CPU-Kühler und deren Leistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CPU-Kühler und deren Leistung

      Moinsen Forum :D

      jeder von uns kennt sie, die kleine 486er CPU Kühlkörper. In der Regel mit einem kleinem Brüllaffen (einem 40mm Lüfter) "bewaffnet"! Siehe zum Beispiel hier, ohne Lüfter.
      Habe einen solchen gerade mal grob mit einem Zollstock gemessen: Etwa 45mm x 45mm und die Höhe etwa 7mm. Aufgrund des Gewicht würde ich mal auf Alu bzw. eine Aluminiumlegierung schätzen.
      Wenn man nun z.B. auf CPU-World sich die max. Verlustleistung einzelner 486er CPUs anschaut, landet man immer in Bereich von unter 10Watt! Der Am486DX5-133 beläuft sich gerade mal auf 3,35W.
      Ich bin gerade auf passive Chipsatzkühler, die ich irgendwann mal eingelagert habe (man weiß ja nie :crazy1 ) , gestossen, diese erfüllen zwar nicht die Grundfläche von 45x45mm, aber das DIE ist ja auch kleiner, Aber...™ :D das Teil ist fast 3,5 mal so hoch. :thumbsup:
      Jetzt die große Frage: Reicht ein passiver Kühlkörper mit etwa 27mm aus um einen 486er ab 100MHz zuverlässig zu betreiben? Wenn nicht, gibt es verläßlicher Tabellen (meinetwegen über Gewicht) über die Abwärmeabführung bei verschiedenen Materialien?
      Beispiel:
      Das 0,1g Alu nicht 10W abführen kann sollte jedem klar sein.. (Sonst wäre Alufolie schon längst ausverkauft! Das das 400g Kupfer können, wohl auch, hier stehen aber die Kosten im Wege...

      Also,- kennt sich jemand mit Kältetechnik aus? Wieviel Alu brauche ich für 5W? ?(
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Haben will.... :nw Sofort! :nw

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • UnderTaker_2 schrieb:

      Wieviel Alu brauche ich für 5W?
      Genug, damits Kühl bleibt - mit Druckluft lässt sich auch ein P4 ohne Kühlkörper kühlen... oder schneiden.

      Nimm einfach den Brüllkörper, entferne den Brüller und setze einen guten 80mm Lüfter, der in Richtung CPU bläst, in den Rechner - das reicht meist.
      "Hmm..." - Einfach weil irgendwie jeder meiner Beiträge damit anfängt.
    • Hi @UnderTaker_2,

      beim Am5x86ADW hätte ich da überhaupt keine Bauchschmerzen mit ner Passivkühlung mit den kleinen Dingern (Erfahrungswert - hatte nach nem halben Jahr die Kiste mal wieder zum aussaugen offen und gesehen, dass der Kühler runter war - keine Ahnung wie lange; geht also sogar ohne ;) ), dem Cx5x86 dagegen würd ich das niiiiieee antun. Kommt echt auf die CPU an ;)

      Intels DX4/100 hatte ich nie ernsthaft in Betrieb, weiss ich nix....

      Grüsse duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)

      JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!


    • In Zahlen ausgedrückt heißt das? 45kg? 50g? 4t? :D :D :D
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Haben will.... :nw Sofort! :nw

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • Kühl ist relativ. Schau dir mal die Witzkühler von ner GF2 MX oder so an. Die Karte hat irgendwas um die 15W.
      Laufen tut das alles passiv, die Frage ist ob man das will... Ich habe mal nen 66DX2 gemessen ohne Kühler, waren knappe 70°C. Mit nem kleinen Kühlkörper dann direkt 20°C weniger, aber die Frage ist ob man sowas überhaupt ordentlich messen kann. Ich sage mal nein. Schwierig dürfe eher eine Befestigung mit gutem Wärmeübergang sein.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • so lange man sich an einem passiven Kühler nicht die Finger verbrennt oder sie nicht länger als 3 sekunden am Kühler lassen kann, ist alles okay.
      Ein passiver Kühler kann warm werden, Maßstäbe gibt es da keine.
      Trotzdem sollte man bei passiver CPU Kühlung immer schauen das die Luft im Gehäuse bewegt wird, ein 80mm gehäuselüfter ist also Pflicht.
      Gruß Wolle
    • Wenn jemand nach einer Tabelle oder Rechnung fragt, soll er auch eine bekommen. Was ein Kühlkörper abführen kann, wird per Temperaturwiderstand (in °C/Watt) angegeben. Zum Beispiel hat ein imaginärer Kühlkörper 10°C/W. Wenn er nun 2W an Leistung abführen muss, erwärmt er sich um 20°C.
      Jetzt ist natürlich die Frage, wieviel Temperaturwiderstand deine Kühlkörper haben. Da hilft nur messen. Oder mit bekannten vergleichen. Also einen TO220er Transistor dran pappen und 1W verbraten lassen. Oder halt 2W und dann die Temperatur messen, was der Kühlkörper hat. Minus die Umgebungstemperatur, richtig die Gleichung umstellen, schon hast du den Temperaturwiderstand des Kühlkörpers. Dazu kommt natürlich noch der nahezu zu vernachlässigende Temperaturwiderstand zwischen CPU und Kühlkörper - Wärmeleitpaste vorausgesetzt - und DIE zu Case, der steht meist im Datenblatt der CPU.

