Commodore PC 10

  • Gestern im Keller vom Gymnasium abgestaubt (vorher natürlich Erlaubnis geholt):




    Den Laden gibts noch, ist aber für Lehrmittel: http://www.simon-objekt.de/


    Bilder von innen sind leider bei schlechtem Licht gemacht:




    Alles sehr sauber!



    Er läuft, allerdings zicken die Diskettenlaufwerke rum und mir fehlen DD-Disketten. Also reinige ich erstmal die Laufwerke und warte auf Disketten.



    Mein erster XT :D

  • Commodore XT Power!


    Und wie immer die Option MFM oder XTIDE nachzurüsten :thumbsup:


    Ja so dunkle Keller haben was...

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • XTIDE wird's vermutlich - aber Ben hilft fürs Erste mit 360K-Disketten aus :thumbup:


    Der Keller hält noch andere Schätze - war fürs Erste hauptsächlich darauf bedacht, den Commodore zu retten, wegen Batterie - gottseidank hat er keine :D

  • Wirklich extrem gut erhalten. Ein Glück hältst du die Augen offen @oerk :respekt


    Was mag das für eine Schulungskarte da herin sein? Zum IC's verschalten und testen der selbst gezeichneten Schaltpläne...??


    Ich persönlich würde mich über ein weiteres Bild des Mainboards freuen.
    Wäre hier eventuell nicht eine Soundkarte auch möglich? Um auf deine Frage im anderen Thread zurück zu kommen. :)


    Aber jetzt setzt du ja erstmal HDD's ein. Ursprünglich ist der wohl für den reinen Disketten Betrieb gedacht?


    Einfach Klasse dieser Fang.

  • Wirklich erstaunlich das es noch öffentliche Einrichtungen gibt in denen solche Schätze schlummern... Wirklich genial.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Die Karte gibt mir noch Rätsel auf. Fliegt vermutlich raus...


    Bild kriegst du, ich muss auf Tageslicht warten. Will ja sowieso auch mal die Elkos im Netzteil prüfen, dann kann ich das (zweigeteilte) Mainboard besser fotografieren.


    Soundkarte - neee, im XT macht die relativ wenig Sinn, bei 8-bit ISA wird die Auswahl auch ziemlich klein. ABER da gibt es noch einen Toshiba T5200, der auch eine XTIDE Karte und eine Soundkarte mit IDE (für die neue Festplatte) braucht :D ... stelle ich bei Gelegenheit vor


    Ach ja: https://de.wikipedia.org/wiki/Commodore_PC-10_bis_PC-60 - gab's mit Festplatte, aber wie du schon sagst, der wurde nur mit Diskettenlaufwerken geliefert.

    Ja?! Da bin ich gespannt was du uns noch präsentieren kannst! :thumbsup:

    Was ich bisher sehen konnte: zwei komplette Atari 1040ST inkl. Monitor und je zwei (!) externe Diskettenlaufwerke. Ein großer, alt aussehender AT Tower, der wohl mal ein Server wahr. Ist ein 3,5", ein 5,25", und ein zu modernes CD-Laufwerk drin - also vermute ich, dass das Mainboard irgendwann mal aufgerüstet wurde =O


    Und irgendein seltsam aussehender Siemens-Nixdorf Röhrenmonitor und komischer Tastatur - weiß nicht, ob das lohnt.

  • Was ich bisher sehen konnte: zwei komplette Atari 1040ST inkl. Monitor und je zwei (!) externe Diskettenlaufwerke. Ein großer, alt aussehender AT Tower, der wohl mal ein Server wahr. Ist ein 3,5", ein 5,25", und ein zu modernes CD-Laufwerk drin - also vermute ich, dass das Mainboard irgendwann mal aufgerüstet wurde


    Und irgendein seltsam aussehender Siemens-Nixdorf Röhrenmonitor und komischer Tastatur - weiß nicht, ob das lohnt.

    Mach doch bitte mal von allem Bilder! Die komisch wirkenden Sachen sind oft die spannenden.

