Zeigt her eure alten HiFi Schätze und Musikgeräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geilomat! Hast du noch mehr Labels? Und worauf druckst du die?
      Hab da ein paar Tapes mit akutem Bedarf...
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Ich kann so ziemlich alles nachmachen, habe sehr viel Ruhe dafür. Ich drucke am liebsten auf diese Vinylfolie. Sie hat eine leicht strukurierte Oberfläche, trocknet auch bei Tintenstrahldruckern sehr schnell, soll wetterfest sein und läßt sich auch wieder rückstandsfrei abslösen. Wenn ich das dann mal richtig mache, werde ich aber im Copyshop auf einem profesionellen Farblaserdrucker machen, ich kenne da einen Shop die haben so einige richtige Monsterdrucker, auch für A0-Seiten und so.

      Die BASF-Aufkleber nachzumachen fand ich wichtig, denn die gehen immer über die Jahre kaputt. Die gelben sind am markantesten, aber ich habe auch welche in weiß gemacht, mit verschiedenfarbigen Linien passend zur Bandsorte. Alle wichtigen Rauschunterdrückungen sind jetzt direkt drauf. Das winzige HighCom-Logo sieht nach gar nichts aus, ist aber ein sehr kompliziertes DTP-Objekt.






      Für die Microcassetten habe ich auch Einleger gebastelt, jetzt kann man 14 Titel pro Seite draufschreiben - vorausgesetzt, man kann 2 mm hoch schreiben ;)


      Um möglichst genaue Zeichensätze zu finden, ist eine Seite wie WhatTheFont! nötig. Da kann man ein Bild mit einigen Buchstaben hochladen, und danach sucht die jede Menge Zeichensätze ab. Sind allerdings kostenplichtig, also muß man nach möglichst ähnlichen Freeware-Versionen suchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Element29 ()

    • Eine Schwäche für Tapedecks habe ich - wie viele andere auch, wahrscheinlich weil man damit früher so intensiv auseinander gesetzt hat.
      Bei Leuten die sich mit älterer Hifi auseinandersetzen gibt es da klar 2 Gruppen. Die Leute bei denen es wirklich um den Klang geht - Tapedecks spielen da keine Rolle - und eben die anderen, die mehr auf die Technik fixiert sind - da spielen Tapedecks sehr wohl noch eine Rolle.
      Persönlich habe ich mir aber eine klare Grenze gesetzt. Man kann nicht alles sammeln und alles aufbewahren, daher habe ich nur meine 90er Jahre Technicsanlage und den Rest an Geräten verkauft (ok, 2 Tapedecks habe ich noch auf "Reserve" :whistling: ).
      Spaß macht es mir aber, alte Hifigeräte bei Bekannten abzugreifen, zu reparieren und dann wieder zu verkaufen (da man ja eben nicht alles einlagern kann). Geld spielt dabei keine Rolle, umgerechnet wäre der Stundenlohn einfach lächerlich. Ich kann es aber nicht mit ansehen, wenn solche Geräte einfach entsorgt werden. Einen Stapel hochwertige Auto Kassettenradios habe ich auch noch eingelagert, die sollten eigentlich auch alle in die Tonne und sind dann bei mir gelandet.
      Schade das man mit einem "Gnadenhof für ausrangierte Elektrogeräte" nicht so viel Herzen erobert wie mit einem Gnadenhof für alte Klepper oder Tölen :D

      Im Anhang mal ein HK Receiver - vorher und hinterher. Verkauft habe ich ihn für 25€....
      vae victis!
    • Wow, sehr gut! Vielleicht kannst du dir von mir mal was vornehmen, diverse Microcassettengeräte und auch sonstwas haben immer noch Reparaturbedarf. So ein guter Techniker bin ich allerdings nicht. Ich habe einige Sachen doppelt, z.B. ein Dual C828, das könntest du dann übernehmen. Die bringen in gutem Zustand auch noch anständig Geld, ein Dual-Deck zu haben ist aber schon wegen des Direct-Load-and-Lock-Mechanismus klasse. Ich habe auch diverse dbx-Chips zwecks Nachrüstung da.

      Auf YouTube habe ich noch den vierten Track der Elcaset-Democassette gefunden: EIn total kultiger Remix von 'Hier sprach Zarathustra'
      Das Video ist auch schön gemacht. Die volle Qualität von dem Song gibt's in meinem Archiv als FLAC.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Element29 ()

    • Wow!

      Die neu erstellten Etiketten sind wirklich der Hammer! Da sieht man den DTPer raus ;) Respekt für die Arbeit.

      Übrigens, falls man einen Farblaserdrucker daheim hat:

      Es gibt selbstklebende weiße Laserfolien! Ein 1200 dpi Farbausdruck darauf lässt das Herz schneller schlagen :D

      Ich muss mal mein Tapedeck zeigen! Hier brauch ich den gesamten Gummiantrieb dann würde es wie neu laufen!