      Und 10W passiv abzuführen ist schon gar nicht so einfach.

      Oder halt einfach Wolles Fingertest.
    • ich habe mir dieses WE diese Frage auch gestellt: mein DX50 kam mit kleinem Kühlkörper und Brüller drauf. Einige DX2/66 nicht. Da dachte ich, dass ab 40Mhz FSB wohl ein Kühler benötigt wird, und auch aktiv gekühlt wird `? AUf den 80er/100er++ steht's ja drauf
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD & 4GB WD // 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der DosReloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 03/2019
      :?: SUCHE Bigbox Games aktualisiert <---update 1/2019
    • Also ab 25sx 5v wurde in den Compaq meist so ganz kleine Kühlkörper aufgeklebt.. die DX2 66 ohne werden verdammt heiss, das kann
      eigentlich nicht mehr gut sein.
      Bei den Cyrix v66 bei 3,3 volt werden die ohne Kühlkörper vll Handwarm.. erst ab v80 sollte man dann wieder nen Kühlkörper drauf setzen.

      Die alten CPUs schalten halt ned ab, wenn sie zu warm werden.. die gehen einfach kaputt.
      Je weniger Delta T (Temperaturschwankungen) desto weniger wird das Material belastet, also kühlen dann hält es länger,
      auch bei CPUs die keinen benötigen würden.
      [ SUCHTLISTE ] [ WD-40 ]

      :bump :Face :bump
      C:\>format c: /y_
      ____________________________________________

      8|
    • mac-daniel schrieb:

      Schwierig dürfe eher eine Befestigung mit gutem Wärmeübergang sein.
      Dafür habe ich mir schon Wärmeleitfolie besorgt... ich weiß, ist nicht unbegingt das Optimum, aber muss jetzt so funtionieren.. ;)

      hmmm... vielleicht gabe ich mich auch missverständlich ausgedrückt. Ich meine jetzt solche Northbridge Kühler die man auch auf einem Hitzkopf wie dem NF2 Ultra findet. Sowas hier zum Beispiel und nicht sowas... :crazy1 Mit ersterem muss es doch möglich sein einen 486DX2/4/5 passiv zu kühlen! - min. ein Gehäuselüfter sorgt natürlich für Frischluft - Es soll jetzt kein Szenario komplett OHNE Lüfter sein. Ich will halt nur die kleinen 40mm Dinger aus meinem Rechner haben! :kpfsch :!:
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Haben will.... :nw Sofort! :nw

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • Roman78 schrieb:

      So:

      oder so

      Oder einen Größeren Lüfter so einbauen, dass dieser über den passiven Kühlkörper bläst.
      ?(

      Es geht mir um Sockel 3, nicht um Sockel A
      "Anstatt viel Geld für fragwürdige Marketing-Maßnahmen aus dem Fenster zu werfen, sollte Intel versuchen, die eigenen Schwächen abzustellen und nicht mit zweifelhaften Kampagnen die Mitbewerber zu diskreditieren." Kai Schmerer, ZDNet, zum P-Rating von AMD - 2002

      Haben will.... :nw Sofort! :nw

      Gegen Zwangsbeitrag: rundfunkfrei.de
    • ich würde da nicht mit all zu viel Vorsicht vorgehen.
      Die Prozessoren der 3 und 486er Generation können schon einiges an Hitze vertragen alleine schon wegen der strukturbreite.
      Wie ich schon schrieb, Schraub nen passiven Kühler drauf und Sorge für zirkulation der Luft im Gehäuse.
      Nach/während nem stresstest guggst du wie warm der Kühler wird.
      Kalt heisst zu gross dimensioniert, heiss heißt zu klein dimensioniert.
      40°C kann ein kühlkörper schon mal haben, das wäre okay.
      Gruß Wolle
    • Naja 386er wird selbst auf 40MHz eher handwarm. Beim 286er sieht das schon anders aus. Das größte Hindernis ist halt den Kühler sauber zu befestigen.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • mit dem befestigen habe ich nen kleinen trick.
      man nehme sich seknundenkleber und wärmeleitpaste.
      auf der cpu streichen wir die paste sauber und dünn auf, lassen aber an jeder ecke etwas frei.
      an jeder ecke nehmen wir uns einen klecks sekundenkleber, wirklich nur einen klecks.
      wir pressen den kühler auf die cpu und fertig ist die geschichte.

      habe ich früher des öfteren mal zelebriert da wärmeleitkleber zu tuer war...
      Gruß Wolle
    • Gibt aber bestimmt ne sauerrei wenn man den Kühler wieder ab haben möchte oder?
      CPUs mit aufgeklebten Kühlern habe ich ne Menge.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //