 Pro etwa gleichauf, die HD2600 Pro ist laut Passmark rund 20% schneller (mit Vorsicht zu genießen, Passmark unterscheidet im Regelfach nicht nach Speichertyp). Bei der HD2600 Pro hängt es scheinbar auch davon ab, ob in 2D oder 3D (hier ein anderer Vergleich, speziell mit DDR2 bei der HD2600). Aber sie laufen halt kühler ...


    Wie gesagt, ist nur ein Angebot.

  • Die HD3450 kann bereits Video Encodieren MPEG-2, H.264, VC-1 :-)

    Hat 40 Shader und bereits DX10, die X1650 hat nur 12 Antik Shader und nur DX9.


    Aber die X1650 hat 128Bit Speicheranbindung und DDR2 oder DDR3

    Die HD3450 hat nur 64bit DDR2. DDR3 ist selten.


    2600 Pro hat 144 Gflops, die HD3450 nur 48 GFlops.. und die X1650 ist bei Shadern noch lahmer.
    Wie man sieht ist die 2600 fast 3x so schnell, der Benchmark kann nicht stimmen, ich hab ja selber beide Karten und benutze die auch :-)


    D.h. in hohen Auflösungen und wo keine Shader zum Einsatz kommen wird die X1650 schneller als die HD3450 sein

  • Hier ist das Ergebnis soweit:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!