ASUS PCI/I-486SP3G Rev. 1.8

  • Zwischenzeitlich habe ich diverse Recherchen zu diesem Board getätigt und das Ergebnis ist ernüchternd:

    Auf Grund eines Hardware-Bugs im SATURN-II Chipsatz ist ein fehlerfreier Betrieb im L1-WB nicht möglich (Quellen c't, Asus forum, Vogons, div. Foren und Mailings). Es soll wohl aber eine Revision 3 oder 4 geben wo dies behoben wurde, aber wie bekommt man das heraus?

    Resultierend daraus wird empfohlen das nur L1-WB genutzt werden soll. Die Jumper-Settings im Manual sehen dies bereits vor - und nur diese. Man könnte ja wieder mal probieren... ?(


    Mit einem 80486DX-100 (SK096) im L1-WT habe ich jetzt folgendes erhalten:


    ASUS PCI_I-486SP3G_CTCM.jpg  ASUS PCI_I-486SP3G_CACHECHK.jpg  ASUS PCI_I-486SP3G_SPEEDSYS.jpg


    Soweit dazu. Tja die 128MB sind sinnlos, weil hier nie ein OS drauf kommt was das nutzt. Es soll ja Nutzer geben welche ein Windows 2000 draufgepackt haben, aber flüssiges arbeiten war wohl eher unmöglich...

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

    Einmal editiert, zuletzt von Aerion ()

  • Hi Aerion


    für nen ersten Eindruck sieht das für nen 100er gar nicht sooo schlecht aus. Hast du noch BIOS-Einstellmöglichkeiten, mit denen du noch ein bissel dran drehen kannst? Dieses Board kenne ich leider nicht aus der Praxis, so keinerlei Tips diesbezüglich, sorry


    Grüsse, duncan


    ....ich hatte von nicetux ein Board bekommen, das war auch relativ langsam. Mir war geraten worden, Win3.11 draufzupacken - "da merkt man nicht so sehr, wie langsam es ist". Vielleicht ne Option....:duck

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Klar ist es nicht das Maximum was man mit der CPU rausholen könnte, aber 16KB 1st Level-Cache ist doch schon mal nicht übel.


    Glaube kaum, dass man den Unterschied zw. WB/WT im Windows merken wird. Messbar sicherlich.


    Es gab ja auch reguläre WT-CPUs AMD und die waren damals nur messbar langsamer.


    RAM-Durchsatz sieht auch gut aus.


    Vielleicht will duncan :Bier seine CPU(s) mal im WB bzw. WT Setting benchen ? Gab aber sicherlich schon paar andere die das erledigt haben.

    Ich mag meine eigenen verfälschten Messungen aber auch immer lieber. Außerdem brauchen wir doch wieder was zu tun.

  • Ich musste leider beim DRAM 1WS einfügen, da es sonst sporadische Abstürze gibt. Aber ich sehe gerade, das beim L2 auch noch 1WS steht - gleich mal auf 0WS stellen. Der ist immerhin fix genug...

    Etwas besser jetzt, der CPU-Index ist gleich mal 3 Zähler höher gegangen und es bleibt stabil:


    ASUS PCI_I-486SP3G_CACHECHK_0WS_L2.jpg  ASUS PCI_I-486SP3G_SPEEDSYS_0WS_L2.jpg


    Laut Aussagen bringt L1-WB gerade mal 1%...

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

    2 Mal editiert, zuletzt von Aerion ()

  • Grüße,


    Ich habe je nach Cache-Policy zwei...mehr oder weniger...unterschiedliche Ergebnisse gefahren. Revision 1.6.

    Witzig, dass dabei der CPU-Score so stark schwankt. Sollte vielleicht dazu sagen, dass ich ein DDO verwende, das beeinträchtigt ja auch das ein oder andere.


    SP3G1.jpgSP3G3.jpg


    Mir war geraten worden, Win3.11 draufzupacken - "da merkt man nicht so sehr, wie langsam es ist". Vielleicht ne Option....

    Auf dem SP3G kann man schonmal Win95 ausprobieren, kann sogar Space Hulk - Vengeance of the Blood Angels einigermaßen annehmbar unter Windows zocken.;)


    Aerion

    Mach dir wegen dem WB mal nicht so nen Kopf, bau die Kiste fertig und lass mal ein paar VGA-Benchmarks laufen.

    Dann vergleiche die Werte z.B. mit anderen DX4 100er-Systemen aus Phils Benchmark Database und du wirst feststellen, dass der Rechner mit dem SP3G im oberen Drittel dabei ist.