      Pic folgt gleich.
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Obwohl ich mich auch mit Kompakt Kassetten befasse und fast tägl. mit ihnen zu tun hab, ist mir das SM "Secured Mechanism" noch nie bewusst aufgefallen. @Element29 Hast du es auf Deinen Custom Labels bewusst "Spezial Mechanik" genannt oder heisst das bei einigen Herstellern wirklich so, um Lizenzgebühren zu sparen?

      P.S: Dein Sony Elcaset ist der Wahnsinn :super Schade dass sich das System nicht durchgesetzt hat, aber so ist das, wenn man im Alleingang den Markt erobern will. tonbandmuseum.info/sony-elcaset.html
      Apogee means action® with Roland SCC-1 / SC-55 MK2 / SCB-7 / SCP-55 / MT-32
    • Hier bitte sehr:


      Klick zur Vergrößerung. Vollständig CPU basierend!
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Geil geil geil!
      Von diesen 70er Jahre Tapes habe ich jede Menge verkauft und nur einen winzigen Teil behalten. Mein Fokus liegt eher auf den 80ern und frühen 90ern, insbesondere BASF.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • @n alle: Schönen Dank für die netten Kommentare, hört man doch gern :thumbsup:

      @eltrash: Ich weiß nicht ob das aufgefallen ist, aber die Originalcassetten sind die unteren zwei. Damals wurde noch deutsch gesprochen, deshalb hat BASF zusätzlich noch 'Spezial Mechanik' draufgeschrieben.
      Ganz im Alleingang war Elcaset nicht, Technics hat ein Riesenmonster an Elcaset-Deck gebaut, von Teac und evtl. Hitachi gab es auch welche. Wie gesagt, ich will meine abgeben. Falls Interesse besteht... knapp 30 Cassetten sind auch pro Deck dabei, und die sind auch verdammt teuer.
    • Hehe @vad4r

      Mein Technics ist meins und es hat sehr sehr viele Elkos die noch Original sind ...

      Bräucht mal ein Riemen Set.
      :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak

      * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *

      Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Was für Riemen brauchst du denn Darius? Bei ebay gibts China Sets mit 50-100 Stück für 2-3€, hab mich da mal eingedeckt und die sind soweit OK. Flach, rund, eckig, alles möglich. Man weiss natürlich nicht wie haltbar die sind, aber für den Preis kann man nicht viel falsch machen. Nur diese extrabreiten Riemen die manche Decks brauchen habe ich noch nicht entdecken können.

      Die fertig abgestimmten Sets gehen ja für total bekloppte Preise weg, 3 kleine Gummis für 20€ z.B., völlig lächerlich.


      Edit: Hier mal eine kleine Auswahl an nicht-BASF Tapes die ich toll finde:



      Leider ist die Reel tot Reel Kassette ziemlich mitgenommen und man kann die Spulen in kein anderes normales Gehäuse verbauen da sie sich dann nicht mehr drehen lassen...

      Inlays für die Hüllen würden mich auch sehr interessieren.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mac-daniel ()

    • Aus Reel-2-Reel-Cassetten kann ich übrigens 86-Minuten-Metallbandcassetten machen. Üblicherweise sind das ja nur Normalband-60er, also lohnt sich das. Die Cassetten müssen allerdings Kerben für die Bandsorte haben (die beiden in der Mitte) und das Deck muß einen vernünftigen Löschstrom haben, da DDS2-Cassetten eine etwa 1,4-fache magnetische Dichte von normalen Metallbandcassetten haben. Manche Decks lassen also einen kleinen Rest der Aufnahme drauf, das hört man aber nur ganz wenig. Bei älteren Decks mit Metallbandfunktion und manueller Bandsortenumschaltung geht das oft besser, da sind die Löschköpfe anständig. Mein Technics RS-M260 von 1980 kann sogar Cassetten ab DDS3 löschen, und die haben mehr als die doppelte Dichte. Die Einstellung Metal ist ja nur bei der Aufnahme wichtig, bei der Wiedergabe geht auch die Position CrO2, da beide Bandtypen eine Vormagnetisierung von 70 µs haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Element29 ()

    • Element29 schrieb:

      Jigo: Klicken ist nötig, sind alles YouTube-Links.
      Klicken ist nicht nötig, nur anfänger klicken noch :D
      Du musst nur den Youtube link einfach in den text kopieren und ihn nicht verlinken !
      Der Rest erledigt die Forensoftware !

      So nicht: Standard-Band

      Sondern so:


      im Quellcode sieht das dann so aus:

      Quellcode

      1. [b][u]So nicht:[/u][/b] [url='https://www.youtube.com/watch?v=588iQUQH0ek'][b]Standard-Band[/b][/url]
      2. [b][u]Sondern so:[/u][/b]
      3. https://www.youtube.com/watch?v=588iQUQH0ek
      Gruß Wolle