  • Röhrenmonitor

    Ein Blick auf die Buchsen hinten verrät schnell die Möglichkeiten....nicht dass die da einen mit TTL evt. einen echten Multisync-EGA stehen haben :)

  • Bild kriegst du

    ...da freu ich mich...das ist ein toller Exkurs in ein 'zwei-geteiltes' Board :)


    bei 8-bit ISA wird die Auswahl auch ziemlich klein

    Wobei manche 16 Bit Karten auch im 8-Bit Slot laufen. Eine 8-Bit ist aber auch auftreibbar hier im Forum. Und dann ist da ja noch die Covox Idee ^^


    Toshiba T5200 ... stelle ich bei Gelegenheit vor

    Na, dann suche ich dir was raus :) Das wird bestimmt ein schöner Bericht. Die OPTI hat IDE und jetzt steht da schon oerk drauf. 8o:D
    Allerdings ist da ein 100uf blauer Japaner wie ein Fass angestochen (muss ein Lagerungs-Schaden sein)...Karte auf Karte gedrückt ?(
    Aber wenn ich lese, du tauscht die Elkos am PC-10 Board.... :super

    Konnte auf den ersten Blick keine D-Sub 9

    Ich seh schon...du bist voll versiert. Beruhigend, dann kann die Wegwerfgesellschaft einpacken :) Gerade so Schulhausmeister hier in HH haben sich da nicht mit Ruhm bekleckert.

  • Hey @oerk,


    falls das Atari ST1224 Farbmonitore sind und davon zwei Stück sind, nehme ich schon mal ganz frech einen :D:D:D


    *Scherz*


    Ne aber ohne Flax: Der Keller ist ja fast so magisch wie meine epische Gitterbox. Und ein Glück, dass dein Commodore keine Vaarrttaaaaaaa :Kabudd hatte :thumbsup:


    Gruß

    :freak RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein :freak


    * Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° ) *


    Päpstlicher DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
    Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*

  • ...da freu ich mich...das ist ein toller Exkurs in ein 'zwei-geteiltes' Board :)

    Wobei manche 16 Bit Karten auch im 8-Bit Slot laufen. Eine 8-Bit ist aber auch auftreibbar hier im Forum. Und dann ist da ja noch die Covox Idee ^^

    Na, dann suche ich dir was raus :) Das wird bestimmt ein schöner Bericht. Die OPTI hat IDE und jetzt steht da schon oerk drauf. 8o:D Allerdings ist da ein 100uf blauer Japaner wie ein Fass angestochen (muss ein Lagerungs-Schaden sein)...Karte auf Karte gedrückt ?(
    Aber wenn ich lese, du tauscht die Elkos am PC-10 Board.... :super

    Ich seh schon...du bist voll versiert. Beruhigend, dann kann die Wegwerfgesellschaft einpacken :) Gerade so Schulhausmeister hier in HH haben sich da nicht mit Ruhm bekleckert.

    Abwarten... Zeit ist das Problem. Soundkarten-Elkos sind nicht kritisch, das ist gleich gemacht :D


    Jedenfalls schon mal danke!


    Kleiner Vorgeschmack gefällig?

    Sah leider nach Monochrom aus :(


    Ohne Batterie ist besser als mit! Funktionierende Uhr wird völlig überbewertet :P

  • Zitat

    Soundkarte - neee, im XT macht die relativ wenig Sinn, bei 8-bit ISA wird die Auswahl auch ziemlich klein.


    Alles Adlib und Soundblasterkompatible läuft prinzipiell auch im XT - nur muss es ohne Treiber/Konfigurationprogramm auskommen können... oder du bastelst dir die Programme selbst...

  • Es gibt da schon ein paar Möglichkeiten.
    Neben diversen Spielen (die da überraschend gut laufen), kann man z.B. auch MOD Dateien abspielen.
    (Mit niedrigster Samplerate, aber es geht).


    In Youtube gibts ein Video von einem EuroPC mit Sound.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!