Brauche Hilfe beim entpacken einer .vfd - Datei

  • Hallo,


    ich habe mir bei vetusware.com ein Spiel herunter geladen. Es sind 4 Dateien mit 1,44MB im format .vfd.

    Wie mache ich daraus wieder 4 Disketten ?

    Ich bin nicht sicher, ob es mit VGA-Copy geht.

    Oder soll ich lieber ein anderes Programm nehmen ? (Es darf auch gern etwas kosten - wenn es mir hilft, zahle ich auch gern dafür).


    Das Programm soll zuverlässig sein und einfach zu bedienen (für Anfänger halt).


    Was meint ihr ?

  • Sollte mit VGA Copy gehen. Einfach mal testen. Ist Freeware.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Unter Win 9x aufwärts kannst du Winimage nehmen zum zurück schreiben von Diskettenimages. Mit dem Tool kannst du auch rein schauen und einzelne Dateien raus holen oder einfügen.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Wirklich? Das hatte ich damals nie gefunden und daher auch nie weiter gesucht.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Das sind normale Diskettenimages, die du mit fast jedem Diskettenprogramm, unter Unix auch einfach mit dd, schreiben kannst. Einfach umbenennen.


    Sind die Images mal kleiner als die Disketten selber, ist es entweder für kleinere Diskettenformate, oder gepackt:

    • WinImage benutzt ZIP (Endung IMZ)

    • VGA-Copy benutzt ARJ, wenn es im Pfad ist (Endung VCP, egal ob gepackt oder naturbelassen)


    nicetux: Ja, wirklich. Beim Hersteller winima1630.zip herunterladen – ganz unten irgendwo – und glücklich sein ;)

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Danke.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • VGA-Copy ist sowieso allererste Wahl, wenn es darum geht, Disketten zu retten oder wiederherzustellen, weil es durch seine Funktionsweise die geschriebenen Inhalte "verjüngt". Außer vielleicht, es sind Disketten mit Kopierschutz. :)


    Der Vorteil von WinImage ist einfach, dass:

    • du siehst was drauf ist
    • die Bedienung etwas übersichtlicher ist
    • man die Images nicht in .VCP umbenennen muss und nicht in den Pfad des Programms legen muss

    Dafür ist es nicht so spezialisiert auf schwierige Umstände wie VGA-Copy. Und mit Kopierschutz kommt es vermutlich noch schlechter klar.

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Ich habe es mit VGA-Copy nicht auf anhieb geschafft - die Oberfläche sieht zwar toll aus, aber leider wusste ich dann nicht weiter.


    Habe mir dann "rawread" und "rawrite" herunter geladen und damit hat es ganz wunderbar geklappt.


    Mit VGA-Copy befasse ich mich später noch mal - das Thema der "Diskettenverjüngung" hört sich sehr interessant an !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!