Ich habe folgende Hardware im Müll gefunden Thread

  • Pentium Pro Naja, VIA musste häufig Workarrounds finden, um intels Patente zu umgehen. Bzgl. Systemstabilität bei gleichzeitiger Spitzenperformance haben die intel Chipsätze immer einen Vorteil gegenüber VIA. Es sei denn intel hat sich selbst ein Bein gestellt (Rambus, RAM Limit, etc) oder den Markt nicht bedient (SS7, Athlon). Ich hatte VIA erst mit Athlon und es gab immer irgend eine Kleinigkeit, die nicht so recht wollte oder einen Eingriff brauchte. Keine Ahnung wie oft ich einen neuen VIA 4in1 installiert hatte ...

    So richtig rundum sorglos kenne ich für Retro nur mit intel Chipsatz.

  • Dana Ist doch garnicht dein Apollo. Es ist meiner :D


    Pentium Pro Kein Grund beleidigt zu sein...

    Ich bin einfach nur froh das VIA Board endlich loszuwerden. Es funktioniert und läuft gut, aber es hat keine Seele. Und zu einem P3 gehört nunmal idealerweise ein BX (oder ein 840 ;) )

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Das liegt aber daran das du Kaputtes Zeug hattest..


    Hatte das P2B-DS auch lief Jahrelang zuverlässig.


    VIA Hatte Scheiss Chipsets und Intel auch, UMC ebenfalls..


    Der beste Chipset Allerzeiten war der BX440 einziges Manko max. 256Mb RAM Module Double Side.

  • In dem Fall muss es wirklich an dir (oder deinen Komponenten) liegen. Alle BX Boards die ich je hatte waren extrem stabil.

    Ich habe selber 2 Stück P2B.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Ich habe hier mal ein defektes Gigabyte mit Apollo Pro 133 bekommen. Und das Problem war nur, dass es diesen Tualailuahu nicht mochte, den der Vorbesitzer damit betreiben wollte. Mit einem zeitgenössischen Prozessor läuft es super ^^

    Highscreen Colani BlueNote II 486DX4 100 MHz ⋮ Highscreen Colani Tower VL 486DX2 66MHz, Details (klick) ⋮ Highscreen InduS 500ZE-90 Pentium 90 MHz
    Toshiba Satellite 320CDT Pentium MMX 233 MHz ⋮ Apple iMac G3 (Early 2001) Blue Dalmation PowerPC 750cx 600 MHz

  • Jo, ich betrieb damals lang Coppermine-PIII 900 auf ca 1,1Ghz auf ASUS CuBX. Glück: Ich habe diese Brett nicht entsorgt. (leider habe ich vor 10J 3x P3B-F entsorgt :-( )

    440BX ist mir auch als schnelle und stabile System in Erinnerung.


    Ich habe kurz VIA mitsamt PIII-500 betrieben, Mainboard mitsamt VIA flog raus. Grund: Brett macht mit ATi Rage128pro Grafikfehler und ich schob Schuld an ATi...ich habe System auf P3B-F umgezogen und siehe: keine Grafikfehler mehr (Texture-Artefakte in GTA ViceCity) Ich pflege auch gespalte Beziehung gegenüber VIA und SIS Chipsatz. Ich kenne paar gute Chipsatz, aber frühe Pentium II/III VIA Chipsatz ist NOGO !

    PIII VIA Chipsatz mit 133Mhz FSB ist wieder interessante Wahl, wenn man AGP Karte betreiben möchte, der nicht mit 80Mhz Takt klarkommt ( matze79 : 440BX hat eine weitere Manko: AGP Taktteiler 1/1 oder 2/3, keine 1/2 )

  • Ok, ok... Hat nicht all zu viel mit Computern zu tun, aber das ist mal ein sehr erfreulicher Fund.

    Quasi ein Schlachtefest für Hobby-Elektroniker/innen.


    Das gute Stück ist eine Steuerung einer alten Kegelbahn und randvoll gestopft mit hervoragenden Elektronikbauteilen der End 70er bis frühen 80er.

    Nichts Mikroelektronik oder so'n Firlefanz. Ei wat freu ick mir uff's zerlegen :Clap


    20201211_093023.jpg20201211_093126.jpg

  • So ein schönes Stück Technik zerlegst du? Klar, man hat keine Kegelbahn - aber das Teil ist doch ein schönes Stück Geschichte.

    Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

  • Sicher ist das schade drum, aber sowas wird normalerweise nichtmal zerlegt sonder einfach entsorgt. Leider.

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Hätte ich das Teil nicht mitgenommen, wäre es auch genau dort gelandet... In der Entsorgung.

    Da lass ich Teile davon lieber in anderen Projekten weiterleben, als dass es komplett verloren wäre.


    EDIT: Und wenn ich nur allein daran denke, mit den Leuchten, Tastern und leuchtenden Tastern Retro-PCs aufzuhübschen :love:

  • Heute morgen einen Rechner vom Straßenrand eingesammelt, irgendso ein Medion Ding. Ich habe nichts besonderes erwartet und bin beim Aufschrauben doch extrem überrascht worden... Da drin war ein S775 P4 Board und jemand hat diesen Computer entweder wirklich gehasst oder ein extremes Aggressionsproblem... Da drin war nichts mehr an seinem Platz. Also nicht nur die übliche zerstörte HDD sondern einfach alles war vernichtet. Auf das Board wurde mit einem Hammer eingeschlagen, alle Elkos waren abgerissen, die Kühlkörper ebenfalls, der Arbeitsspeicher wurde in der Mitte durchgebrochen und die Graka aus dem Slot geprügelt. Von aussen war das Gehäuse aber noch fast wie neu.

    Mir ist es letztendlich egal, das Zeug kommt eh in meine Schrottkiste, aber ich frage mich trotzdem was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht...

    Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
    Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
    486DX2-66 - 16MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
    Intel Pentium 233MMX - 64MB - 16GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo Banshee//
    Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //

  • Heute morgen einen Rechner vom Straßenrand eingesammelt, irgendso ein Medion Ding. Ich habe nichts besonderes erwartet und bin beim Aufschrauben doch extrem überrascht worden... Da drin war ein S775 P4 Board und jemand hat diesen Computer entweder wirklich gehasst oder ein extremes Aggressionsproblem... Da drin war nichts mehr an seinem Platz. Also nicht nur die übliche zerstörte HDD sondern einfach alles war vernichtet. Auf das Board wurde mit einem Hammer eingeschlagen, alle Elkos waren abgerissen, die Kühlkörper ebenfalls, der Arbeitsspeicher wurde in der Mitte durchgebrochen und die Graka aus dem Slot geprügelt. Von aussen war das Gehäuse aber noch fast wie neu.

    Mir ist es letztendlich egal, das Zeug kommt eh in meine Schrottkiste, aber ich frage mich trotzdem was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht...

    Manche Menschen haben Angst um die eigenen Daten und haben leider nur RTL-/Bild-Niveau Wissen darüber, wie man die Daten vernünftig löscht, bevor man den Rechner entsorgt. Dann nehmen Sie den Hammer und "bearbeiten" einfach alles was drin ist. Ich habe leider so etwas schon mehrmals erlebt und lustigerweise war die Festplatte danach immer intakt. Da die etwas unscheinbar und abseits ist, achten die Affen nicht drauf und hauen nur das zu Brei, was nicht Datensicherheitstechnisch relevant ist.... :Face

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!