    Habe meinen dort auch schon eingetragen.


    Das SP3G ist nicht verkehrt und für einen 100er DX4 ideal, 33MHz Bustakt sind ja hier das Maximum.


    EDIT:


    Cachechk - WT

    WriteThrough.JPG


    Cachechk - WB

    WriteBack.JPG

  • Interessant - der WB scheint hier nicht von Vorteil zu sein. Ansonsten sehen die Werte ziemlich ähnlich aus.

    Im Moment habe ich zum Test eine Matrox Mystique (2MB) drauf, Chris 3D Benchmark gibt dafür 49.3 fps. Aber darauf kommt es bei dem System nicht an.

    Ich hätte gern die PNY Quadro NVS 280 auf dem Board laufen lassen, leider bleibt es dunkel...

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

  • Augenscheinlich scheint der WB in den Memory-Benchmarks nicht von Vorteil zu sein, das ist richtig.


    In der Praxis sieht das aber irgendwie anders aus. Deswegen ziehe ich gerne die VGA-Benchmarks heran.

    Die Höhe der endgültigen Ergebnisse wird sicherlich stark von der Grafikkarte beeinflusst und sieht von System zu System unterschiedlich aus.


    Aber die Differenz sollte ja auch bei anderen Grafikkarten auszumachen sein. Finde das schon bemerkenswert.^^


    Verwendet wurden die Benchmarks aus Phil's Benchmark Pack 2017


    Cache Update Policy
    WB
    WT
    Speedsys Memory Throughput
    25.60 MB/s
    31.54 MB/s
    3DBench 1.0c
    72.5 62.4
    Chris 3D Benchmark (VGA)
    50.6 47.9
    Chris 3D Benchmark (SVGA)
    14.4 12.2
    PC Player Benchmark (VGA)
    20.2 19.7
    PC Player Benchmark (VESA Modus 101)
    8.8 9.2
    DOOM Timedemo
    1823 = 40.97 fps 1861 = 40.13 fps
    Quake Timedemo
    12 11.2



    Die Differenz ist jetzt bis auf einen Benchmark nicht sehr groß, ist wohl vernachlässigbar.;)

  • Ja klar, bei stressigen Benchmarks kann 1 Frame schon viel bedeuten.


    Aber nur um Missverständnisse vorzubeugen, die Benches in der Tabelle zeigen WB/WT für Level 2.

    Meiner läuft für L1 auch nur mit WT. Ich dachte nur ich benche mal drüber weil die Unterschiede in Cachechk und Speedsys ja doch gravierend waren.


    Zudem wollte ich Aerion nur aufzeigen, dass das Board trotz der ein oder anderen Macke, ganz brauchbar mit nem DX4-100 ist und man sich damit vielleicht über das "Nichthaben" von L1-WB hinwegtrösten kann.;)

  • So sehe ich das auch. Das WriteBack beim L1 ist ein nettes Feature, was manche 486er koennen. Wenn das Board es erlaubt zu nutzen, dann ist es ganz nett. Aber VIEL wichtiger ist die richtige Einstellung der Timings fuer den Arbeitsspeicher und das der L2 Cache im WriteBack laeuft. Betreibt man den L2 mit WriteThrough, dann wird viel Leistung verschenkt.


    L1 WB oder L1 WT macht NICHT den entscheidenden Unterschied, ob ein Spiel laeuft oder nicht. Es sind die paar wenigen Prozent, die diese Prozessorarchitektur noch an Leistungsreserve bereit haelt. Aber das Board bzw. das BIOS, der Chipsatz, die CPU und die richtigen Jumpereinstellungen sind alles Voraussetzung, um diese letzen wenigen Prozent Leistung zu erschliessen. Selbst wenn es mit L1 WB laeuft, ist genau zu pruefen, ob z.B. der Zugriff auf Diskettenlaufwerke und Festplatten noch einwandfrei funktioniert usw. Nur weil der Rechner bootet, heisst es noch lange nicht, dass alles stabil laeuft. Und bevor dies alles nicht geklaert ist, macht das Uebertakten dann auch keinen Sinn ;)


    Also L1 WriteBack ist und bleibt tricky und ist nicht zwingend notwendig ;)

  • Mr Vain


    so sehe ich das ebenfalls - habe da persönlich schon böse Erfahrungen gemacht mit L1-WB und Floppy... :cursing:

    Abgesehen davon bin ich auch kein Fan von extremen Übertaktungen, man sollte eigentlich froh sein wenn innerhalb der Spec das System läuft...

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!