Lineablu’s ultimativer UM8810PAIO Thread

  • Hi Aerion


    JAWOLL SOO muss das aussehen!!!


    :Faceaber dass ich nicht drauf kam, dass du den Jumper........shame on me!!!


    Doch , kann man lassen. wimre lüppt der POD auf 25FSB - jetzt, da alle Klarheiten beseitigt sind, lass den doch mal.........:whistling::whistling::whistling:


    griemelnde Grüsse duncan



    ...ach ja, und Gratulation zur erfolgreichen Transplantation.

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • Also zu den Schreibfehlern (IDE, Floppy) habe ich nur Hinweise finden können das dieser Effekt vornehmlich bei den AMD-CPU's auftreten soll, angeblich im WB-Mode. Wenn man das mal genauer untersuchen wollte müsste man das gesamte Timing des Busses und der Steuerleitungen per Logicanalyzer aufzeichnen - und dann mit der Spec des Chipsatzes vergleichen. Entsprechend dazu noch ein Testprogramm für die speziellen Zugriffe auf die I/O-Adressen (mögl. in Assembler). Diese Specs zu finden dürfte das allergrößte Problem sein.

    Ich habe ja nicht einmal eine zum UM82C865F finden können...

    Wie schon geschrieben, das System läuft stabil mit mit dem POD (WB) und ich hatte auch keine Fehler auf den Datenträgern bisher.


    Mit den CF ist das so eine Sache, im BIOS sollte man HDD Typ 47 mit diesen Parametern einstellen:


    1023 Cyl. / 16 Head / 63 Sec / LBA on


    Dann mit EZ-Drive 9.01 vom Floppy booten, das EZ-System auf die Karten installieren und diese auch damit partitionieren. Das hat bisher bei mir immer geklappt.


    Viele Grüße


    Aerion

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

  • Ach ja - hier möchte ich fairerweise auch noch die Jumpereinstellungen für die CPU PODP5V83 (P24T) für das Board Rev. 2.1 bekannt geben:


    JP18 - open

    JP19 - open

    JP20 - 1-2 & 3-4

    JP21 - 2-3

    JP22 - 1-2

    JP23 - 1-2

    JP24 - 2-3

    JP25 - 1-2 (evtl. open)

    JP27 - 2-3 & 4-5

    JP28 - 1-2

    JP29 - open

    JP36 - 1-2

    JP37 - 1-2

    JP38 - 1-2

    JP44 - short


    Das stimmt soweit mit dem Manual 3.0 überein.

    Damit ist der Umbau des PAIO für mich abgeschlossen - es war ein schönes Projekt angefangen bei der RTC, PS/2, defektem Multi-I/O und diverser anderer "nettigkeiten"...

    Ich danke hiermit noch einmal allen hier im Forum für ihre Tips und Hilfen zu diesem schlecht dokumentierten Board, welches aber trotz aller widrigkeiten ein gutes und stabiles "Arbeitstier" ist. :)


    Viele Grüße


    Aerion

    Niemand ist nutzlos, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

  • Hi Aerion ,


    :ClapSchön, dass du die Kiste zu deiner Zufriedenheit letztendlich hingekriegt hast -. aber hast recht, erst wenn man dann ne Konfiguration gefunden hat die tut, ist es recht fix und einigermassen stabil - bis dahin ist manchmal Hölle:puke:Face:nw


    ....jetzt ab und zu mal rausholen, nen kleinen Bench starten, oder ein Winword-Dokument erstellen ;-) oder oder...........


    Grüsse, duncan

    "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)


    JEDE Zentralisierung ist Machtmissbrauch!!

  • .... welches aber trotz aller widrigkeiten ein gutes und stabiles "Arbeitstier" ist. :)


    Viele Grüße


    Aerion

    Das ist es absolut :super

    Ich habe auch Null Probleme mit dem Brett, absolut stabil und schnell wenn man es erstmal in Griff hat:nw:g4

    Ich denke es hängt auch mit der Revision zusammen ob es will oder nicht. Zwei IDE Platten als Primär und Sekundär machten bei mir entgegen anderer Erfahrungen Null Datensalat.

    SCSI war etwas Tricky aber hier half es das richtige Bios zu finden, läuft hier auch 1A.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!