Ich habe folgende Hardware im Müll/Schrott gefunden Thread

  • Pod? Schwer? Das lief auf so ziemlich allem, allerdings brauchtest du entweder einen flotten Prozessor oder ne Voodoo.

    Afair hat das Spiel mehrere APIs unterstützt - neben Glide und D3D

    Von allen Dingen auf Erden ist die Intelligenz am gerechtesten verteilt: Jeder glaubt, er hätte genug davon.

  • Pentium MMX irgendwas 32Mb RAM und ne Voodoo

    Nope, Nope und Nope.


    Die minimalen Systemvoraussetzungen sahen in der Ursprungsversion einen Pentium und 16MB vor.

    Allerdings war es eines der ersten Spiele, die MMX unterstützten. Viele Hersteller legten ihren MMX-Rechnern eine OEM-Version bei, welche in den meisten Fällen das Vorhandensein von MMX forderten.

    Interessanterweise unterstützten diese Versionen meist jedoch die Voodoo noch gar nicht, was erst in einer späteren Version nachgereicht wurde. Allerdings war P.O.D. auch hier eines der ersten Spiele, die 3Dfx-Unterstützung hatten.

    ♪♫ "Aus der Pfütze wurd' ein Meer, doch es fing an mit einer Träne..." ♫♪


    Daily 1: i7 4770 // 32 GB // 2x 240GB SSD - 2x 1TB HDD // GTX 1050Ti Strix 4GB // 1x 24" & 2x 22" Full-HD

    Daily 2: Medion Akoya P7621 // 17,3 Zoll // Core i5 2540M // 8GB // 120GB SSD + 500GB HDD // Intel HD3000 + Geforce GT 630M (Nvidia Optimus)


  • Steht nem normalen S5 133er normal in nichts nach.

    Jupp, wobei dieser Nixdorf-Rechner fixe 60Mhz FSB hat (keine 66Mhz Jumper ) -> läuft mit 120 Mhz.

    Und es gibt eine weitere Limit: alte Mercury/Neptune Chipsatz mit asynchrone L2 Cache. P120/133 mit 430FX Chipsatz zeigt ihm rote Rücklicht.


    Aber ja, dieser PODP5V133 ist vollwertige Pentium CPU mit totgelegte APIC.


    Meine damalige SNI P60 Rechner hat ET400W32p Steckkarte und 66Mhz FSB Jumper

  • Also wir haben damals gelacht, weil P.O.D. extrem mit MMX beworben wurde, aber auch auf einem P200 sauber lief.

    Stimmt. MMX war aber auch ein schwieriges Thema auf Sockel 7, es gab praktisch keine Software wo man einen 1:1 Vergleich gehabt hätte. Bei einer Voodoo ist einem die Kinnlade runtergefallen, das waren Welten. Statt 10-15 FPS Pixelschrott perspektivisch korrekte geglättete Texturen und 30-60FPS butterweiches Rendering selbst auf einfachen Pentium Systemen. Aber MMX? Hier und da ein paar durchwachsene Benchmarks, ich erinnere mich noch an das Fazit in einem Spielemagazin das sehr ernüchternd war. Das war eine Technik die aus späterer Sicht sehr nützlich und wichtig war, in Spielen aber nicht direkt überzeugen konnte. SSE teilte das gleiche Schicksal, Intel bewarb damit u.a. schnelles Internet. Das wäre fürs Web 2.0 sicher toll gewesen aber zu Web 1.0 und 56K Modem Zeiten war der direkte Vergleich zwischen P2 und P3 doch eher ernüchternd ;)

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Gab auch damals schon Rich Kidz :5er

    Ich war ein armes Schwein als Student und mußte dafür Sonnabend als Mechaniker in einer Werkstatt arbeiten.


    Aber die Orchid Righteous hat mich bei Tomb Raider bei einem Freund so überzeugt, daß ich die 379 Mark für diese Voodoo bezahlt habe.


    Egal Engholm.


    Es wird wohl verschiedene Versionen von P.O.D. gegeben haben.


    Ich fand es nur unverschämt, daß Intel für MMX dafür Werbung gemacht hat, obwohl es bedeutungslos war.

  • Im ersten Moment sah ich eine 133 als Taktfrequenz =O aber da muss wohl eine optische Täuschung sein.

    Der SK051 hat 100 MHz und ist das Maximum, was es von Intel gab.

  • Stimmt, jetzt wo ihr es sagt...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Eine Pinnacle Callisto 7.0 ausm Müll gefischt. Blue Box gibt es günstig in der Buch.

    Eins zwei Elkos etwas dick, eine Sicherung fehlt, test steht gleich aus.

    Wenn sie zumindest erkannt wird hol ich mir noch die Breakout box.


    Bestimmt ein besserer AV/DV-Capture als diese USB dinger von Logilink oder auch mein alten Terratec Grabster AV400. :)


    UPDATE: Hängt das System noch vor dem POST auf wenn drin. :/

    Blue Box zulegen und hoffen die hinzubekommen oder es lassen. Sind halt auch mal wieder 10 oder 2 Döner oder 4 einfache Mahlzeiten.

  • Also nicht direkt Hardware, aber ein erstaunlich geiles Buch auf der Straße gefunden. Ist eine art IT Enzyklopädie und beinhaltet alles mögliche von Arithmetik Regeln, über Elektrotechnik, bis CPU Specs und Pinouts von diversen Slots und Steckern. Ich hätte nicht gedacht, dass es sowas überhaupt gibt.

    IMG_20211115_203003.jpgIMG_20211115_203022.jpgIMG_20211115_203030.jpgIMG_20211115_203042.jpg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!